Günstige / Freie Software zur Video-Nachvertonung?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von 80erJahreWeltraumMann, 24.10.17.

  1. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann Themenersteller

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    370
    370
    Guten Abend,

    In eigener Sache suche ich nach einer geeigneten und möglichst bezahlbaren Video-Softwarelösung um meine zukünftig selbst erstellten Trainings-Videos mit geringster Anforderung (Sport, Analysezwecke) an bestimmten Positionen mit verbaler Untermalung d.h. mit parallel aufgezeichnetem Audiomaterial einer weiteren Quelle zu versehen. Die z.Z. vorhanden Videos besitzen eine schlechte Audioqualität (Unverständliches Gebrabbel) bedingt durch das integrierte, äußerst schlechte Mikrofon meiner Action-Kamera Pro X8 (Kein Mic-Eingang!)

    Zum künftigen Mitschnitt der Audioaufnahmen und Verarbeitung habe ich eigentlich mein komplettes Homestudio nebst diversen Mikros (Kugel, Niere) und Gedöns am Start :)
    Es würde sogar schon mein mobiler Tascam DR07 MKII (XY, AB) ausreichen.

    Bei den Magix-Kandidaten ist von Audiovorlagen (Musik, Effekte usw.) die Rede.

    Mein Fokus konzentriert sich klar auf das importieren des eigenen Audiomaterials.

    Kennt hier jemand eine geeignete Anwendung?

    Dankeschön.
     
  2. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.239
    4239
    JEDE Videoschnittsoftware sollte zusätzliche Audiosignale importieren können, mir ist zumindest keine Software bekannt, die das nicht kann...
     
    80erJahreWeltraumMann bedankt sich.
  3. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    1.038
    1038
    80erJahreWeltraumMann und Neobiont bedanken sich.
  4. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    3.330
    3330
    jau, aufgrund mehrerer Empfehlungen in anderen Threads vor einiger Zeit ma angestestet, koennteste Spass mit haben.
    Und wenns nicht reicht, falls Du weitere Effekte oder aehnliches brauchst, die gibts für relativ kleines Geld.

    Grüsse ;)
     
    80erJahreWeltraumMann bedankt sich.
  5. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    2.806
    2806
    80erJahreWeltraumMann bedankt sich.
  6. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    2.532
    2532
    Hallo,

    hier mal probieren. Ich habe das vor kurzem auch mal probiert und fand es ganz gut. Ich selber verwende Video Pro X von Magix, kostet eben entsprechend. Aber das Shotcut ist kostenlos und würde für deine Zwecke ausreichen.

    https://www.shotcut.org/

    Timo
     
    80erJahreWeltraumMann bedankt sich.
  7. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann Themenersteller

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    370
    370
    Vielen Dank, da sind wirklich eine Menge guter Empfehlungen zusammengekommen.
     
  8. Tonminister_V2

    Tonminister_V2

    Registriert seit:
    14.03.16
    Punkte:
    1.923
    1923
    REAPER mal antesten, wenn es audiotechnisch etwas mehr sein darf.
     
  9. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann Themenersteller

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    370
    370
    Danke aber nicht notwendig. Wie gesagt Audiotechnisch bin ich hier bestens ausgestattet :)
    Nach rund zehn Jahren exzessivem Hobby hat sich hier einiges angesammelt :-D

    Bei der Hitfilm-Empfehlung bekommt man ja schon fast Ehrfurcht wenn man die Homepage sieht. Wie gesagt während der Bildaufzeichnung mal kurz zu Anfang in die Hände klatschen während die Tonaufnahme analog läuft damit die Synchro passt. Der Rest ist begleitendes Ansagen einzelner Techniken die während der Aufzeichnung von mir dargeboten werden.
    Die Anforderungen sind also weder Kinoleinwand noch eine Sprecherstimme mit angenehmen Fundament wie bei den Tagesthemen :-D
    Mir schwebt für eine etwas bessere Sprachverständlichkeit entweder der Einsatz meines mobilen Tascam DR07 MKII oder möglicherweise auch mein Raum-Mikro mit Kugelcharakterristik vor. Ich denke das Ergebnis wird hier alle mal besser sein als mit den integrierten Mikro der Cam.

