Information ausblenden

im Tempo schwankendes Acapella - in Takt bringen

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von KDthe2nd, 23.05.21.

  1. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    Guten! :)


    da ich schon längere Zeit DAW abwesend bin, habe ich wohl leider vergessen, wie das auf "zügigem" Wege funzt...


    Vorgehensweise bisher:

    1. Projekt > Tempoerkennung ... funzt zu gefühlten 75% akkurat
    2. weiter mittels Timewarp Tool im "Projektfenster" Feinheiten angleichen > hier wird aber nur das Raster angepasst, nicht aber das WAV File > an das fixe 4/4 Raster
    3. Audio > Erweitert > Definition aus Tempospur übernehmen > Tempo ins File schreiben

    Frage zu Punkt 2.
    Wie kann ich hier das WAV File per Anker verschieben, sodaß das Raster stets fix bleibt und der Klick ebenso?

    Frage zu Punkt 3. Kann ich das dem begradigen nicht einfach rausboucen, quasi mit verändertem Tempo?


    generelle Frage, da ich es so, garnicht in Erinnerung hatte...
    Geht's irgendwie schneller bzw. komfortabler?

    ich denke, ich habe das in der Vergangenheit mit schneiden + stretchen (Mauszeiger Modus=3) bewerkstelligt... hmm


    many thx
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.21
    KDthe2nd, 23.05.21
    #1
  2. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.952
    5952
    Jooo,

    einfach Musiker suchen die in der Lage sind das Tempo zu halten und die jetzigen Stümper rauswerfen.
     
    zille1976, 23.05.21
    #2
    PlanNine bedankt sich.
  3. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    haha...

    die Gesichter möchte ich mal sehen, wenn man sagt "nochmal so Ungerade und ihr könnt euch alle verpissen"

    :D


    wobei, dem Dieter würd ich's zutrauen..
     
    KDthe2nd, 23.05.21
    #3
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.456
    48456
    das alles so gemacht ja?

     
    rkdk, 23.05.21
    #4
    KDthe2nd und ModulationMatrix bedanken sich.
  5. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    Danke Ja, wie bereits in Post #1 geschrieben.


    ich möchte das Ganze final eben dann gerne ohne Tempotrack, als bearbeitetes WAV vorliegen haben...

    dazu noch die weiteren Fragen 1 und 2, die noch offen sind :)
     
    KDthe2nd, 23.05.21
    #5
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.456
    48456
    Ich bin gerade unterwegs mit Phone und check von deinen Anfragen derzeit mal so gar nichts. :tears-of-joy: verzeih!
    Warte mal...
    Acapella Gesang? Gesang ist ja immer Schwankungen unterlegen, da geht hart Quantisieren und/oder Tempo finden, ja schwierig...
    Also ich nehme an, du hast ein fertiges Playback, und da soll das Acapella draufpassen? oder geht es um was anderes?
    Aber was ist das:
    hö? also eine WAV mit statischem Tempo?
    Aber was stimmt mit dem Acapella denn nicht? weil du etwas von manuell editieren erwähntest?

    Ja aber... wenn 1 ausgeführt wird, dann richtet sich das gematchte Konstrukt doch nach der Tempospur, egal ob da Tempokurven drin sind oder statische BPM?
     
    rkdk, 23.05.21
    #6
    KDthe2nd bedankt sich.
  7. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    ... so viele Fragen :)

    * ich habe hier ein mehrmenütiges (gibt's das Wort?) Acapella vorliegen.
    * 4 Personen, frei singend
    * es wird abschnittsweise doppelt so schnell gesungen
    * es ist krumm und schief

    nochmal:

    Analyse mit Tempotrack bringt nicht die volle Zufriedenheit - meistens in den schnelleren Passagen
    Dazu möche ich manuell per WarpTool eingreifen - diese verschiebt aber nur das Raster, nicht das Audio im Container, sodaß der klicktrack aus dem Ruder läuft.

    Also 1. wie kann ich das Audio per WarpTool im "Projektfenster", mit Hilfe der Warp-Anker fixen

    Und 2. wie bekomme ich das gefixte Audio, final als fertiges File (WAV), ohne die beknackte Tempospur im Projekt, zu haben?

