Information ausblenden

iMac erweitern

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von Mac_Rip, 06.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mac_Rip

    Mac_Rip Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.05
    Punkte:
    816
    816
    Hallo liebe Leute,

    wie der Titel schon vermuten lässt möchte ich meinem iMac ein wenig auf die Sprünge helfen.
    Ich werde demnnächst erst einmal den Arbeitsspeicher aufrüsten, weil er nach dem installieren einiger Programme wie Maschine und Komplete 8 Ultimate einfach ziemlich langsam geworden ist. In einigen Tagen kommt auch mein Cubase Update und da hätte ich das dann schon alles gern hinter mir.

    Nun möchte ich gern noch ein bis zwei externe Festplatten kaufen.

    1. Wie viele Festplatten machen Sinn und was hat man so als Musiker/Produzent auf welcher Platte?
    2. Welche Festplatten taugen etwas?
    3. Ist es sinnvoller mehrere 1 TB große Platten zu kaufen oder gleich eine 3 TB große?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Liebe Grüße

    Mac_Rip
     
    Mac_Rip, 06.12.12
    #1
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.023
    37023
    Das hängt davon ab, was für Musik Du machst.

    Sinn machen - wenn die Nutzung intensiv genug ist - folgende zusätzliche Platten:

    1. Audio-Platte (für Aufnahmen/DAW-Projekte)
    2. Sample-Platte (für die Sample-Libraries von Softwareinstrumenten)
    3. Loop-Platte (für Audio-Loops und One-Shot-Samples)

    auf jeden fall sollte:
    4. Backup-Medium 1 (Timemachine)

    und eventuell:
    5. Backup-Medium 2 (Spiegelung des Systems mit CarbonCopyCloner o.ä. in größeren Zeitabständen - dazwischen ausgeschaltet)

    1 und 3 kannst Du zusammenfassen, wenn da nicht viel unterwegs ist. Die Daten dafür werden von dem meistens DAW's direkt von der Platte gestreamt.

    2 kann eventuell mit zu 1 und 3, weil viele Sampler ihre Samples in den RAM laden. Wenn größere Libraries zum Einsatz kommen (die auch von Platte streamen) macht eine eigene Platte Sinn.

    Anschluss:
    Alle 5 Platten kannst Du im Prinzip an einen FW-800-Bus als Daisy-Chain hängen. 4 und 5 kann man während den Aufnahmen abschalten - die stören eh nicht. Deshalb muss jedes Festplattengehäuse 2 FW-Anschlüsse haben. Alternativen dazu wären ein FW-Hub oder Gehäuse für mehrere Platten.

    1 bis 3 kommen sich eigentlich von der Datenrate selten in die Quere - der Grund für getrennte Platten ist die Verbesserung der Zugriffszeiten.

    Das war die theoretische Seite.

    Bei mir sieht die Praxis so aus, dass ein Time-Machine-Medium per USB angeschlossen ist, eine Backupplatte ab und zu per USB dran kommt und eine externe Firewireplatte für Projekte eingesetzt wird. (zusammen mit dem Audiointerface an FW-400 - kein Problem bei Aufnahmen bis 16 Kanäle gleichzeitig).

    Clemens
     
    clemenserwe, 06.12.12
    #2
  3. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    RAM lohnt sich immer, wenn man im 64 Bit Modus arbeiten kann und samplebasierte Plugins alle Samples in den RAM laden lässt und nicht von Festplatte streamen oder cachen lassen. Das kann man auch bequem und kostengünstig selber machen, dazu befindet sich auf der Unterseite eine kleine Klappe die nur mit 2 Schräubchen gesichert ist.

    Wenn Du den iMac in den letzten beiden Jahren gekauft hast und die von Seagate ist, solltest Du Dich mal an den Apple Support wenden, die werden nämlich oft kostenlos auf Kulanz ausgetauscht weil die alle bald den Geist aufgeben könnten.

    Hinzu kommt, sollte die interne Platte übermäßig voll sein, wird der Mac deutlich langsamer, das macht sich ab 70% Füllung wirklich stark bemerkbar.