    Auch kann ich mir vorstellen mit der entsprechenden Software (siehe oben) Kommentare in Textform “einzublenden“, dann kann ich mir die Tonaufzeichnung ganz sparen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.17
  10. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    3.750
    3750
    80erJahreWeltraumMann bedankt sich.
  11. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    15.564
    15564
    Eigentlich fast unglaublich, was da in diesem Bereich so alles for free gibt.

    *beeindruckt*
     
  12. Ethersis

    Ethersis Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    3.131
    3131
    Ansonsten hat Adobe Premiere Elements für unter 100 Euro. Ist dann eingeschränkt aber, vermutlich, einsteigerfreundlich.
     
    80erJahreWeltraumMann bedankt sich.
  13. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann Themenersteller

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    370
    370
    Was ist denn von Angeboten wie z.Z. bei Magix mit Video Deluxe Plus für 79,99€ statt 576,95€ zu halten?
    Was sind denn das für abnorme Preisdifferenzen mit dieser vermeindlichen Einsparung?
    Wenn ich mir da Pendanten wie etwa das oben erwähnte DaVinci ansehe stelle ich fest, dass hier bei subjektiv emfpfundenen professionelleren Eindruck irrwitzigerweise zu meinem erstaunen deutlich geringere Preise aufgerufen werden als dies bei der vermeindlich professionellen teureren Software von Magix der Fall ist.

    Dann zahle ich aber auch die dreihundert tacken und weiß wenigstens das dies vom Unternehmen so vertreten wird und ich ein hochwertiges Produkt dafür erhalte.

    Das weckt in mir wieder einen faden Beigeschmack wenn man bei Magix so zum Schleuderpreis seine Produkte vermarktet. Vielleicht auch gerade weil es Magix ist und dieses bei den DAW schon keinen leichten Stand hat gegen die großen Mitbewerber anzustinken. Ist m.M.n. so ein Image-Ding wie wenn Mercedes für Umme vom Band rollen lassen würde.
     
  14. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    3.750
    3750
    Also 576 hat das nie seriös gekostet. Magix ist sicher keine schlechte Wahl, viel Content mit dabei und Templates. Kommt immer darauf an was du machen willst.
     
    80erJahreWeltraumMann bedankt sich.
  15. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann Themenersteller

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    370
    370
    Geht mir genau so mit dem ominösen Preis, wirkt unseriös und hält mich persönlich fern zuzugreifen.
    Eure Empfehlungen und gerade Deine mit openshot finde ich weitaus vielversprechender.
    Gerne bin ich dann auch bei gefallen bereit für etwa die große Version, Erweiterung etc. in die Tasche zu fassen um für zukünftige andere Projekte etwas ordentliches am Start zu haben. Man weiß ja nie ob es einen dann doch nicht plötzlich packt mehr zu machen als geplant ;-)

    In jedem Fall habt ihr mir schon sehr geholfen in dem ganzen Dschungel an dem schier undursichtigen Angebot an Software.

    Im übrigen war keine Einzige der hier aufgeführten im Ergebnis meiner vorherigen Google-Recherche aufgeführt. Viele Beiträge aus den üblichen Computermagazinen mit ollen Kamellen wie Win-Moviemaker usw. :-D

    Vielen Dank!
    LG
     
  16. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    17.576
    17576
    Shotcut habe ich mehrmals probiert.
    Das Programm war bei mir immer mega-instabil. Unbenutzbar.

    OpenShot kannte ich noch nicht.
    Muss ich mir mal reinziehen.

    DaVinci Resolve ist wohl Profi-Software für's Color Grading.
    Finde ich krass, daß es das umsonst gibt.

