Information ausblenden

Hater (extended version)

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von SoulFrontier, 02.08.21.

Schlagworte:
  1. SoulFrontier

    SoulFrontier Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.314
    29314
    Mach mal neu auf, ist lange her und der Text jetzt auch erweitert.
    Ich denke mir dazu hard Rock Riffs ala Jimmy Page gemixt mit elektronischen (industrial?) beats, so eine Art Crossover.
    Was denkt Ihr? ;)

    Lauern auf jedes Wort, hoffen auf Munition
    auf ein Stolpern, Scheitern, einen falschen Ton
    Vor meinem Haus eine Limousine
    Spanner, Observation, Hobbydetektive

    sammeln offline Daten, schnüffeln im gelben Sack
    Klospülung geht, geheimnisvoller life hack
    Sie sitzen vorm Puzzle aus meiner Musik
    wie besoffene Affen im Airbus Cockpit

    Yeah, follow me, follow me
    press dislike, Du raffst es nie
    Hater Hater Hater
    Du mein Schatten, ich Dein schwarzer Peter


    Nobody is perfect das wissen sie genau
    rückwärts gespielt grooved es wie Sau
    Gib ihnen die Gelegenheit, sie brauchen
    immer etwas länger, gib ihnen Zeit

    Folgen meinen Spuren, ich bin neben der Spur
    sind niemals vor mir, reagieren nur
    können nicht schlafen, denken sie verpassen
    den Trick
    Ich bin nur Projektion, ich schlag nie zurück

    Wer sie nicht hat der hat's noch nicht geschafft
    Ich schreib die Hits im Sekundentakt
    (lonely at the top but you've got your stuff)
    der Blätterwald rauscht yeah die Story wird heiß
    egal was sie schreiben, glaub ihren Scheiß


    Yeah, follow me, follow me
    press dislike, Du raffst es nie
    Hater Hater Hater
    Du mein Schatten, ich Dein schwarzer Peter


    Die Kehrseite vom Ruhm sind
    gestrandete wannabes out of zoom
    sie kommen um dich sterben zu sehen
    nur um enttäuscht wieder zu gehen

    der Neid macht sie kaputt und alt
    kein Feuer, kein Arsch und der Herd bleibt kalt
    Ich bin alles was sie niemals waren
    wovon sie träumen seit tausenden Jahren

    Yeah, follow me, come on follow me
    press dislike, Du raffst es nie
    Hater Hater Hater
    Du mein Schatten, ich Dein schwarzer Peter
    Du mein Schatten, ich Dein schwarzer Peter


    Guck mal da, da geht er
    immer weiter bergab
    Dein größter Fan
    Hater
     
    SoulFrontier, 02.08.21
    #1
    Schludi bedankt sich.
  2. Schludi

    Schludi DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    2.767
    2767
    Man muss auf jeden Fall auch mal ein Lieder über Hater schreiben, die nerven mich immer auf YouTube :D ... . Ich schätze du hast schon eine Melodie konkret im Kopf? Gut dann geb ich mal meinen Senf dazu ...

    Mit "Press dislike" und "Follow me" verbinde ich Benutzerinteraktionen auf einer Internetseite wie YouTube (einziges großes Social-Network mit Dislike-Button).
    Auf der anderen Seite verbinde ich mit deiner ersten Strophe eher sowas wie Papparazzi. Welcher Troll wartet in einer Limousine denn vor der Tür? Die meisten YouTube-Hater sind ja Trolle, die die Kommentar-Sektion als Ventil für ihre Zurückhaltung im echten Leben benutzen :)... Da kann man Anonym schön einem den Marsch blasen. Wenn jemand in der Limousine vor der Tür wartet und stalkt müsste das doch Papparazi sein?

    Ich hab einen Disliker bei meinen YouTube-Abonnenten, der immer sofort ein Dislike da lässt wenn ein neues Video gepostet wurde :D ... Man sieht dann in den Analytics, das er eigentlich ein Abonnent ist. Gibt schon verrückte Leute :D ...
     
    Schludi, 02.08.21
    #2
    SoulFrontier bedankt sich.
  3. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.328
    17328
    Ich bin unschlüssig., ob und wie ich deinen Text bewerten sollte. Er überzeugt mich noch nicht.
    Hassender wie Gehasster sind mE noch zu verschwommen gezeichnet.

