Information ausblenden

hilfe zum mix erbeten

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von Ishido, 14.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ishido

    Ishido Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    im feedback forum jibbet feedback zum kompositorischen...und das ist hier gott sei dank erst mal wurscht.

    die nummer steht jetzt zu 95% und ich bin gerade am mischen. und natürlich möchte ich vermeiden, das der master-onkel graue haare kriegt.

    von daher bitte wirklich nur auf den mix achten (die kritischen und schon bemängelten subbässe hab ich bereits runtergefahren...oder sind die doch noch zu heftig?)

    bei der lead-gitarre wurden fehlende mitten angesprochen, usw, usw....

    wenn irgendwas nicht paßt, würde ich mich auch sehr über kritische frequenzangaben und den genauen zeitpunkt freuen.....

    ich höre hier über yamaha HS50 und alternativ über einen DT770 pro ab

    https://www.box.com/s/1af5d6f9120196e3fcb4

    lieben dank
     
    Ishido, 14.08.12
    #1
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Subbässe sind immer noch zu laut :)
    Würde dir raten auch noch eine Oktave über diese zu legen (so werden die niemals auf kleinen Anlagen hörbar sein).

    Jedes mal wenn der Subbass spielt geht die Bassdrum unter.


    Generell klingt der Mix klein und ziemlich "kalt".

    Der epische Teil kommt gegen den Subbass Teil nicht an, kaum Bass.

    Vorallem fällt mir auf, dass kompositorisch oder mixing technisch die Tiefmitten unterrepräsentiert sind.
    (Wird erst ab dem Metal Teil besser, obwohl das Schlagzeug dort eher schlecht klingt.)
    Die Snare klingt unnatürlich, zuviel EQ?
    Die Bassdrum ist nicht knackig und setzt sich kaum durch.

    Wenn die Gitarren weg sind tritt wieder das Tiefmittenproblem auf.



    Vom Song her könnte da wirklich etwas total cooles rauskommen....
     
    m4d3raIn, 14.08.12
    #2
  3. Ishido

    Ishido Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    ich bin jetzt nicht so der profi...magst du mir die tiefmitten ein wenig genauer spezifizieren?
     
    Ishido, 14.08.12
    #3
  4. hadl

    hadl

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.490
    2490
    Also klein klingend finde ich den nicht. :)
    Ich meine auch, dass der Sub etwas zu viel ist.

    Ich glaube der Teil hinten 'rockt' mehr, wenn die Drums lauter sind!

    Mich stört in den drums eher die HiHat. Die ist so undefiniert in der Mitte , kaum richtig ortbar.

    Aber das ist schon echt episch :)
     
    hadl, 14.08.12
    #4
  5. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.936
    23936
    sooo schlecht finde ich den mix nicht. das material ist halt komplexer & ich hätte schon viele kleinigkeiten zu kritisieren die in der summe doch was bewirken. ich tue mir aber schwer das mit auf den punkt zu bringen.
     
    karumba, 14.08.12
    #5
  6. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Mit Tiefmitten meine ich den Bereich zwischen ca. 100hz-200/300hz.

    Mein Problem ist hauptsächlich, dass es keine Steigerung zum epischen Part, was den "Druck" betrifft, gibt.


    Eventuell würde es für die Steigerung schon etwas bringen, wenn du den Subbass weiter reduzierst, bzw. ihn um eine Oktave erhöhst...
     
    m4d3raIn, 14.08.12
    #6
  7. Ishido

    Ishido Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    reduzieren im "pop-part" wollte ich eigentlich vermeiden

    aber ich kann mal schauen, welche instrument in deinem angesprochenen frequenzbereich passen und leg die mal in den epischen teil

    brass, celli oder kontrabass könnten das auffüllen
     
    Ishido, 14.08.12
    #7
  8. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Regel den Tiefbass einfach etwas runter und mach nen feinen Cut bei ca 30 Hz, da ist nicht viel was es da unten versaut, ich mag den Bass so, der Pegel stimmt eben nicht, auch im Rockteil sind zb, die Percussions zu laut.

    Fummel nicht so viel daran rum, das meisste liegt nur am Pegel der Spuren untereinander.
    Dann klingt der Rockteil sicher auch etwas offener.

    Gitarrensound ist auch Geschmacksache, ebenso der Snaresound, da würde ich mir nicht rein reden lassen.
    Hauptsache ist das es insgesammt funktioniert.
     
    Marc1610, 14.08.12
    #8
  9. Ishido

    Ishido Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    [​IMG]klingt deutlich einfacher
     
    Ishido, 14.08.12
    #9
  10. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Du bist ne Type :D
     
    Marc1610, 14.08.12
    #10
  11. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Der Song wird eh etwas schwieriger zu mastern sein, als ein Pop oder Rocksong.
     
