gute kostenlose vintage style Ampsims...?

  • Ersteller raketenmann
  • Erstellt am
Mögt ihr eigentlich noch Amplitube? Jemand meinte mal, dies könne man mittlerweile "entsorgen".
Was sagt ihr dazu?

Und nutzt jemand die VST Amps von Cubase?
 
Tonex ist halt super, um wie beim Kemper sei eigenes Equipment "profilen" will, ansonsten bietet das nicht sooo viel. Neural DSP kann das Profiling ja nur auf der teuren Quad Cortex Hardware. Die Software Amps sind gut, auch von der Ausstattung her, können aber kein Profiling.
Also eben mit diesem NAM (Neural Amp Modeler) kann mensch schon seine eigenen Profile machen. Aber ich weiss jetzt ehrlich gesagt gsr nicht, ob das die gleiche Firma wie Neural DSP ist….
 
Wie? Noch keiner gesagt, dass man mit Amp Sims keinen guten Ton bekommt und man definitiv sowas wie nen Magnatone Super 15 Gold Combo braucht?
Was ist los mit euch? :lalala:
 
Wie? Noch keiner gesagt, dass man mit Amp Sims keinen guten Ton bekommt und man definitiv sowas wie nen Magnatone Super 15 Gold Combo braucht?
Was ist los mit euch? :lalala:
Hehehe - komm lass den Sarkasmus. Ich möcht ja glauben, dass es möglich ist, ich habs selnst einfach noch nicht geschafft. …und ich denke ein Punkt ist, dass es da def. Unterschiede zwischen der HiGain und der Vintage Fraktion gibt.
 
Also eben mit diesem NAM (Neural Amp Modeler) kann mensch schon seine eigenen Profile machen. Aber ich weiss jetzt ehrlich gesagt gsr nicht, ob das die gleiche Firma wie Neural DSP ist….
nein hat nichts miteinander zu tun.
außer das die namen wohl rückschlüsse auf die zugrunde liegende technologie (neurale netzwerke) geben dürfte.

hast du ne IR geladen bei deinem NAM versuch? die muss man ja extra laden. klingen vorhandene (gut bewertete) profile von tonehunt.org gut bei dir?

@ neuraldsp plugins:
ich hab zwei die recht viel abdecken (rabea und toneking)... vorteil dabei ist halt das man sie auch flott standalone starten kann bzw in der daw in einer instanz halt alles abdeckt inkl. paar stomps und post-fx als auch mikropositionen, eq... und nicht mit mehreren plugins/fenstern/DAW... rumhantieren muss. wenn man sie im sale kauft dann ist das auch überschaubare investionen (beide plugins insg <150 Euro)
 
hast du ne IR geladen bei deinem NAM versuch? die muss man ja extra laden. klingen vorhandene (gut bewertete) profile von tonehunt.org gut bei dir?
Ich habe eine komplette Kette geprofilt, als Amp inkl. Box. Ist das falsch?
 
Ich nutze zur Zeit gerne Tonocracy (Freeware, AU-Plugin und Standalone-App)
Die haben als Amp-Model u.A. einen Fender, der mir gut gefällt und für Blueser oder Vinagtagers gut dynamisch spielbar ist.
Da gibt es übrigens Snapshots - das sind glaube ich NAM-Profile und man kommt von der App über einen Browser direkt in die Online-Suche. "#Bass" eingeben - da gibt es ein Ampeg 8x10 Profil (SVTR Classik Plugin 8x10") und einen "JK Darkglass X7" das für Vintage Sounds ein cooles breites Bassfundament hat. Das muss man im Mix schon wieder kräftig zähmen, mit Logic-Bordmitteln würde ich das mit dem Mutliband-Compressor machen - ich nutze TDR Nova (müsste auch mit der Free-Version gehen).
 
Wie? Noch keiner gesagt, dass man mit Amp Sims keinen guten Ton bekommt und man definitiv sowas wie nen Magnatone Super 15 Gold Combo braucht?
Was ist los mit euch? :lalala:

bei mir steht noch ein verwaister amp im keller rum...

1714089500567.jpeg
 
Ok, back to Topic!

Ich bin gerade mit Tonocracy am experimentieren, gefällt mir schonmal nicht schlecht. Der ToneSnap Capture-Modus ist definitiv einfacher und benutzerfreundlicher wie der für den Neutal Amp Modeler.