    Gehasster:
    Dessen beneideten Erfolg würde ich (mit wenigen Worten) überzeugender darzustellen versuchen. So ein Erfolg kann:
    A) ein echter sein, sich in materiellem Reichtum und medialen Lobeshymnen zeigen.
    B) aber auch nur ein scheinbarer sein, der einer Unperson des öffentlichen Lebens. Es gibt ja viele Beispiele bedauernswerter YouTuber, deren übertriebenes Geltungsbedürfnis innerhalb weniger Wochen ihr Leben scheinbar für immer ruinierte.

    Hassender:
    Dessen Hass würde ich ebenfalls fassbarer darzustellen und zu begründen versuchen . Sehr wahrscheinlich ist er ein generell unzufriedener Mensch, der ewig seinen Selbsthass von innen nach außen umlenkten muss. - Allerdings erschwert eine grosse Zahl von Hatern die Möglichkeit, das Typische kurz und knackig skizzieren zu können.

    Mir scheint dein Text einem (vorübergehenden) Ärger entsprungen zu sein, den du hier (aus meiner Sicht) schreibend unterdrücken willst. Aber Hass ist mE keine harmlose Sache, die sich leicht unterdrücken oder belächeln lässt. Er beeinflusst das Leben aller Betroffener oft schmerzlich und für unbestimmbare Zeit! - Gottseidank sind Hater Getriebene. Wenn man sie nicht anfüttert, müssen sie, ob sie wollen oder nicht, irgendwann mit der Karawane weiterziehen.

    Und automatisch schafft Hass auch Verwirrung. Auf beiden Seiten. Aus meiner Sicht iwird bei diesem bösen Spiel allmählich völlig unklar, wer Schatten ist und wer Schwarzer Peter!

    Vorläufiges Fazit: Ich lese und reflektiere deinen Text mit viel Interesse!! Ich wünsche ihm viel positives Feedback! Und wenig Hater!

    Ich allerdings würde wohl weiter an diesem Entwurf arbeiten wollen - vermutlich als Nächstes statt einer allgemeinen Perspektive mal eine konkrete Situation wählen… da ich gerade die Verallgemeinerung als Schwäche des Textes empfinde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.21
    artname, 03.08.21
    #3
    SoulFrontier bedankt sich.
  4. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    4.911
    4911
    [​IMG]
     
    der_wahre_Noplan, 03.08.21
    #4
    SoulFrontier bedankt sich.
  5. SoulFrontier

    SoulFrontier Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.314
    29314
    Danke @All für das Feedback. Ich geh später darauf ein.
    Bis denne
     
    SoulFrontier, 03.08.21
    #5
  6. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    554
    554
    Jetzt mal vom Inhalt abgesenen: Bin ich der Einzige, der das Idiom "schwarzer Peter" leicht befremdlich findet?
     
    TomMorelloTheThird, 03.08.21
    #6
  7. SoulFrontier

    SoulFrontier Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.314
    29314
    Weshalb denn?
     
    SoulFrontier, 03.08.21
    #7
  8. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    554
    554
    Weil es auf nem kollonial-rassistischen überstilisierten Bild eines Schwarzen in nem Kartenspiel basiert, das noch dazu negativ konnotiert ist. Also das Bild. Ähnlich wie das Spiel "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann", dass ich in der Schule spielen musste und grade für unsere schwarzen Mitschüler leicht befremdlich war.

    Sorry, falls ich hier übersensibel bin. Aber wir / meine Generation wird quasi gedrillt so zu denken ;) Ist ja vielleicht auch ganz gut, solche Dinge mal zu hinterfragen.
     
    TomMorelloTheThird, 03.08.21
    #8
    SoulFrontier bedankt sich.
  9. SoulFrontier

    SoulFrontier Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.314
    29314
    Ein Text kann doch mehrere verschiedene Dinge ansprechen. Was Du schreibst steckt asked mit drin. Kein Widerspruch! ;)
    Okay! Danke für Dein ausführliches Feedback! :)
    Leute, die andere Menschen mit shitstorm überziehen, die anderen Menschen virtuell hinterher rennen (Follower), um sie bei jeder Gelegenheit anzupissen usw, die sind bestimmt psychisch nicht besonders gesund. ;)
    Jepp
    Nein, das nun nicht. Der ist auch schon älter.
    Das sind einige eigene Erlebnisse und Berichte von Betroffenen gewesen. Zum Beispiel eine Kollumnistin, die ständig sehr boshaft im Netz angegriffen wird für ihre mutige Schreibe.
    Ignore hilft
    Danke Dir! :)
    Das würde mir hier schwer fallen! Ich bin auch nicht sicher, ob das dann interessant würde. Ich lasse das lieber so ein wenig schweben ;)