    Marc1610, 14.08.12
    #11
  12. Ishido

    Ishido Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    so...subs nochmal runtergefahren, hi-hats (zumindestens am anfang des "heavy parts" deutlicher definiert)...snare angehoben, kaffee getrunken, xbox gespielt und irgendwie hör ich schon wieder nichts mehr
     
    Ishido, 15.08.12
    #12
  13. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.360
    52360
    Yeah...
    Jetzt hör' ich's auch :)
     
    LM18, 15.08.12
    #13
  14. Ankou

    Ankou

    Registriert seit:
    07.12.11
    Punkte:
    420
    420
    Wow das Stück wird von Tag zu Tag immer noch besser :)

    Super finde ich, dass du den Gesang mit dem gezogenen Stay jetzt auch in die letzten beiden Parts reingezogen und eingebaut hast, jetzt wirkt es für mich homogen und so als ob es zusammen gehört und nicht mehr als einzelne Stücke! Top!


    Zum Thema mischen sagen dir lieber die anderen Leute noch was.
    Mir gefällt der Mix jetzt schon sehr gut, nur im letzten Teil könnte für meinen Geschmack die Snare noch etwas mehr knallen/lauter... aber denke ist Geschmacksache :)


    Weiter so!

    Timon
     
    Ankou, 15.08.12
    #14
  15. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.360
    52360
    OK
    Du hast nur nach dem Mix auf der technischen Ebene gefragt.

    Trotzdem möchte ich etwas zum Titel als solches schreiben.

    Deine Scores klingen gut, sie tragen deine Handschrift und folgen deiner Idee.

    Dieser Titel ist auch beeindruckend aufgebaut und mischt Score mit kommerzieller "Pop" Musik, aber ich finde er zickt noch etwas.
    Es ist ein Anteil an "Schema F" aus deinem Scoregedächniss mit drin, welcher die kommerzielle Songidee etwas kannibalisiert.
    Zumindest was ich bisher hören konnte.

    Ich wünsche dir viel Glück beides zu einen.

    Ich bin gespannt wie es sich entwickelt, sofern du uns weiterhin daran teilhaben lassen willst.
     
    LM18, 15.08.12
    #15
  16. Ishido

    Ishido Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    so....den fade out hab ich jetzt auch gekilled....die momentane lösung ist zwar auch noch nicht das gelbe vom ei, aber gefällt mir weitaus besser (da haben einige kollegen hier recht gehabt)

    subs nochmals zurückgefahren...lautstärkesprünge beim gesang angepaßt, snare nochmal angehoben
     
    Ishido, 17.08.12
    #16
  17. Ankou

    Ankou

    Registriert seit:
    07.12.11
    Punkte:
    420
    420
    Klingt in meinen Ohren immer runder die Geschichte!

    Schlagzeug gefällt mir jetzt deutlich besser!

    Was mir super gefällt ist der Klang von Sänger und Sängerin!


    Keep us up2date :)
     
    Ankou, 17.08.12
    #17
  18. Ishido

    Ishido Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    ich hab immer noch das gefühl, das der orchester part (mit ausnahme des 80er rock dingens) mumpfelt.

    vielleicht sollte ich da mal die frequenzen von 150 - 700 etwas runterregeln, um luft reinzubekommen?
     
    Ishido, 17.08.12
    #18
  19. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    jo finde ich auch ein wenig.
    ich würde mal so um die 500 Hz die Streicher und die Bassdrum so 2-3 d-bechen absenken.
    Dann mal hören,
    da ist nicht viel was das verursacht.

    Den Chor könnte man noch ganz fein so bei 4 Khz betonen plus 1 d-bechen vielleicht, das der einen ticken mehr raussticht, aber nicht zu present machen.

    Die Gitarre würde ich jetzt nicht anrühren, die könnte es Dir übel nehmen.

    Dann mal sehn was der Master-ing sagt.
    Du hast den Rockpart schon gut an die Grenze gefahren, also aufpassen.
    Ich würde es mit der Lautheit nicht zu sehr übertreiben, den letzten Part immer schön im Auge behalten, da die Energie des Basses schon relativ hoch ist.
    Wenn man da nicht aufpasst zerren die Höheren Instrumente und das würde dir das ganze kaputt machen, weil einfach kaum oder kein Hörgenuss mehr da ist.

    Bei ca 1:09 Min kommen die Weiblichen Vocals etwas unbeholfen herein, an der Stelle würde ich dem Mädel kurzerhand den Mund verbieten, also muten:D

    bei 1:31 Min dieses Stay klingt nicht ganz sauber, vielleicht mal den Fade-in nachbessern oder einen machen, das klingt nach einen unsauberen Schnitt?

    Ansonsten finde ich den Song immer noch,
    wie soll isch misch ausdrücken,

    voll jut ey :D
     
    Marc1610, 17.08.12
    #19
  20. Ishido

    Ishido Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.608
    8608
    so...das war's jetzt mit dem mix...für mich klingt es rund und sollte so montag zum mastering. es sei denn, da ist noch ein grober schnitzer drin....aber ich hör nichts und kann abgesehen davon, die nummer auch nicht mehr hören[​IMG]
     
    Ishido, 18.08.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.