Allerdings habe ich trotzdem noch keinen geilen Snap hingekriegt…. Ich habe Kette Amp inkl, Ox Speaker Emu aufgenommen und erwarte irgendwie schon, dass das zumindest 95% akkurat ist, scheint mir aber noch nicht ganz so. Oroblem ist auch, dass das Gainstaging über den Hi-Z Eingang halt irgendwie nich ganz klar ist oder vergleichbar zum Amp…. Also wenn da wer zu diesem Profiling noch nützliche Tipps hat, dann gerne her damit!

EDIT: und wwnn mir wer ein paar coole Tips für Snaps auf Tonehunt hat, auch gerne her damit!
 
Mögt ihr eigentlich noch Amplitube? Jemand meinte mal, dies könne man mittlerweile "entsorgen".
Was sagt ihr dazu?

Und nutzt jemand die VST Amps von Cubase?
ja ich :) habe ansonsten keine weiteren bass sims... wollte mich aber auch ma umguggen
 
Also ich habe mich jetzt mal 30 Minuten durch Tonocracy geklickt, 30 Minuten durch ToneX und dann mal noch zum testen den NDSP Morgan Suite runtergeladen. Holymoly. Das kommt allem, was ich bisher am Computer gespielt habe, am nächsten an einen echten Amp. Das kst wirklich gute Arbeit. Das Dumble Modell verstehe ich zwar nicht ganz, aber der Vox und der Princeton klingen wirklich sehr sehr gut. Ich glaube die aktuellen 50.- dafür gönn ich mir!
 
Neural DSP könnte wirklich mal alle Amps in eine Software stecken. Ich vermisse auch einen Mix-Regler extrem.
 
ich hab vorhin mal die sourcen vom neural-amp-modeler runter geladen und 2 profile mit meinem ki-rechner selber trainiert.
die nam-soundprofile findet ihr hier im anhang.

die soundbeispiele wurden mit midi-gitarrenplugs (ample-gitarre und modo-bass gespielt über das freie nam-plugin) erstellt.

einen custom metal gitarrensound, wie ihn ola spielt (hall und delay sind nicht beim sound mit dabei)


und ein ampeg bass sound


da muß man sich echt fragen, warum noch ampsims gekauft werden...

hier gibts die restlichen infos:
 

Anhänge

  • nam-bass-und-metal-gitarren-amp.zip
    254,3 KB · Aufrufe: 14
ich hab vorhin mal die sourcen vom neural-amp-modeler runter geladen und 2 profile mit meinem ki-rechner selber trainiert.
die nam-soundprofile findet ihr hier im anhang.

die soundbeispiele wurden mit midi-gitarrenplugs (ample-gitarre und modo-bass gespielt über das freie nam-plugin) erstellt.

einen custom metal gitarrensound, wie ihn ola spielt (hall und delay sind nicht beim sound mit dabei)
Anhang anzeigen 141164

und ein ampeg bass sound
Anhang anzeigen 141165

da muß man sich echt fragen, warum noch ampsims gekauft werden...

hier gibts die restlichen infos:
Der Metal Sound ist nicht so meins. Der Ampeg klingt super! Wie hast du den gemacht? Mit einer Loadbox oder mikrofoniert?

Ich habe einmal ein Profil versucht zu machen mit dem Trainer für Neural Amp Modeler und das hat leider nicht sonderlich gut geklappt. Ich dachte, ich hätte alles richtig gemacht, aber am Ende klang es irgendwie nicht so wie erwartet.

Ich habe seit 3 Tagen einen IK ToneX One Zuhause. Ich dachte, für den Preis kann es nicht schaden, dieses Pedal zu kaufen, denn bei der Software Tonex SE können auch Profile erstellt werden (das ging bei ToneX CS FREE leider nicht). Was soll ich sagen: Mein erster Versuch, ein Profil zu erstellen hat super geklappt, ohne Probleme und ziemlich schnell. In einem A/B-Vergleich zum Originalsound konnte ich kaum unterschiede feststellen. Das Pedal kann auch als Interface benutzt werden, Köpfhörer steckst du direkt in die Outbuchse des Pedals, das ist sogar Stereo! Und die Latenz ist 1,5ms - das ist ein Spitzenwert. Insofern kann ich dieses Pedal wirklich empfehlen.
Also das Profilen oder Trainieren ging bei mir wesentlich einfacher als beim NAM. Auch Tonocracy war bei mir am Ende nicht ganz überzeugend. Die IK-Software kann ich empfehlen. Und kaufen lohnt sich definitiv nicht, sondern nur zusammen mit einem Pedal.

Ah, im übrigen: Hier kann Mensch mein ertses Profil hören, bei Interesse....

 

Ähnliche Themen

M
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
46K
M

Zurück
Oben