    Der Text ist mit Augenzwinkern geschrieben, mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
    Das Thema ist freilich sehr ernst, das weiß ich. Die Auswüchse der asozialen Medien laufen in eine Kloake von Wut und Hass. Kann man überall sehen.

    Ich hab ein wenig die Rapper Attitude drin "ich Chef, Du nix" :D:p
    Bezogen auf einen Musiker.
     
    SoulFrontier, 03.08.21
    #9
    artname bedankt sich.
  10. SoulFrontier

    SoulFrontier Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.314
    29314
    Ah das, okay. Aber dann passt es ja doch oder gerade. Denn Rassismus bedeutet ja auch Hass.
    Und die ganzen GeiferInnen :p von der cancel culture, die dürfen den schwarzen Peter gerne auch hassen und dissen und disliken und ganz doll empört sein. :D

    Hab ich zwar nicht geplant, aber why not. Die Moral Apostel sollten es wohl zerreißen :lalala:
     
    SoulFrontier, 03.08.21
    #10
    zoolander bedankt sich.
  11. zoolander

    zoolander

    Registriert seit:
    05.09.07
    Punkte:
    414
    414
    Meine Generation hatte als schwarzen Peter einen Schornsteinfeger im Kartenspiel. *oops* Das zählt bei deiner wahrscheinlich schon als Blackfacing - außer Kaminkehrer mit Ruß im Gesicht sind davon ausgenommen. Das war wohl irgendwann Mitte der 80er - das Kartenspiel selbst war älter.
    An rassistische Zusammenhänge dachte und denke ich hier bis heute noch nicht. Nicht jeder denkt also automatisch so, wie es dir oder deiner Generation beigebracht wird - trotz Sensibilisierung für Formulierungen.

    @SoulFrontier
    Als Korinthenkacker muss ich leider anmerken:
    "Kehrseite des Ruhms":D

    "Lauern auf jedes Wort, hoffen auf Munition"

    Meinst du sie lauern/ das Lauern, sie hoffen oder das Hoffen?
    Passt ja Beides, im Gesungenen hört man den Unterschied auch nicht mehr raus.

    Und den Part check ich jetzt vergleichsmäßig nicht so ganz:
    "Klospülung geht, geheimnisvoller life hack
    Sie sitzen vorm Puzzle aus meiner Musik
    wie besoffene Affen im Airbus Cockpit"

    Ansonsten finde ich den Text recht schlüssig und er müsste für mich auch nicht weiter aufgeschlüsselt bzw. detaillierter werden.

     
    zoolander, 03.08.21
    #11
    SoulFrontier bedankt sich.
  12. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.724
    11724
    Zum Spiel und Hintergrund "Schwarzer Peter":
    Schwarzer Peter – Wikipedia

    In meiner Kindheit hat die Karte "Schwarzer Peter" einen schwarzen Kater abgebildet.

    Und hier zum "Schwarzen Mann";
    Der schwarze Mann – Wikipedia
     
    Carcinome, 03.08.21
    #12
    SoulFrontier bedankt sich.
  13. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    554
    554
    Naja, selbst bei Wikipedia ist genau dieser rassistisch karrikierte Schwarze das erste Bild, das erscheint. Und im Artikel wird sogar auf den implizierten Alltagsrassismus eingegangen.

    Und @zoolander Natürlich denkt nicht jeder so wie meine Generation, was auch gut so ist - deswegen habe ich das auch quasi als Disclaimer in meiner Nachricht geschrieben. Aber Blackfacing hat m.M.n. nichts damit zu tun und die Kritik and der Kritik von Blackfacing ist (m.M.n.) gerechtfertigt. Grade weil es nun auch "brown facing" gibt, und es reicht, sich als klischeehafter Puerto-Ricaner mit Goldketten zu verkleiden, ohne das Gesicht auch nur einzufärben, um wegen "brown faceing" seinen Job zu verlieren, wie es kürzlich passiert ist.

