Information ausblenden

holpriger Trance - Motiviert mich mal :-(

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von TritonStudio, 11.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. TritonStudio

    TritonStudio Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    912
    912
    Jetzt kommt gerade wieder die Phase, in der man sich durch die Rumbastelei wieder sattgehört hat.
    Ausserdem holpern mir bei FL Studio immer die Beats, wenn ich später mit der Playlist hantiere.
    Das gleiche Problem trat schon mal auf, als ich einen Loop benutzte.
    Gibt es da eventuell ein Geheimnis bei dem Programm?

    Oder lohnt sich das bisherige überhaupt zum weitermachen?
    Ich weiss es nicht.

    http://www.sendspace.com/file/okzbjl
     
  2. Paragon

    Paragon

    Registriert seit:
    14.11.07
    Punkte:
    4.498
    4498
    Klingt nicht schlecht. Holpern? Irgendwelche Rasterfunktion in der Playliste? Hatte das bei der Demo auch irgendwie gehabt bis ich die Rasterfunktion richtig eingestellt hab.
     
  3. Digit_AL

    Digit_AL

    Registriert seit:
    09.10.03
    Punkte:
    6.225
    6225
    holpern kann auch stilelement sein. heutzutage.
     
  4. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    aber dann doch eher konsistentes holpern :D

    hier holperts ja nur an den übergängen... kann FL sowas nicht quantisiert machen?

    mfg,
    Mirko
     
  5. artico

    artico

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    119
    119
    manns quantisieren. man kann die einzelnen noten etc mit diesem "stift-werkzeug" oder wie auch immer das heisst direkt ins piano.roll setzen.
    dabei wird's dann automatisch quantisiert.
    wenn du es geringfügig verschieben willst, hälste einfach die Alt-taste gedrückt und dann kannste das auch außerhalb des (ich glaub) 1/16- oder 1/32-rasters verschieben. ansonsten wird auch nur quantisiert verschoben
     
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    "Jetzt kommt gerade wieder die Phase, in der man sich durch die Rumbastelei wieder sattgehört hat."

    Damit bist Du aber noch nicht fertig oder?
    Welche Rumbastelei? Das ist doch nur ein DrumLoop und eine Sequenz die etwas moduliert wird, keine Abwechslung, keine Steigerung, kein Arrangement.
    Sorry, wenn ich dich jetzt nicht motivieren konnte.
     
  7. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    ergänzend zu artico:
    einfach in den rastereinstellungen des pianoroll auf none gehen um frei zu sein bzw auf cell, wenn du wieder im raster arbeiten willst.
    darunter gibts noch ein paar andere alternativen!
     
  8. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    im tune an sich find ich die cutoff-mod nicht sehr einfallsreich, sollteste am besten noch ein ähnlichen synth drüberlegen. das is mir sonst zu wenig von preset entfernt.

    groovig isses dennoch, also das klappt schon.

    die aussetzer am ende kommen wohl im der playlist zustande, haste da mal im suff oder so rumgefummelt?
     
  9. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Motivieren solltest du dich eigentlich alleine können, du machst doch Musik weil es dir Spass macht und weil zum Schluss dann evtl. was schönes rauskommt was auch anderen gefällt :)

    2x höre ich da ein holpern, relativ zum Anfang bei 0:07 und 0:14

    Im Grunde ist das Thema schon bei 0:22 gegessen, dann muss eine leichte Steigerung kommen. Man erwartet förmlich das ein Pad, ein Arpeggio oder irgendwas anderes einsetzt, was eine Veränderung bringt.
    Ab 0:36 muss es dann krachen, also der Hauptteil kommen.

    Als Anfangsidee ist das gut aber es ist halt mehr die Einleitung bis jetzt. Da musste schon noch bisschen was bauen und vor allem eine kleine Steigerung am Anfang reinbringen.

    Für Trance darf es ruhig (muss sogar) etwas eintönig sein aber als Gegenleistung muss was interessantes fürs Ohr kommen (Effekte, Hin-und her Geblubber, irgendwelche interessanten Soundideen).
     
  10. TritonStudio

    TritonStudio Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    912
    912
    Nein es sind tatsächlich nur 3 Loops aneinandergereiht.

    Und das ist mein grosses Problem.
    Ich komme immer genau an diesen Punkt.
    Dann fängt es an mit: Hier das klingt dann so doch noch besser und da noch dran drehen. dieses Drumsample noch rein oder doch nicht.
    Und dann hab ich mich sattgehört und es will dann nicht mehr entspringen.
    Wenn ich dann an nem anderen Tag weitermache, komme ich dann wieder auf einen völlig anderen Trichter.

    Ich mach auch keine Musik auf Alkohol.

    Ich setze mich da jetzt noch mal ran. Irgendwie gefällt mir der Teil schon ganz gut.

    Danke euch.
     
  11. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Mmh... Tja, das ist halt die Problematik des Arrangierens bzw. wo dann auch das Musikempfinden einsetzt, Dinge "zu hören" die noch nicht da sind.
     
  12. TritonStudio

    TritonStudio Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    912
    912
    Genau das habe ich allerdings auch schon erlebt.
    Da muss ich mich dann in Zukunft mal stärker drauf konzentrieren.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.