Information ausblenden

Hilfe!!! Probleme mit Hoontech DSP 2000

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 19.06.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,
    am besten fragst Du mal beim
    <a href"http://www.staudio.de/service/qa.html>ST Audio Q&A Forum</a> nach.
    Ansonsten solltest Du mal nachsehen, ob die Hoontech einen eigenen IRQ hat, du eventuelle OnBoard-Soundkarten im BIOS deaktiviert hast, auch solltest Du prinzipiell den MediaPlayer nur über die interne Karte wiedergeben lassen (nur über die 3.5mm Klinkenbuchsen auf der Karte). Hast Du für die Festplatten den DMA-Modus aktiviert? Laufen, ausser deinem RecordingProgg noch andere Programme (Virenscanner, spez. Maustreiber z.B. von Logitech) im Hintergrund?
    Vielleicht ist ja was dabei, was Du übersehen hast, aber im STAudio-Forum wird man Dir auf jeden Fall helfen können.
    CU
     
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Vielen Dank für die Vorschläge!!!
    Ich hoffe ich finde den nötigen Anschalter für die Onboard Soundkarte. Was ist denn der DMA-Modus und wie aktiviere ich den?
    Ansonsten suche ich noch jemanden, der mir den obigen Text für das genannte Forum ins Englische übersetzt! (kleiner Witz!)
    Florian
     
  3. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hallo florian,

    es handelt sich bei deinem problem bestimmt nur um eine kleinigkeit.
    wenn du interesse hat, kannst du mich entwerder privat anrufen oder anmailen.
    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,
    telefonische Hilfe ist natürlich noch besser, als im Forum zu fragen.. ;-)
    Den Schalter für DMA findest Du unter START>Einstellungen>Systemsteuerung>System>Hardware>IDE ATA/ATAPI-Controller>Primärer IDE-Kanal (und noch mal bei Sekundärer IDE-Kanal)>erweiterte Einstellung (so heißt das bei Win2k, k.A. wie der Reiter bei Win98 heißt). Deinen Text kann ich Dir bei Interesse auch übersetzen und Dir per Mail schicken 8-)
    CU
     
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Jetzt hat ich mich doch glatt nicht angemeldet :roll:

    Aber ich hatt' ja auch noch was vergessen: Den "Schalter" für die OnBoard-Soundkarte findest Du im BIOS (beim Booten "Entf" oder "F2" drücken, je nach BIOS-Hersteller). Den Schalter findest Du dann wahrscheinlich unter dem Punkt "Integrated Periphals" oder so etwas in der Art, am besten mal in der Anleitung des Mainboard nachsehen ;-) .
    Wenn Du dann schon mal im BIOS bist, gleich auch nachsehen, ob im auch da der DMA-Modus für die Festplatte aktiviert ist.
    Wahrscheinlich hat der Festplatten-Modus aber nichts mit deinem Prob zu tun :-( , aber dennoch schadet es keinesfalls, diese Einstellungen vorzunehmen.
     
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallihallo mal wieder!
    Vielen Dank für eure Vorschläge, schön zu wissen, dass man nicht so ganz alleine auf dieser allzuflachen Erdenscheibe ist.
    Ich hoffe, dass sich das Problem bald dank Eurer Ideen beheben lässt. Ich halte euch auf dem Laufenden.
    Die Smilies sind ja wirklich sehr lustig! :)
    Für weitere Vorschläge bin ich natürlich auch sehr dankbar!
    Florian
     
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo, ich habe vielleicht einen Hinweis für eines Deiner Probleme:

    "...MIDI-Wiedergabe: Höre kein Metronom in Cakewalk, obwohl ich schon verschiedene Midi-Ports ausprobiert habe. Die Wiedergabe muss doch auch funktionieren, oder?..."

    Die Hoontech-Hardware hat keinen eingebauten MIdI-Syntesizer, so wie Ihn die "normalen", billigen Soundkarten haben. Es ist nur die reine MIDI-Schnittstelle vorhanden. Um einen Sound zu hören musst Du entweder einen MIDI-fähigen Klangerzeuger (z.B. ein Keyboard oder ein reines MIDI-Klangmodul) an eine der beiden MIDI-Outs anschließen, oder Du baust eine zweite Soundkarte ein (z.B. ´ne billige Soundblaster) und spielst über die Karte deine Midi-Sounds (bzw. den Metronomsound) ab.

    Ich hoffe, das bringt Dich weiter.
     
  8. Florian

    Florian

    Registriert seit:
    13.05.02
    Punkte:
    22
    22
    Dankesehr für die neuen Antworten!
    Mein Mainboard heisst K7S5A, für denn Fall dass das weiterhilft.
    Das mit dem Midi-Port muss ich mal ausprobieren, aber trotzdem vielen Dank!
    Kann ich denn auch 2 Karten gleichzeitig betreiben?
    Florian
     
  9. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hmm, das K7S5A hat einen SIS735-Chipsatz. Keine Ahnung, wie da die PCI-Performance ist. Aber bei dem, was man so über SIS hört und liest, fürchte ich Schlimmstes.

    Ja, Du kannst mehrere Karten gleichzeitig betreiben. Gibt natürlich Konfigurationen, bei denen das nicht klappt, aber das muss man leider ausprovieren.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.