    Ich kann empfehlen, einfach nur fertige Projekte und alles Unnötige an Daten auf externe Platten auszulagern, verschieben, Systemplatte möglichst leer halten. Die Idee, eine Platte nur für Time Machine Backups zu haben, ist auch nicht verkehrt egal welcher Art die ist.

    Für Audio Projekte kann man z.B. bei Logic wirklich getrost auch ganz einfache USB- Festplatten benutzen, das ist da überhaupt kein Problem auch bei vielen Audio Spuren. Hast Du ein Firewire Audio Interface, solltest Du vielleicht auf USB als Festplatte setzen oder halt umgekehrt. Daisy Chaining von Audio Interface und Festplatte über Firewire, bei Clemens funktioniert es, soll nicht so empfehlenswert sein. Ich weiss aber, das es bei normalen Gegebenheiten auch gut geht, er war schon mal mit seiner Platte bei mir, war kein Problem aber da hatten wir nur ein Projekt von ihm abgespielt.

    Den 27er iMac aufschrauben und Platte tauschen, das ist glaube ich nicht so empfehlenswert. Erstmal brauchst Du ganz spezielle Schraubendreher und einen Scheibenheber und dann ist das ein fast hoffnungsloses Unterfangen, das Display ohne Beschädigung raus zu heben und vor allem das Dingen wieder zusammen zu kriegen, lasse das vom autorisierten Service machen. Ich habe mich schon mal vorsichtig ran getraut und dann gleich wieder zu gemacht ohne das Display raus zu heben, zu viel Angst, ich kriege die Kabel nicht mehr eingesteckt und das Dingen sachgemäß wieder zu ;)
     
    zehnvorsechs, 06.12.12
    #3
  4. Mac_Rip

    Mac_Rip Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.05
    Punkte:
    816
    816
    Wow, danke für die schnellen Antworten.

    Ist ja ne Menge an externen Festplatten, die man so einbinden kann/sollte. Kann mir auch einer von euch eine empfehlen, die ich dann 5* in den Einkaufswagen tun kann?
     
    Mac_Rip, 06.12.12
    #4
  5. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.338
    35338
    tomric, 06.12.12
    #5
    Merano bedankt sich.
  6. Mac_Rip

    Mac_Rip Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.05
    Punkte:
    816
    816
    Gibts auch Empfehlungen zu Platten?
     
    Mac_Rip, 06.12.12
    #6
  7. Caramon

    Caramon

    Registriert seit:
    07.12.12
    Punkte:
    16
    16
    Kann mir nicht vorstellen, dass sich Platten in Punkto Qualität großartig unterscheiden... aber mal ne komplett andere Frage: Ich bekomme zu Weihnachten ein iPhone 5 mit dieser schicken Nano Sim Karte, auf die ich voll stehe, guckt mal hier: http://mobile.1und1.de/nano-sim
    Nun wollte ich mal fragen, ob und wieweit man darauf Musik machen kann. Wäre vor allem an Dj-Simulationen interessiert, Scheiben drehen und Scratchen per Wischen, Schieben etc. Solche Programme gibts doch sicherlich, oder?
     
    Caramon, 20.12.12
    #7
  8. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Wenn Du es denn hast, ruf einfach damit einfach per Icon den Appstore auf und Du wirst dazu sicher etwas finden. 4 Tage wirst Du es ja wohl noch aushalten :-D Andernfalls geh mit Deinem Internetrechner auf iOS-App-Erkundungstour!
     
    Saurus, 20.12.12
    #8
    helge1973 bedankt sich.
  9. Caramon

    Caramon

    Registriert seit:
    07.12.12
    Punkte:
    16
    16
    Hehehe, klar kann ich noch warten. Dachte nur, jemand hat vielleicht wirklich was zu empfehlen oder Programme, die er überhaupot nicht gut findet. aber klar, ich begebe mich auch selbst mal auf suche, so ists nicht ;)
     
    Caramon, 20.12.12
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.