Information ausblenden

Haltbarkeit moderner Elektretmikrofone (bsp AKG C4000B, Beta 87A)

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von synthpark, 27.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.274
    52274
    Hallo,

    ich musste mit Bestuerzung feststellen, dass zwei meiner Mikrofone Elektretmikrofone sind,
    naemlich das C4000B und Beta87A. Haette ich das gewusst, haette ich die aus Angst nicht gekauft.

    Wenn ich irgendwas hasse, ist es begrenzte Lebensdauer oder langsames Degradieren.

    Weiss jemand, wie die Haltbarkeit moderner Mikrofone auf dieser Basis aussieht?
    Vor allem, wo das AKG made in China ist.

    Oder ist das nur uebertriebenes Misstrauen?
     
    synthpark, 27.09.12
    #1
  2. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    Ich meine mich zu entsinnen, dass man sich bei diesen Mikrofonen keinen Kopf machen muss. Hast schon mal danach gegooglet, ob da was an Infos kommt?
     
    Guitar_TT, 27.09.12
    #2
  3. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.274
    52274
    hi TT,

    Wie meinst du, keinen Kopf? Heisst das, die halten die naechsten 50 Jahre ohne zu degradieren?

    ... hab nichts gefunden dazu.

    edit: aha

    http://www.akg.com/forum/index.php?topic=51.0

     
    synthpark, 27.09.12
    #3
  4. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.274
    52274
    keiner Ahnung oder Erfahrung in diesem Punkt?
     
    synthpark, 28.09.12
    #4
  5. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Deine sorge ist unberechtigt. DPA bspw. baut auch ausschliesslich elektrets. und die verkaufen sicher keine einwegmikros...aber jedes mikro brauch seine pflege. ich kenne auch leute, die ihre schoeps sammlung regelmaessig zur wartung bzw ueberpruefung schicken. kapseln muessen auch ab und an geteinigt werden.
     
    Akai31, 28.09.12
    #5
    synthpark bedankt sich.
  6. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.427
    29427
    Mein AT3525,was eine Elektretkapsel hat, erfreut sich bester Gesundheit.
    War mein erstes Großmembranmikro (Mitte 1999 gekauft), ich weiß noch wie sich eine neue Welt auftat, im Vergleich zu einem SM58!
    Also ich würde mir keine Sorgen machen
     
    whitealbum, 28.09.12
    #6
    synthpark bedankt sich.
  7. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Das geht mir aber ganz genauso. Deswegen habe ich in der letzten Zeit kein weiteres Röhrenequipment mehr gekauft. Es gibt genügend Alternativen dazu.
     
    Saurus, 28.09.12
    #7
    pflaster bedankt sich.
  8. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.274
    52274
    wobei Roehre deutlich weniger haelt als ne Elektretkapsel. Andererseits kostet die Austauschroehre wenig, aber ne neue Kapsel ist doch fast so teuer wie das Mikro selber, oder?

    Naja, anscheinend ist das tatsaechlich so, dass die modernen ihre Ladung halten. Aber es bleibt halt so eine "unbegruendete intuitive Sorge" :D
     
    synthpark, 28.09.12
    #8
  9. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.427
    29427
    Klar hatte ich auch, aber denke daran, Audio Technicas AT4033, was auch eine Elektretkapsel hat, bekommt die übliche lebenslange Garantie von AT, was ja 15 Jahre Herstellergarantie enspricht.
     
    whitealbum, 28.09.12
    #9
  10. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.690
    47690
    Dir geht's nicht anders mein Freund :D
     
    RefinedRough, 28.09.12
    #10
  11. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Nicht ist von Dauer. Der weise Tonmeister macht aus der Not eine Tugend und schickt seine Mikros regelmäßig zum kostenlosen (kostengünstigen) Check. Huch, das machen gar nicht alle Hersteller mit...? Wo wir beim anderen Thema bzgl.HiEnd wären... :D
     
    Akai31, 28.09.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.