Information ausblenden

Heavy Epic Symphonic Track braucht Feedback

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Ethersis, 03.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.887
    14887
    Hallo zusammen,

    hier ist er also, ein neuer Track. Angefangen hat er mit etwas rumgespiele mit nem Synthy, Soundirons Holy Ambiences. Mittlerweile ist der nur noch dezent zu hören, ;). Da ich mir vor einiger Zeit mal die Hyperion Strings, auch von Soundiron zugelegt hatte und noch nichts damit gemacht hab, lag es nahe die hier auch zu integrieren.

    Wollte mir noch ein paar Tipps holen:
    Ist der Bass OK?
    Tieffenstaffelung?
    Level?

    Zum Master:
    Hab mir was von Epica und Amon Amarth dazwischen gelegt und versucht irgendwie in die Nähe zu kommen.
    Ist das Lautstärkemäßig noch OK?

    Ein paar Worte zum Song dürfen natürlich auch gerne dagelassen werden.

     
    Ethersis, 03.01.19
    #1
    mazze und muffy bedanken sich.
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.666
    53666
    Wow, was für ein Brett. Für eine qualifizierte Kritik muss ich es noch ein paar Mal hören. Auf den ersten Hör gewaltig und stimmig. V.a. deine Gitarrenwalze klingt jetzt im Gegensatz zu früher etwas transparenter und die Arrangements werden jedes Mal ausgefeilter. Hut ab.
     
    muffy, 03.01.19
    #2
  3. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.887
    14887
    @muffy :)Das freut mich zu hören! Danke!
     
    Ethersis, 03.01.19
    #3
    muffy bedankt sich.
  4. MidiEditor

    MidiEditor

    Registriert seit:
    23.04.17
    Punkte:
    248
    248
    Servus,
    brachialer Sound, gefällt mir richtig gut! Auch der Kontrast zwischen dem weiblichen und männlichen Gesang gibt dem Ganzen eine abwechslungsreiche Note.
    Ich kann am Sound nichts finden, was mir jetzt wirklich negativ aufgefallen wäre. Ich finde es soundtechnisch top!
    Musikalisch stehe ich auf derartige Musik! Hört man hier viel zu wenig... :)
     
    MidiEditor, 04.01.19
    #4
    Ethersis und muffy bedanken sich.
  5. Shagal

    Shagal

    Registriert seit:
    20.08.07
    Punkte:
    5.549
    5549
    Klingt schon sehr gut! Ich habe so etwas ähnliches gerade selbst gemacht, bloß ganz anders, darum finde ich diesen Track sehr interessant.
    Gitarren, Gesang und Pads klingen super. Am Anfang spielen die Streicher und die Gitten ein wenig gegeneinander, weiß nicht ob das beabsichtigt war, klingt ein wenig schief. Aber Atonal is ja grad in :D
    Das Schlagzeug ist mir persönlich noch ein wenig zu elektrisch, die Snare könnte mehr knallen, in den verschachtelten Passagen mit DB hebt sie sich für meinen Geschmack nicht besonders gut ab. Vielleicht nur ein wenig mehr HM und Top End.
    Ansonsten wirklich sehr gut gemacht! Gefällt mir auch musikalisch äußerst gut!
     
    Shagal, 05.01.19
    #5
  6. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.887
    14887
    Vielen Dank!
    Ja leider, Metal ist nicht so angesagt. Würde mir da auch mehr wünschen. ;)

    Naja, Atonal ist es (noch) nicht aber ich wollte schon eine klangliche Nuance die man eben nicht ganz so häufig hört. Die Gitarrenakkordfolge ist ja recht einfach gestrickt, das sollte es etwas ausgleichen. :)
    Ja an den Drums kann man immer arbeiten. Ich hatte sie zuletzt etwas mehr in den Hintergrund gesetzt weil ich das gefühl hatte, gerade die Snare ist zu aufdringlich.
    Ansonsten auch Danke für´s FB!
     
    Ethersis, 08.01.19
    #6
  7. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.677
    51677
    Gitarren sind mir ein bissel zu trocken, etwas Raum drauf fänd ich gut .
    Gesang erinnert mich an Pestilence, nicht die frühen mit dem Drunen, auch ein bissel ganz alte Atrocity, supi.

    Drums kacken ein bissel ab gegen den Rest, die Snare hauptsächlich.

    Der Stil ist mir zu positiv, hehe, aber ist richtig gut gemacht, Respekt.
     
    holgi, 08.01.19
    #7
  8. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.472
    7472
    Geile Geschichte, Arrangement ist super, guter brachialer Gittenklang. Was mich - und das ist eine reine Geschmacksfrage - nicht anspricht ist der "Rülpsegesang". Ich weiß, das ist eine Metalgesangsstilistik, aber nicht meine. Ich kann mir vorstellen, wenn du ein entsprechende Sängerin a la beyond the Black oder Nightwish vorne ranstellst, dass der Songs Metalchartsqualitäten haben wird.

    Wie gesagt, reine Geschmackssache. Alles gut.
     
    mazze, 08.01.19
    #8
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.068
    24068
    Absolut gar nicht meine Baustelle (mit Grunz-... äh, Tschuldigung "Guttural-" Vocals kannste mich jagen), von daher bin ich auch kein maßgeblicher Hörer.
    Aber ich bin durchaus angetan von der Qualität der Produktion, das kann sich wirklich hören lassen. Hab' auch eben mal tüchtig laut gedreht, da nervte mich nichts.
    Ich mag persönlich eher ein lauteres Schlagzeug, weiß aber mangels detaillierter Hörerfahrung nicht, ob das in dieser Stilistik nicht einfach so muss. Und gehen tut's auf alle Fälle auch so gut.
     
