Information ausblenden

housiger summer beat : )

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Dragonate, 25.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Dragonate, 25.07.12
    #1
    Kuno bedankt sich.
  2. Databeatz

    Databeatz

    Registriert seit:
    16.07.12
    Punkte:
    530
    530
    Wie lange sitzt du da jetzt dran wenn ich fragen darf?
     
    Databeatz, 25.07.12
    #2
  3. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Ich würde sagen so 8 Stunden [​IMG]
     
    Dragonate, 25.07.12
    #3
  4. Databeatz

    Databeatz

    Registriert seit:
    16.07.12
    Punkte:
    530
    530
    Ich finde halt das klingt sehr nach 80er Jahre. Ansonsten mixtechnisch ok meiner Meinung nach.
     
    Databeatz, 25.07.12
    #4
    Dragonate bedankt sich.
  5. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Echt achtziger? Da wollte ich eigentlich nicht hin ^^ , sehe ich auch nicht so ganz, aber danke fürs FB.
     
    Dragonate, 25.07.12
    #5
  6. Florian_W

    Florian_W

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    Wo wolltest du denn hin? Klingt wirklich 'n bisschen 80ies
     
    Florian_W, 25.07.12
    #6
  7. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Also ja, so in die Richtung House, etwas was man vielleicht wircklich im Kabriolè bei gutem Wetter mit guter Laune hören kann ^^

    Ein anderes meiner Lieblingslieder hat mich dabei unterbewusst beeinflusst, es kommt mit einer Pianomelodie und ähnlichem Synth daher:



    Das ich von Qualität noch weit entfernt bin ist mir klar, aber so in dem Genre wollte ich landen : P
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Dragonate, 25.07.12
    #7
  8. Florian_W

    Florian_W

    Registriert seit:
    02.07.10
    Punkte:
    4.669
    4669
    mir fällt schonmal der disco-house ähnliche rythmus auf... deine drums müssten irgendwie frischer klingen, so sind die doch irgendwie zu "pappig". Und dein Sound klingt zu dünn. Besonders an der stelle wo nur bass und dieser bell-synthie ist.. du könntest es noch einwenig anfüttern irgendwie... und versuch vllt. einen weniger Synthie-Lastigen sound zu bekommen,.. dann wirds homogener und nicht so plastikmäßig!
     
    Florian_W, 25.07.12
    #8
    Dragonate bedankt sich.
  9. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Danke Flo, gute Punkte.

    Mal schauen was ich davon umsetzen kann. Drums werde ich veruschen zu verbessern und das angesprochene Stück wo nur der Bass spielt usw. könnt ich ja vielleicht dezent mit den Pads vom Anfang bereichern.

    Den Synth sound vom Lead finde ich eigentlich auch wenn er küünstlich ist ganz cool, wobei von der Qualität natürlich immer mehr geht... : P
     
    Dragonate, 25.07.12
    #9
  10. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.161
    6161
    Hi Dragonate, wieder im Lande oder noch in der Ferne?

    Spontane Eindrücke:

    Die Drumsounds (vor allem Snare) klingen echt etwas antiquiert. Ohnehin muss der Beat viel mehr grooven. Du setzt nur Kick, Snare und dazwischen eine HiHat. Probiere es vielleicht mal mit 'nem Shuffle. Als Sounds eignen sich Shaker sehr gut.

    Den Part ab 0:46 finde ich ganz gut. Vielleicht zuvor schon mit Uplifter (ggf. mit Sidechain) "vorbereiten". Die HiHats von 0:54 bis 0:57 weg. Ab 1:02 einen weiteren Pad-Sound deutlich einfaden lassen sowie den Beat als Highpass EQen. Ab 1:17 diesen melodiösen Part erst einmal wieder beenden (wird sonst zu viel)
     
    Ferris, 25.07.12
    #10
    Dragonate bedankt sich.
  11. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Hi Ferris, ja bin letzte Woche wieder angekommen : )

    Sehr gute Punkte, Danke dafür.

    Wo du das sagst mit ab 01:17 das melodiöse ersma wieder beenden, gerade reingehört, vollkommen richtig, fällt mir jetzt wo du es gesagt hast auch stark auf.

    Des weiteren also vielleicht Shaker einbauen. Und bei der Snare zum Beispiel weis ich noch nicht wie ich die weiter aufpeppen kann, kann ich ja eigentlich nur weiter EQ#en, leichter Reverb usw is drauf.

    Hihats an der besagten Stelle werde ich auch wegnehmen.

    Ab 01:02 Pad Sound, mal rumprobieren.

    Wie EQt man nen Beat als High-Pass? High Pass bedeutet mehr die hohen Frequenzen betonen? Habe da noch Probleme mit den Fachbegriffen!?
     
    Dragonate, 25.07.12
    #11
  12. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.161
    6161

    Genau, die hohen Frequenzen dürfen "PASSieren", die tieferen werden zurückgehalten.
     
    Ferris, 25.07.12
    #12
  13. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Meinst du das in der Summe? Also auf den ganzen Beat via EQ tiefe Frequenzen abmildern und Höhen anheben?`Also quasi Mastering?
     
