Information ausblenden

Hybrid Soundtrack feedback wanted

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von OneDay, 30.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. OneDay

    OneDay Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    100
    100
    Schnitt bei 1:07 ist ein ein cut einer kompletten Sequenz vor dem schnellen Mixdown daher fehlt die Mitte :) Ich bin eigentlich schon fast fertig aber damit die Forenuser sehen, worüber diskutiert wurde, hier nochmal der frische Upload :)

    Der Rest ist genau so geplant und wird verständlicher wenn das Videomaterial mit kommt.
    Bitte Meinungen zum Klangbild, Sound, Mischung, oder sonst was.

    Also ich verzichte auf weitere, narzisstische Text-Manipulation und fasse mich kurz (.)

    jede Form von Anmerkung, Kritik oder spaßigen Kommentaren sind gerne gesehen :)

    hab fun

    Chris
     
    OneDay, 30.08.12
    #1
    BerrySchwarz bedankt sich.
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Mit Hybrid meinst du die Mischung aus "realen" und "synthetischen" Sounds?

    Unter dem Aspekt ist es dir ganz gut gelungen...

    Als alleinstehender Song oder als Trailermusik ist es nicht unbedingt geeignet, aber als unterstützender Song zu Filmmaterial recht gut...

    Schade, dass sich darin kein Hauptthema wiederfindet...

    Was in meinen Augen den "Hintergrund-Charakter" bestärkt ist die starke Unabhängigkeit zwischen Rhythmusgruppe und Melodiegruppe...

    Und der Schluss ist nicht dein Ernst, oder?
     
    stefangeidel, 31.08.12
    #2
    OneDay bedankt sich.
  3. Ganvai

    Ganvai

    Registriert seit:
    31.01.09
    Artikel:
    2
    Punkte:
    141
    141
    Sehr atmosphärischer Track. Leider finde ich die Melodien manchmal etwas planlos. Es fehlt ein leitendes Motiv was ein bisschen durch den Song geleitet.

    Der Schnitt bei 1:07 ist sehr hart. Was ist da passiert? Ebenso das Ende?

    Es ist kein schlechter Song, aber irgendwie sind da viele Möglichkeiten verschenkt worden. Und die Schnitte... da musst du mir mal was zu sagen ;)

    Beste Grüße,
    Jan
     
    Ganvai, 31.08.12
    #3
    OneDay bedankt sich.
  4. XevonStudios

    XevonStudios

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    15
    15
    So vom Prinzip her find ich das garnicht so übel!
    Hab manchmal Probleme dem Track ein "feeling" abzugewinnen. Insgesamt ja eher düster und ruhig das ganze. Wie schonmal angesprochen, als Backing zu Filmen sehr gut. Nur fehlt leider der Höhepunkt der ganzen Sache.

    Was mich wundert sind die abrupten Sachen die wie ein deutlich zu hörender Schnitt wirken. Einmal bei 01:07 zu 01:08... und am Ende natürlich.

    Versuche noch was rauszuholen! Die Idee ist doch gut. Vielleicht alles noch n bissl "Epischer" mit Up´s und Down´s...

    Gruß

    Edith sagt: "Da war Ganvai minimal schneller!" :D
     
    XevonStudios, 31.08.12
    #4
    OneDay bedankt sich.
  5. Soundmopi

    Soundmopi Produzent

    Registriert seit:
    22.12.04
    Punkte:
    6.666
    6666
    Feedback kommt ;-)

    Die Atmosphäre hast du schon mal in dem Track. Es eignet sich wirklich weniger nur zum Hören. Aber in einem mystischen Sci-Fi Film könnte sich sowas richtig gut machen.

    Wenn Melodien kommen ist es schwer diesen zu folgen. Das passiert z.B zwischen 1:47 Min. bis Ende. Da gibt es einfach nichts mehr zum folgen.

    Der Anfang gefällt mir da dann irgendwie besser von der Stimmung die rüberkommt. Ist zwar weniger Melodie, wirkt aber besser.

    Die 2 Hacker in der Mitte und am Ende, sind das Exportprobleme, oder was ist da passiert? Eigenartig?

    Im Großen und Ganzen aber alles sehr solide! Da habe ich hier schon wirklich andere Sachen gehört.

    Grundfrage ist aber: Wofür ist das Stück?

    Wenn es nur zum Hören sein, also ohne Bildmaterial, fehlen mir wirklich auch noch Höhepunkte.
    Als Hintergrund, wie Filmmusik, passt der Track schon besser.
     