    Ich hoffe, es ist verständlich? :)
     
    KDthe2nd, 23.05.21
    #7
  8. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.341
    6341
    Das händische Anpassen des Taktrasters an das Audiomaterial funktioniert so:



    Wenn du die Tempospur aktivierst, erkennst du genau wie dieses schwankt.

    Klick einschalten um zu kontrollieren ob passt.

    Wenn es passt die Funktion "Audio > Erweitert > Definition aus Tempospur übernehmen > Tempo ins File schreiben" ausführen und einrechnen lassen.

    Nun kannst du entweder die Inhalte der Tempospur löschen und die Tempospur deaktivieren. Nun läuft das Audiomaterial in einem durchgehenden Tempo passend zum Klick.
    Oder du bastelst dir deine eigene Tempospur .

    Auf jeden Fall kannst du dein Acapella nun so an dein Projekttempo anpassen wie jedes andere Audiofile.

    EDIT: Die Tempoerkennung funktioniert bei nicht perkussivem Material eher schlecht bis gar nicht. ;)
     
    richie, 23.05.21
    #8
    KDthe2nd bedankt sich.
  9. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    Danke, genau dieses und andere Videos hatte ich mir heute früh schon gegönnt

    ich schau morgen nochmal genauer rein... vl wird's dann :oops:

    Gruß
     
    KDthe2nd, 23.05.21
    #9
  10. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    ist klar, ...schrieb ich aber auch schon im Eingangspost, dass es zumindest zu 75% passt und ich die Feinheiten manuell anpassen will.
    Was im übrigen noch immer nicht zweifelsfrei geklärt ist. (Audio mittels WarpTool angleichen)

    Zwinkersmiley zurück ;)
     
    KDthe2nd, 23.05.21
    #10
  11. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.341
    6341
    Ist wahrscheinlich aber mehr Arbeit. ;)

     
    richie, 23.05.21
    #11
    KDthe2nd bedankt sich.
  12. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.341
    6341
    zu 2: Falsch! Du änderst tatsächlich das Audiofile und nicht das Raster.

    Solange du erstmal nur das Raster an das Audiofile angepasst und daher nicht das Audio Warp Tool genutzt hast, wird dir das Bouncen nichts bringen, da das Tempo ja weiter rumeiert.
    Erst wenn du die Tempodefinition ins File eingerechnet hast und die Tempospur deaktiviert hast, könntest du es rausbouncen, aber wozu?
     
    richie, 23.05.21
    #12
    KDthe2nd bedankt sich.
  13. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    jz. ist alles klaro. ich dachte zuerst, raus bouncen erfüllt den gleichen Zweck.
    Und ne, wenn es eingerechnet wird und die Tempospur deaktiviert (Spur gelöscht?) ist, kann ich eh das ursprüngliche File nehmen.

    okay.. aber warum ändert sich dann der Klick? bestimmt ein Denkfehler meinerseits....

    Andersrum: Ich würd das ja auch manuell im Audioeditor machen, allerdings finde ich hierfür keine Metronom-Einstellungen, sprich, es funzt im Editor nicht. heißt wohl, separaten Klicktrack basteln und nebenher laufen lassen...

    Danke schonmal! :)
    ich schau mir das morgen an - schon spät heut :gaehn:
     
    KDthe2nd, 23.05.21
    #13
  14. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.341
    6341
    Bei dem Timewarp bleibt das Tempo also der Klick immer konstant.

    Arbeitest du mit der Tempospur bleibt halt das Audiofile konstant. ;)
     
    richie, 23.05.21
    #14
    KDthe2nd bedankt sich.
  15. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    3.281
    3281
    Mit Time Warp wird eine Tempospur erzeugt, die das Taktraster so verändert, dass es zum frei eingespielten Audiofile passt.
    Time Warp ist die manuelle Version der automatischen Tempoerkennung. Auch zum Feinschliff nach der automatischen Tempoerkennung sehr gut einsetzbar.
    Dadurch ändert sich natürlich auch das Klicktempo, deshalb ist die Aussage von @richie missverständlich.