    Dragonate, 25.07.12
    #13
  14. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.161
    6161
    Ich meine den Drumbeat. So, dass dem Drumbeat der Wumms genommen wird und sich quasi nach Küchenradio anhört. Ab 1:17 (nach einem geeigneten Übergang) dann wieder "normal".
     
    Ferris, 25.07.12
    #14
  15. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.043
    6043
    das meißte an Kritik, was ich anbringen würde, haben meine Vorposter bereits angesprochen.

    Mit am wichtigsten: lege dir als erstes eine house-typische Sample DVD zu, wo die genretypischen Drums, Snares, Claps, Shakers etc. enthalten sind. Da hast du dann in der regel auch fertige Up- und Downlifter etc. drauf. Die kann man im Prinzip auch selber zusammenschrauben, aber wir wollen es ja nicht übertreiben. ;)

    Aus eigener Erfahrung kann ich persönlich zur Essential House Serie von Vengeance raten. Selbstverständlich gibts da auch gute Alternativen.

    Da hast du erstmal einen guten Grundstock.

    Zum Track selber:

    Zum einen fehlt, wie bereits angesprochen, der Groove, was u.a. die "stampfenden" Drums, die zwar ordentlich rumpoltern, aber dann doch irgendwie an Druck fehlt, verdeutlichen. Alsooo...Sample austauschen!!! :D

    Den Bass kosequent auf der 1 zu lassen sehe ich hier bei dem Track nicht unbedingt als ideal an, da ein quirlliger Bass, der vielleicht nur "andeutungsweise" auf der 1 aber hauptsächlich zwischen den Schlägen geshuffelt spielt, hier deutlich mehr zum Groove beitragen würde.
     
    richie, 25.07.12
    #15
    Dragonate bedankt sich.
  16. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Viel konstruktives danke, hatte jetzt meine Hörpause und werde versuchen so viel wie möglich anzugehen.

    @ Richie

    Ja mit dem Bass hatte ich uhrsprünglich auch schonmal was fliesenderes ausprobiert, also nicht nur imemr auf die 1, lies sich dann irgendwie nicht so gut umsetzen, harmonierte nicht ganz, aber klar, wie mans macht....
     
    Dragonate, 25.07.12
    #16
  17. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    So ich hab jetzt ein paar Sachen aufgegriffen, im wesentlichen den Bass.

    Im Hauptteil kommt jetzt einflüssiger neuer Ablauf. Feintechnisch nicht leicht zu bendigen, aber ich finde es kommt so groovig ganz gut durch oder?

    Bessere Drum Samples habe ich nicht, habe jetzt noch einen Kick drüber gelayert, zumindest einen hauch besser, sowie das Snare auch nochmal gelayert.

    Mit mehr percussions zum Beat bin ich noch nicht fündig geworden.

    Aber würde mich interessieren ob euch der Basslauf vor allem gefällt.

    Version 2:

    https://www.box.com/s/a0c09d51b5daea4bbf3f
     
    Dragonate, 25.07.12
    #17
  18. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.511
    14511
    Der Stil heißt Italodisco und hatte sein Hoch tatsächlich in den '80ern.
    Da wir im ewigwährenden '80er-Revival-Zeitalter leben, ist das nur nicht mehr so offensichtlich.
    Ansonsten ist schon alles gewagt worden... Substanz ist da, müßte nur knackiger inszeniert werden.
     
    Hyp, 25.07.12
    #18
    Dragonate bedankt sich.
  19. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.043
    6043
    Ja schon besser. Aber die Snare stampft immer noch so. Dünn die mal ordentlich aus und ne ganze Ecke leiser. Ich denke in einigen Passagen würde ich die Bassdrum ohne Snare laufen lassen.

    Da wäre ein Punkt zum Thema Abwechslung abgehakt. ;)
     
    richie, 25.07.12
    #19
    Dragonate bedankt sich.
  20. Dragonate

    Dragonate Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Ok, ach ich dachte das Snare wäre zu lasch, da hatte ich dich Missverstanden. Und auch mal ganz ohne Snare, gute Idee.

    Italodisco, hab ich noch nie gehört die Bezeichnung :hammer:


    Vielleicht kann ich ja jetzt an der Stelle auch mal was konkretes zum Mix fragen, da ich hier ja noch viel Potenzial rausholen könnte. Es geht mir ums Panning und Layern.

    Ich bin so vorgegangen:

    Bass: 2 Bass sounds gelayert und mittig gepannt + 3ter Bell Sound auch mittig

    Kick : mittig

    snare : mit stereoenhancer auf beide Seiten verteilt

    piano: 2 verschiedene Pianos. Eins nach links und eins nach rechts gepannt ca. 50 %.

    Lead : 2 verschiedene Sounds jeweils doppelt. Also 4 Spuren für 2 Sounds, komplett nach Links und nach Rechts gepannt.

    Somit habe ich so grob überall im Panorama was. Aber gehe ich da richtig vor von der Verteilung?
    Oder muss man die Spuren noch öfter clonen und mehrmals in kleineren Abständen verteilen und dann vom Pegel runter drehen? Das würd mich mal interessieren.
     
    Dragonate, 25.07.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.