    Soundmopi, 31.08.12
    #5
    OneDay bedankt sich.
  6. BerrySchwarz

    BerrySchwarz

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.311
    1311
    ... ich mach ja solche Sachen leiden ... gefühlt strukturlos und aufgelöst ... mehr davon ...

    ... der Mix ist noch etwas unausgewogen ...

    ... in die Bläser und Streicher darf ordentlich mehr Dynamik kommen ... so ein An- und Abschwellen der Sektionen könnte interessant klingen, da sich das Klangbild im Wechsel verändert, also auch mal der Schwebezustand aufgelöst wird ... ausprobieren ...

    ... im letzten Abschnitt sind die Percussion nicht mehr notwendig, die wirken hier eh nur noch wie unnützes Beiwerk ... die Töne werden doch gehalten und sind raumfüllend und mächtig ...

    ... statische Soundeffekt finde ich eher langweilig ... allein schon durch die Veränderung des Panoramas erreichst du so etwas wie Räumlichkeit und Bewegung ... Automation nutzen ...

    ... der Abgang ist bah ... so ein schöner Soundeffekt hätte mir gefallen ... dschum, pfeif und weg ... verstehst du?

    ... ach mach ruhig ... ein paar Infos zu den Libraries hättest du geben dürfen ... vielleicht auch wozu du das Stück angedacht hattest bzw. welche Bilder dir durch den Kopf gegangen sind ...

    LG Berry
     
    BerrySchwarz, 31.08.12
    #6
    OneDay bedankt sich.
  7. OneDay

    OneDay Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    100
    100
    harte Schnitte und hartes Ende sind "genau-so-gewollt", wobei Bildmaterial hier hilfreich wäre.

    Ich verzischte auf Melodie, wie Werbefotografie (hier und da) auf scharfe Bilder verzichtet, um das Gehirn des Betrachters zu beschäftigen. Mit der Sound Stimmung zum Bildmaterial ist das ähnlich. Was angewendet wird sind leichte tonale Verschiebungen, um Stimmungen zu führen oder zu halten und auf kommende Auschnitte bzw. Stimmungswechsel vorzubereiten, damit den Betrachter zu führen, sonst befindet man sich im Bereich von reiner Score oder Subscore, mit reinen Sounds, die Auschnitte lediglich untermalen, um Räumlichkeiten und Örtlichkeiten und deren Inhalte zu erzeugen bzw. zu vertonen. Wobei man das auch wieder in einem Track verbinden kann. Hubs :) Kreativität.


    Also viel wichtiger sind ist es mir, wie der Mix klanglich ankommt, damit ich einiges Feedback zum Sound beurteilt bekomme. Stilsicher bin ich ja (wink*- :)
     
    OneDay, 31.08.12
    #7
  8. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Schnitte sind ja erlaubt, aber bei dir ist das sehr... ähm... künstlierich...

    Und ich mag keine Kunst.
     
    stefangeidel, 31.08.12
    #8
    OneDay bedankt sich.
  9. BerrySchwarz

    BerrySchwarz

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.311
    1311
    @OneDay


    Na, das ist doch mal eine Auskunft ... war doch gar nicht so schlimm oder? [​IMG]

    Ich habe mir das Werk mal gezogen, so als Anregung ... vielleicht hast du ja irgendwann auch mal eine saubere Variante auf Soundcloud liegen.

    Ich drücke da mal auf deinen "Danke" Button, weil du das Stück frei gegeben hast. [​IMG]

    LG Berry
     
    BerrySchwarz, 31.08.12
    #9
    OneDay bedankt sich.
  10. OneDay

    OneDay Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    100
    100
    stefangeidel
    (hehe )

    wenn du keine Kunst magst, dann bist du falsch in Sache Musik :)

    PS. In allen Genres ?
     
    OneDay, 31.08.12
    #10
  11. Der_Martin

    Der_Martin

    Registriert seit:
    21.04.11
    Punkte:
    795
    795
    jetzt wird mir einiges klar :)
     
    Der_Martin, 31.08.12
    #11
    OneDay bedankt sich.
  12. TheRoot

    TheRoot

    Registriert seit:
    19.10.09
    Punkte:
    2.377
    2377
    Mhhh.
    Leitmotiv fehlt mir, harmonischer Rhythmus könnte variiert werden, viel Klangmalerei, kaum Komposition und motivisches Arbeiten.

    Schön hast du die Stimmung entwickelt, es ist in einer gewissen Art das, was man heute Häufig hört.
    Die Psychologische Wirkung des Arrangements und der Orchestration/Arrangements wird mir nicht klar.

