Information ausblenden

Hilfe!! Brauche dringend euer Rat- es geht um Liedverkauf..

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von MrMeschugge, 28.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MrMeschugge

    MrMeschugge Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.08
    Punkte:
    24
    24
    Hab einen DemoSong geschrieben den eine Firma haben möchte. Ich habe keine Ahnung was man für die Rechte und Komposition des Liedes normalerweise bekommt Hängt es auch von der Firma und den Zweck ab?
    Bin echt vollkommen überfragt.
    Will nicht zuviel aber auch nicht zuwenig nehmen
    Ist das normal das die die rechte bekommen bei so einem Deal?

    Ich habe den Song zu Hause in Homerecording Aktion aufgenommen als Vorab jetzt würde ich das alles nochmal in einem professioellen Studio aufnehmen die Kosten müssen natürlich miteinbezogen werden sowie das Vorab da saß ich auch 2 Tage dran aber wie soll ich das rechnen AAAAAHHHHH.

    Und das ganze muss jetzt alles flott vorangehen...
    Also
    gebt mal euer Wissen einem unerfahrenen Songwriter weiter...danke....

    MrMeschugge
     
    MrMeschugge, 28.08.08
    #1
  2. SEBBOS

    SEBBOS

    Registriert seit:
    30.11.05
    Punkte:
    485
    485
    erläuter mal,

    was haben Sie genau mit dem Song vor?

    wollen sie an dem Song die Verwertungs- und Nutzungsrechte
    langfristig erwerben oder nur projektweise zeitlich begrenzt einsetzen?

    LG
     
    SEBBOS, 28.08.08
    #2
  3. thorsten-french

    thorsten-french

    Registriert seit:
    24.08.08
    Punkte:
    29
    29
    Hi,

    also ich habe mal für einen Sport Studio Musik gemacht und hat mir ca. 1 Woche arbeit gekostet. Ich habe knapp 600 Mark damals genommen und denen die Rechte gegeben, natürlich ohne Gema

    Ich würde Dir empfehlen erstmal Mitglied bei der Gema zu werden damit die Rechte auch Dir gehören...

    Dann das mit der Ton Studio, wenn die ein bessere Qualität von den Lied wollen dann sollen die das Studio bezahlen, schliesslich wollen die doch auch Deine Musik haben, Ton Studios sind nämlich nicht billig und warum solltest Du die Kosten tragen (oder) alleine tragen...

    meiner Meinung...

    lg und viel Erfolg
    Thorsten
     
    thorsten-french, 28.08.08
    #3
  4. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.195
    14195
    ...die Rechte hat man doch auch ohne GEMA. Die kümmert sich nur darum, dass bei Vorführung des Songs jedesmal Kohle rüberkommt.
    Mit Urheberrecht haben die gar nix zu tun.

    Also hol dir mal Infos von Studios, was die so verlangen (incl. Techniker, wenn du das nicht alleine machen kannst/willst! )

    Dann bring deine Aufnahme zu nem Notar oder Anwalt (z.B. an EarlGrey hier im Forum) und lass sie schützen. Die GEMA macht das nämlich nicht! Dafür reicht auch deine "Homerecording-Aufnahme".


    mfg,
    Jörg

    ps: bitte nicht als Rechtsberatung verstehen, die kann und darf ich als "nicht-Anwalt" nicht geben...
     
    Instrumentenfreak, 28.08.08
    #4
  5. MrMeschugge

    MrMeschugge Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.08
    Punkte:
    24
    24
    danke für eure Hilfe...

    Ich denke die wollen alle Rechte das heisst das genau nix mehr gehört wenn die den Song haben also keine Rechte.

    d. h die wollen alles was kann man dafür verlangen. Es geht um ein Lied für den Kinderweltmaltag.

    Klar die Kosten fürs Studio hol ich ein . Aber was verlangt man für ein Lied , für die Komposition den Text,das arrangement und die Ausführung , also die Arbeitszeiten sozusagen dazu

    MrMeschugge
     
    MrMeschugge, 29.08.08
    #5
  6. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    Also alle Rechte geht nicht, die Urheberrechte bleiben immer bei dir.

    Was kann man für ein solches Lied verlangen.
    Mach es von den Faktoren Aufwand und Länge abhängig. Und natürlich davon, wie groß der Auftraggeber ist.
    Pro Minute 150€ und bei besonders aufwändigen Sachen (BigBand, Orchesterarangement) noch nen Aufschlag halte ich für mehr als fair, wenn nicht fast schon zu billig. Sollten die noch nen Text wollen, den ebenfalls extra berechnen. Verkauf dich nicht zu billig, davon hast du nichts.
    Drauf kommen dann natürlich Studiokosten, die würde ich in keinem Falle selber tragen, das frisst den Gewinn sonst warscheinlich komplett wieder auf.
     
    noisefloor, 29.08.08
    #6
  7. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Ein Song so nebenbei: 350 Öre

    Ein Song in Proquali: 1000 Öre, bei sehr komplexen Sachen 1500 Öre.

    Gruß, Randy
     
    randy, 29.08.08
    #7
  8. SEBBOS

    SEBBOS

    Registriert seit:
    30.11.05
    Punkte:
    485
    485
    Ich kenne den Kinderweltmaltag nicht, aber
    das ist wahrscheinlich eher eine recht unkommerzielle
    Veranstaltung. D.h. nimm die Kosten + 500,- € Honorar
    und gut ist. Drunter würde ich es aber auch nicht machen...
     
    SEBBOS, 29.08.08
    #8
  9. MrMeschugge

    MrMeschugge Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.08
    Punkte:
    24
    24
    Danke für eure Beiträge.

    zu noisefloor ok die Urheberrechte bleiben bei mir . was kann man damit machen. Soll ich mich vorher bei der Gema anmelden. odr ist das nicht so sinnvoll

    Bekommt man Kohle wenn der Song läuft.. oder eher nicht Wie ist das wer weiss da bescheid in den echtlichen Dingen .
    Also ich verkauf denen den Song und die können damit machen was sie wollen. ?

    Das mit dem Studio ist abgeklärt die Firma traegt die Kosten
    Ich soll Kostenvoranschlag machen

    Hey sebbos der heisst auch weltkindermaltag musst mal googeln

    Gruß
    MrMeschugge
     
    MrMeschugge, 29.08.08
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.