Information ausblenden

gute VST Synthesizer ?

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von WhiteLight, 22.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. WhiteLight

    WhiteLight Themenersteller

    Registriert seit:
    14.03.08
    Punkte:
    456
    456
    hallo zusammen

    ich möchte mir einen ordentlichen Software-Synthesizer anschaffen,
    aber ich kenne mich im gebiet VST's überhaubt nicht aus.


    was haltet ihr von dem ?
    http://www.thomann.de/de/cakewalk_z3ta_waveshaping_synthesizer.htm

    ich produziere Trance, Minimal bis Schranz,
    also sollte er schon gut programierbar sein !

    was sind eure VST favoriten ???

    Gruß WhiteLight
     
  2. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Für Trance ist der Zeta schon ne gute Wahl.
    hier gibts auch ne Demo davon, an der du mal Testweise was rumschrauben kannst.

    Ich finde ansonsten noch Zebra von U-He sehr interessant (auch für die Richtung). Rob Papens Predator und Albino sind auch nicht verkehrt. Davon gibts auch Demos - einfach mal googlen. Es ist sowieso am besten, einen Synth selbst mal anzutesten. Am Ende muss dir einfach der Sound zusagen, da gibts nicht viel zu empfehlen. Man kann höchstens eine Vorauswahl treffen...

    Achja, nochn Tipp: Sylenth1 SEHR geiles Teil, klingt auch sehr dick. Für Trance sicher nicht übel

    mfg,
    Mirko
     
  3. moosi

    moosi

    Registriert seit:
    26.12.07
    Punkte:
    307
    307
  4. MassiveHouse

    MassiveHouse Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.01.08
    Punkte:
    412
    412
  5. Fairchild67

    Fairchild67

    Registriert seit:
    15.09.08
    Punkte:
    68
    68
    WhiteLight,

    wenn Du Dich mit VST nicht so gut auskennst, empfehle ich Dir den Predator von Rob Papen. Der ist übersichtlich und relativ einfach zu programmieren und klingt hervorragend. Die "Dance"-Presets von Rob Papen bieten darüber hinaus schon mal einen guten Fundus.

    Das Cakewalk-Teil klingt zwar auch nicht schlecht, aber die Bedienung ist ungleich "fummeliger".
     
  6. PsyGeneration

    PsyGeneration

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    240
    240
    Predator, DiscoDiscovery2, Albino3, Vagnuard, Zeta... das wären so ein paar gängige für Electro.
     
  7. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ka, was Schranz ist, aber für Trance ist der Sylenth1 saugeil. Der klingt saugeil und ist kinderleicht zu bedienen.
    Bei Minimal hab ichn Kumpel, der voll auf den FM8 abfährt .. aber das ist halt wieder nen FM-Synth, der sich generell eher nicht so einfach programmieren lässt.
     
  8. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.001
    22001
    Ich häng' mich mal einfach mit hier rein.

    VORSICHT: ICH bin kein Synth Experte.


    Was ist mit dem PS-1 von ProSounds:
    http://www.pro-sounds.net/modules.php?name=News&file=article&sid=46

    [​IMG]

    Er wird gern als eine Art "Allrounder" beschrieben, mit dem man sehr vieles anstellen kann (Arp, Trancegate, loadable wav files .... usw.)



    Ich hab den jetzt günstig auf KVR erworben - ohne dass ich ihn gekannt habe. Und das bisschen Rumprobieren, das ich bis jetzt gemacht hab, hat schon mal Spaß gemacht.

    Sehr sympatisch finde ich bei dem, dass man alles übersichtlich auf einer Seite hat (keine versteckten EInstellungsmöglichkeiten - wie etwa beim FM7, den ich mal kurz hatte -, die zwar viel bieten, MICH aber eher verwirren).

    Kennt den einer der Synth Experten und kann eine Bewertung abgeben?
     
  9. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Der Z3ta ist auf jeden Fall nicht schlecht.
    Ich würde noch den Rob Papen ALBINO 3 empfehlen.
     
  10. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.944
    3944
    Hm, zwar ein Drumsynth, aber der ist auch für so etwas komisch schräg-krachige Sounds ganz geil, wie sie bei Schranz sind:
    Microtonic

    http://www.soniccharge.com/products
     
  11. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.944
    3944
  12. Fairchild67

    Fairchild67

    Registriert seit:
    15.09.08
    Punkte:
    68
    68
    Ich glaube, ein Allrounder ist hier weniger gefragt (Trance, etc.).
    Ich finde den PS-1 etwas zu "mumpfig", die Sounddemos auf der Herstellerseite beeinducken mich wenig.
    Der Z3ta und auch der Albino klingen nach meinem Geschmack sehr viel transparenter, halt einfach edler.
    Von der Bedienung her ist immer noch der Predator meine Empfehlung. Die Klangqualität entspricht dem Albino.
     
  13. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    Zeta und sylenth 1
    Was besseres gibts nicht!
     
  14. lenny

    lenny

    Registriert seit:
    30.05.07
    Punkte:
    728
    728
    ich kann auch den vanguard empfehlen, besonders für deine musikalische richtung! der kostet auch nicht so viel... guck mal auf der refx seite
     
  15. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    die soundquali vom vanguard ist halt untere mittelklasse,also nicht mit dem zeta oder sylenth 1 vergleichbar
     
  16. WhiteLight

    WhiteLight Themenersteller

    Registriert seit:
    14.03.08
    Punkte:
    456
    456
    danke :)
    das wahren ja schon ein paar !!!

    jetzt muss ich erstmal vergleichen, demo's testen usw. :D
     
  17. Jote

    Jote

    Registriert seit:
    01.07.06
    Punkte:
    2.291
    2291
  18. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Das wär das erste .png, dass man hören kann ;)

    Ich würde gegen einen Rompler plädieren. Kommt natürlich drauf an, wofür du das VST brauchst. Wenn du auch bei einem Synthesizer nur durch die Presets steppen willst und vor allem schnell gute Sounds für ne Produktion suchst, kannste dir genausogut nen Rompler wie den Nexus zulegen, wenn du dich aber auch damit beschäftigen möchtest, eigene Sounds zu erstellen, kommst du mit dem Nexus nicht weit.

    Zudem habe ich gehört (achtung, kein Wissen, nur Gerücht), dass die Presets vom Nexus teils schon im Grundzustand nen deftigen Hall drauf haben, der eben im ROM-Sample drin ist und sich damit nicht entfernen lässt. Find ich gräßlich, wenn es denn so ist. Kann ja vielleicht mal ein Nexusbesitzer was zu sagen.

    mfg,
    Mirko
     
  19. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    "ich produziere Trance, Minimal bis Schranz,
    also sollte er schon gut programierbar sein !"

    u-he zebra2 solltest du dir dann auf jeden fall noch anschauen.

    lG f
     
  20. Jote

    Jote

    Registriert seit:
    01.07.06
    Punkte:
    2.291
    2291
    Stimmt, da habe ich gepennt. Ist aber ausgetauscht gegen den Link der funzt.


    Richtig, da wusste er bloss noch nicht, das er Nexus2 gesucht hat ;)

    In Trance und Minimal oft sehr gewünscht, im Minimal wird sogar abstrakt damit Sounddesign betrieben. Nexus ist das AllesSorglosPaket für Trance schlechthin. Man mag ihn oder man mag ihn nicht. Ob Synth, Rompler, Loop, Samples, man sollte allem gegenüber aufgeschlossen sein und nicht alles gleich verurteilen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.