    Aber das ist wahrscheinlich zu viel U.S.A. Diskurs für einen Lyrics-Thread ;) . In meiner subjektiven Wahrnehmung fallen Worte wie "Schwarzer Peter" "Mohrenapotheke" (auch hier mal den Wiki checken) oder Negerkuss deutlich unangenehmer auf als eine Verkleidung, die ja per Definition etwas darstellen soll, was man nicht ist.
     
    TomMorelloTheThird, 04.08.21
    #13
    SoulFrontier bedankt sich.
  14. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    18.458
    18458
    @TomMorelloTheThird , schwarz und weiss standen schon für böse und gut, da wusste man hier gar nicht, das es Schwarze gibt. Aber nachts wurde es eben dunkel. :)

    Vorsicht mit dem Anti-Rassismus, man sieht mittlerweile die echten Rassisten gar nicht mehr, zwischen all den herbei phantasierten.

    Aber die meisten werden erst dann aufwachen, wenn sie selber auf einmal die Rassisten sind. Dem Anti-Rassisten gehen die Rassisten nämlich nicht aus. Denk mal drüber nach.


    EDIT: Mittlerweile wird aber auch jeder Text Thread ein Political Correctness Fest. Das ist viel bedenklicher als ein paar echte Rassisten. Und eine Menge erdachte.

    Rassismus ist übrigens, wenn auch nichts Gutes, immer noch ein Gedankenverbrechen, eh?
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.21
    Graham, 04.08.21
    #14
  15. SoulFrontier

    SoulFrontier Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.314
    29314
    Nein Graham! Rassismus ist der Treibstoff für Millionen von realen Verbrechen. Rassismus ist eines der Gründübel der Menschheit und es ist eine Schande, dass es ihn überhaupt noch gibt!
    Mein Statement dazu:
    Alle Menschen, egal welche Hautfarbe, Herkunft, Kultur, Geschlecht... sind gleich!
    Wir haben alle dasselbe Blut, können einander Blut spenden.

    Jedes Verbrechen beginnt im Kopf.

    Das in diesem thread und bei diesem Text ein solches Thema wie Rassismus aufploppt ist wahrlich überraschend für mich.

    Der schwarze Peter bleibt auf jeden Fall in meinem Text.

    Wenn Du etwas unbedingt auslegen willst, dann tust Du es sowieso. :rolleyes:
     
    SoulFrontier, 04.08.21
    #15
    TomMorelloTheThird bedankt sich.
  16. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    17.328
    17328
    Naja, wer ist schon psychisch gesund? Mir reicht es, zu erahnen, dass Hass immer viel tiefer verwurzelt ist, als das der Hassende begründet. Begründen kann.

    Okey! - Ich wollte ja auch nur sagen, dass mich gelegentlicher Hass schon nervt. Ich entscheide mich dann sofort für ignorieren. Und nehme mir dann vor, später als Künstler zu reagieren. Das hat folgenden Vorzug für mich: Der Streit ist bis dahin sowieso banal wie immer. Ich kann mich nun ruhiger auf das Wesen hinter Part und Widerpart konzentrieren! :) DENN: Für mich ist Hass ein Ausschlag im sozialen Diagramm, wo ein Mensch meist mehr preisgibt, als ihm angenehm ist. Deshalb ist er für einen Künstler ein ausgezeichneter Stoff. Es gibt nur eines, was wichtiger ist: die eigene Gesundheit. Also alles zu seiner Zeit!

    Und es gibt einen neuen Grund, weswegen ich nicht mehr gern endlos diskutiere: Eine endlose Diskussion erzeugt mit Blick auf die Klickzahlen eines Fadens unnötige Relevanz!!!! Ich beschenke mir feindlich gesinnte Taktiker ungern zum Dank für ihre kalkulierten Gehässigkeiten auch noch mit meinen Beiträgen, ;-)

    Hm.., ein Augenzwinkern für einen Hater? Ja, einen gut versteckter Spott mag ich auch. Wenn das die gegenseitige Akzeptanz erhöht! Ein kleiner, ernsthafter Wettbewerb in Sachen Spott massiert die Gehirnzeilen. Falls der Hater darauf eingehen kann, isser vermutlich gar keiner.., ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.21
    artname, 04.08.21
    #16
    SoulFrontier bedankt sich.