    Nach dem Einrechnen der Tempodaten in das Audiofile (= Funktion "Definition aus Tempospur übernehmen") ist das Audiofile in jede Richtung elastisch geworden und lässt sich an alle gewünschten Tempovariationen anpassen.
    Wenn man alle Tempoevents (bis auf das erste) entfernt, wird das Audiofile rhythmisch exakt in einem fixen Tempo wiedergegeben.
    Dann ist das Klicktempo natürlich auch wieder konstant

    Da ich sehr viel mit frei eingespielten Sachen arbeite, ist Time Warp für mich eine große Hilfe!
    Das alles über die Editierung der Tempoevents innerhalb der Tempospur hinzubekommen, wäre viel komplizierter.

    VG, Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.21
    akStudio, 23.05.21
    #15
    rkdk und KDthe2nd bedanken sich.
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.456
    48456
    Ich hab jetzt nicht mehr mitgelesen. Möchte das hier nur noch hinzufügen, vielleicht ja für o.g. Anwendungsfall nützlich.

    Cubase - MULTI WARP IM ARRANGE

    Workflow:
    Events auswählen
    Gruppieren (Strg+G)
    Umschalten auf Warp Tool (1)
    Raster ON
    Raster Mode Events
    Mit dem Multi Tool ALT schneide ich passend (ersetzt quasi die manuell zu setzenden Warp Marker)
    Mit dem Mausrad Zoome ich gerne.
    Info: Event-Schnitte docken automatisch magnetisch an und alles bleibt komplett phasentreu...
    Gut für mehrfach mikrofoniertes Audiomaterial (z.B. Schlagzeug, Gitarren, Chöre usw.) kennt man hier ja.

    Ein schnelles Video, hier mit Gitarren Aufnahme: (3x Mikroabnahme)
    (Anklicken = GRÖSSER)
    Cubase-MultiWarpArrange-GUITARS.gif

    Im Video auch zu sehen, wie ich den Wav-Inhalt der Audio-Events mit Shift+Alt verschiebe.
    Beides jeweils sehr nützlich. Mach ich seit Jahrzehnten schon so in Cubase.

    Viele Grüsse und einen schönen Abend
     
    rkdk, 23.05.21
    #16
    KDthe2nd, richie und akStudio bedanken sich.
  17. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    @akStudio besten Dank für die ausführliche Erklärung! Die bpm wollte ich statisch haben. funzt jetzt so :)
    das variable Raster hatte mich erschrocken, da ich nicht wusste, für das gut sein soll :schaem:
    verstehe nun, dass es was für Musiker ist :smiley_XD:
    Aber steht ja auch so da: Entweder Tempo aus Audio bzw. Tempo aus Tempospur übernehmen.... das war bis dato zu hoch für mich :aaah:



    @rkdk Auch Danke! genau die Kombi war's!
    zuerst Tempo "grob" ermitteln > einrechnen lassen > Tempospur löschen > Feintuning mittels WarpTool

    :victory:
     
    KDthe2nd, 24.05.21
    #17
    akStudio bedankt sich.
  18. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    bleibt noch eine "kleine Frage"


    warum zum Henker läuft im Audio Editor kein Metronom...
    macht das Sinn?

    wollte noch ein wenig mit dem WarpTool im Editor experimentieren
     
    KDthe2nd, 24.05.21
    #18
  19. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.739
    4739
    Du schriebst, das a capella schwankt stellenweise um 100%...
    Klingt den das noch nach deiner Aktion?

    Wenn Du im Editor das Warp Werkzeug nimmst siehst du den Grid und mit C auf der Tastatur hörst Du den Click.
    Wieso geht das nicht?
     
    oove, 24.05.21
    #19
    KDthe2nd bedankt sich.
  20. KDthe2nd

    KDthe2nd Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.07.17
    Punkte:
    3.938
    3938
    :schulterzuck:

    ich meinte, das Tempo des Acapellas, passte nach der Tempoerkennung zu gefühlten 75%
    der Rest müsse eben noch manuell angepasst werden...

    naja, eben nicht..
    Metronom ist ein, aber nicht hörbar

    bestimmt eine Einstellung, die ich nicht finde...
     
    KDthe2nd, 24.05.21
    #20