    Sascha Franck, 08.01.19
    #9
  10. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.887
    14887
    :) Cool! Ich schau mal das ich noch etwas Raum auf die Gitarren mache und bei den Drums?
    Meinst du die Lautstärke?

    Hehe, Metalchartqualität :D
    Ja, der Rülpsegesang ... Growls sind nicht jedermanns Sache. Kann halt auch nicht singen :(
    Ich hab mal ne Zeitlang versucht jemand für cleane Vocals zu gewinnen - ohne Erfolg. Jetzt mach ich´s halt so.

    Freut mich, dass es dir, mal von den Vocals abgesehen, gefällt. ;)
    Die Drums scheinen wirklich zu leise und noch die größte Baustelle zu sein. Die Richtung ist eindeutig.
     
    Ethersis, 08.01.19
    #10
  11. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.995
    8995
    Wow. Ziemlich gut gemacht!
    Den Sound (gesamt, wie auch pro Instrument) finde ich auch top. Die Drums kann man vom Level her so lassen. Bisschen lauter ginge auch noch, aber wenn dann nur ganz wenig (imho), sonst verliert das orchestrale seine Wuchtigkeit.

    Bei der Passage, die bei ca. 1:20 anfängt, klingt es im Zusammenspiel so, als würden die Drums etwas holpern - auch wenn sie es nicht tun. Da mal vielleicht die Kick ein bisschen zügeln. Und ja, bei dem Gitte plus Streicher Part am Anfang beisst sich was. Ist möglicherweise nur ein Ton oder zwei, aber das stört mich.

    Ansonsten gibt’s nix zu meckern.
     
    NiCKEL, 08.01.19
    #11
  12. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.472
    7472
    Das ist imho ein Fehler. Es gibt sicher draußen in der weiten Welt ein Mädel, dass dir gerne so den Gesang reinbeamt, dass dir deine Matte waagerecht wegsteht.

    Wie gesagt, nach meinem sehr subjektiven Geschmack würdest du den Song ganz nach vorne beamen. Kann ja auch ne Mischung sein. Prechorus gerülpst und die Königin der Nacht der Rest, ist ja auch beim Schwermetall oft Gang und Gebe
     
    mazze, 08.01.19
    #12
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.666
    53666
    vulgo "Beauty and the Beast Vocals" - :) daraus wurden ganze Karrieren gestrickt - Lacuna Coil, Tristania, Tristitia, Theatre of Tragedy, Orphanage, Within Temptation.... ;-)
     
    muffy, 08.01.19
    #13
  14. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.472
    7472
    Genau, du bringst es auf den Punkt. So einen guten Song sollte man nicht links liegen lassen. Epische Gesangsmelodie für die Fee und für den Trollproll Gerülpse, der ewige Kampf zwischen den Gegensätzen.
     
    mazze, 08.01.19
    #14
    muffy bedankt sich.
  15. Shagal

    Shagal

    Registriert seit:
    20.08.07
    Punkte:
    5.549
    5549
    Bloß keinen Frauengesang!!! Das passt schon so!
     
    Shagal, 08.01.19
    #15
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  16. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.316
    35316
    Du musst die Staccato Strings syncen, das versaut doch total den Groove

    Die Growls sind muddy und gehen unter. Mehr Kompression und Zerre und Höhen
     
    TonyPizza, 08.01.19
    #16
  17. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.887
    14887
    Ich hab eure Vorschläge mal umgesetzt.
    Hab mehr reingedreht.
    Ist insgesamt lauter, Snare noch nen Ticken mehr.

    Danke! :)
    Ich hab die Stelle am Anfang noch mal etwas überarbeitet. Sollte jetzt besser sein. Bei der Stelle wo du die stolpernden Drums angesprochen hast kann ich das nicht so ganz nachvollziehen. Nach mehmaligen hören meine ich 1-2 Schläge identifiziert zu haben, die evtl. störend sein könnten.

    OK Mädels, ich stehe bereit, mir meine Matte waagrecht pusten zu lassen! :D

    Du meinst also ich kann noch hoffen? :cool::D

    :eek: hast recht. Hab die mal 30ms zurückgesetzt. Passt besser so.
    So besser?

     
    Ethersis, 08.01.19
    #17
    muffy bedankt sich.
  18. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.472
    7472
    So habe nochmals in Ruhe reingehört, die Sologitte von 0.48 ist entweder verstimmt oder spielt falsch zu den anderen Instrumenten bis 1.00 ,Shagal hat das auch schon erwähnt und ich glaube nicht, dass das Absicht ist. Das würde ich noch korrigieren.
     
    mazze, 08.01.19
    #18
    Ethersis bedankt sich.
  19. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.692
    20692
    Jep, das versaut die ansonsten gut gemachte Nummer leider komplett.
     
    Entone, 08.01.19
    #19
    Ethersis bedankt sich.
  20. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.316
    35316
    Jup groovt schon besser, jetzt stört mich nur noch die Female Tante in der Mitte, die muss etwas zur Seite weichen, nach rechts, links geht an der Stelle schon was ab.

    Die Snare hat weniger Raum als die Vocals, bzw. steht die Snare vor den Vocals, das klingt komisch

    und ja, die Gitarre ist an einigen Stellen verstimmt

    Insgesamt geht das dann schon gut klar so
     
    TonyPizza, 08.01.19
    #20
    Ethersis bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.