    Die Verbindung von Synthetischem & "Organischem" Material ist dir sehr gut gelungen, dass weiß sehr zu gefallen.
     
    TheRoot, 31.08.12
    #12
    OneDay bedankt sich.
  13. OneDay

    OneDay Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    100
    100
    Lieber Berry :)

    Habs gerade erst gelesen was du geschrieben hast :)

    Ich hoffe nicht das die Struktur deiner Vorstellungen und Geschmäcker in Pop-Muisk und DSDS landet ;-) Bin gespannt auf Vorschläge und Verbesserungen. Also ich mag keine strukturierten Künste (punkt) . Im schlimmsten Falle endet das im deutschen Schlager, mit Vocals und Lyrics zum Schunkeln. ^^

    Ein anderes Argument was mir vielleicht wichtiger erscheint, warum ist der Mix in deinen Ohren unausgewogen? Ich finde den ziemlich ausgewogen, wobei später bessere synth sounds in den Mix kommen werden. Aber jeder hört den Mix anders, auf anderen Systemen. Meins ist gar nicht so toll.

    Zu den verwendeten Liabries möchte ich euch die Chance geben, euer Produzentengehör zu beweisen. (oh?) Ich kenne mindestens einen User, dem ich dieses zutrauen kann :)
     
    OneDay, 31.08.12
    #13
  14. OneDay

    OneDay Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    100
    100
    komm raus Martin :) sei kreativ kritisch

    PS: mal richtig gut :)
     
    OneDay, 31.08.12
    #14
  15. BerrySchwarz

    BerrySchwarz

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.311
    1311
    @TheRoot
    Oh man, diese Art von Musik ist komplett an mir vorbeigerauscht. Für ein paar Tipps in Richtung Macher bzw. Sounds wäre ich dankbar ...
    ... mir fällt momentan nur Solaris von Cliff Martinez ein ...

    LG Berry
     
    BerrySchwarz, 31.08.12
    #15
    OneDay bedankt sich.
  16. BerrySchwarz

    BerrySchwarz

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.311
    1311
    @OneDay
    ... ich bin raus, was dich an geht ... mich hat es gerade geschüttelt ... Berry
     
    BerrySchwarz, 31.08.12
    #16
    OneDay bedankt sich.
  17. OneDay

    OneDay Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    100
    100
    Vielen Dank für das Kompliment mit der S&O Vermischung.

    Die psychologische Wirkung in Soundtracks ist ganz einfach, wie eine sehr unschafe Fotografie einer großen Werbeaufnahme in der City. (5 x 5 meter)

    Unkenntnis des Geschehens.

    Ziel erreicht (winkewink)
     
    OneDay, 31.08.12
    #17
  18. Der_Martin

    Der_Martin

    Registriert seit:
    21.04.11
    Punkte:
    795
    795
    Über kreativität/geschmack lässt sich nicht streiten, aber auf jede sachliche Kritik hast Du irgendne ausrede.
    Ist es zusammenhanglos, sagst Du, dass ja nur kommerzmusik struktur hat.
    Ist der Mix nicht gut, dann findest Du ihn aber gelungen und welche Libraries Du nun benutzt hast, sagt nun wirklich nichts aus und intressiert auch keinen.

    Und dieses denken wird Dich ewig daran hindern besser zu werden, weil Du Kritik gleich persönlich nimmst, statt sachlich.

    Ich bin raus was Dich angeht :)
     
    Der_Martin, 31.08.12
    #18
    OneDay und BerrySchwarz bedanken sich.
  19. TheRoot

    TheRoot

    Registriert seit:
    19.10.09
    Punkte:
    2.377
    2377
    Das war eine Pauschalisierung meinerseits.

    Viele moderne Filmkomponisten klatschen irgendwelche Themen mit viel Elektrozeugs drunter, hauptsache die Atmosphäre passt.
    Z.b. Die typischen Cello + DB Staccato begleitung, Tuba auf tiefstem "D" und die Action Szene ist geschrieben... Wiederkehrende Muster, die zum selben Ergebnis: Atmosphäre führen. Aber nicht zu einer herausragenden Komposition, die von Anfang bis Ende durchdacht ist.
     
    TheRoot, 31.08.12
    #19
    OneDay bedankt sich.
  20. OneDay

    OneDay Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    100
    100

    voll i.O.

    PS: relax und komm wieder mit frischem Wind :)
     
    OneDay, 31.08.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.