Information ausblenden

House/Electronic - Feedback gesucht!

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Simpson91, 30.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Simpson91

    Simpson91 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.12
    Punkte:
    3
    So Guten Abend,
    bin recht neu bei dieser Community und würde mir wünschen meinen Sound zu verbessern, durch eure Hilfe!

    Hab einge Tracks auf SC, aber die neusten von denen ich gerne Kritik haben würde, und Verbesserungstipps wären folgende:

    http://soundcloud.com/moodfire/moodfire-montreal-at-night

    http://soundcloud.com/moodfire/moodfire-bubble-tea-original

    http://soundcloud.com/moodfire/moodfire-music-girl-original
    (so sollte funktionieren mit dem link: http://soundcloud.com/moodfire/moodfire-music-girl-original/s-oaDaI)


    Arbeite mit FL Studio 10, hab n Focusrite USB 6 Interface, AKG K240 MK2 Headphones und arbeite noch leider ohne Studiomonitore.

    vielen dank!
     
  2. Simpson91

    Simpson91 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.12
    Punkte:
    3
    niemand: ?

    bin grade am chords überarbeiten.....passt mir in dem track " music girl" siehe ganz unten irgend wie gar nicht..
     
  3. moehri

    moehri

    Registriert seit:
    18.01.12
    Punkte:
    245
    245
    He
    Hab mir music girl angehört und verbesserungsvorschläge kann ich nicht bieten, denn es klingelingt rund.
    Ganz schön haudrauf und bumbum aber in diesem sinne fett und aus meiner Sicht fertig!
    Gib Bescheid wenn du mit bubble fertig bist
     
  4. ksoa

    ksoa

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    hi, ich finde "bubble tea" hat gutes potential.
    Ich würde das Arrangement aber mal 1zu1 von irgenwelchen liedern die dir gut gefallen übernehmen. Das jetzige Arrangement verbindet intro und break mit den mainparts nicht so überzeugend, was die Länge des Breaks und die Verwendung von Effekten (Filtersweep) anbelangt.

    Ich würde beim großen Break erstmal keine neuen synth-sounds verwenden - denn wenn die erst beim mainpart reinkommen, überzeugt der umso mehr.

    Der Spannungsaufbau des Breaks kann gesteigert werden, wenn du im letzten Drittel des Breaks die Akkordfolge beim letzten Akkord hängenbleiben lässt - d.h. nur noch ein Akkord spielt - und dann kommt ein langgezogener sweepsound und lowcut für die synths. Ausserdem noch überprüfen, ob du nicht weitere Effekte wie den Hall auch automatisieren könntest.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.