    Edit:
    Habe grad noch eine ganz gute Übersicht über solche Programme gefunden:
    https://www.videohelp.com/software/sections/video-editors-advanced

    Edit:
    Ok. Dieses OpenShot ist genau so eine instabile Gülle.
    Ein File rein geladen (normales 1080p, 60fps mit h264), kann's nicht flüssig abspielen.
    Beim Skippen --> Absturz

    Dann doch lieber DaVinci Resolve nehmen.
    Da muss man sich wahrscheinlich erst ein wenig reinarbeiten. Aber das sollte wenigstens stabil laufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.17
  17. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann Themenersteller

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    370
    370
    Danke für den Artikel.

    Was OpenShot angeht eben gerade angetestet.
    Im Ansatz vielversprechend jedoch zu Beginn schon erster Frust-Kontakt.
    Die Videosequenz wird im Superslowmotion-Mode abgespielt und meine Platte rödelt hier wie wild als wenn dies jetzt eine
    Mega Herausforderung an mein System darstellen würde oder ich bin zu blöd "den Button" für die korrekte Abspiel-Geschwindigkeit zu finden. Zwischenzeitlich dann auch gleich eingefroren. :-(
     
  18. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann Themenersteller

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    370
    370
    Yep.

    Beides, OpenShot und HitFilm gleich wieder herunter gekickt.
    Völlig unverständlich für mich. Ich habe jetzt nicht gerade den langsamsten Rechner.
    i5, 8GB Ram, SSD + Caviar Black, Geforce GTX 660 (GPU Ist jetzt nicht die neueste :) aber zocken geht immer noch ohne Probleme.

    Ach was soll's. Meine Frau soll einfach Schilder vor die Cam halten mit den entsprechenden Einblendungen - Mache ich das halt wie im Mittelalter.
     
  19. micwarz

    micwarz

    Registriert seit:
    31.05.03
    Punkte:
    385
    385
    dass die vorschau nen bisschen ruckelt, ist völlig normal. da echtzeit rendering. kann man
    vielleicht etwas kleiner einstellen. abstürze sollten natürlich nicht sein.

    hab mir vor zwei jahren magix video deluxe geholt. 40 tacken. komme ich super mit klar.
    mit der "pro" version kann man z.b. jedes einzelne frame bearbeiten. das braucht man im normalfall aber nicht.

    blenden, schrift, scolling, bild in bild, green screen, live web cam captrue oder video quelle, screen capture, bauchbinde,
    plus externe audio spur gleichzeitig aufnehmen...farb anpassung, helligkeit nachstellen...
    selbst für audio bearbeitung sind filter, gate, eq, kompressor mit an bord...incl mixer. (ok. den muss man
    sich dazu denken, weil man den pegel in den clips einstellt.) geht aber auch.
    sehr viel möglich damit.

    frisst auch so alle erdenklichen formate. mov, mpeg, avi, wmv.. etc...bis 4k im selben project.

    muss man sich natürlich nen bisschen reinfummeln. ist dann aber echt benutzer freundlich.

    also, wenn du eh schon mit magix liebäugelst, dann gönn dir. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.17
  20. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann Themenersteller

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    370
    370
    Es war ja fast wieder klar.

    Gerade mal die Test-Version von Magix Video Deluxe Plus registriert und was soll ich sagen:
    Es läuft hier alles ruckelfrei.
    Alles genau so wie ich mir das vorgestellt hatte - Eine Software für Vollidioten wie mich mit wenigen Klicks zum Erfolg.
    Das schöne ist ja noch dabei, das ganze Thema sieht auch noch verdammt professionell aus. Da könnt' ich glatt noch einen Heimatfilm drehen wenn ich mit meinem Projekt hier fertig bin :) Audiobearbeitung gleich mit an Bord - was will man da noch mehr für den Hausgebrauch. Das Gedöns mit Vorspann und den Texteinblendungen sieht aus wie im Fernsehen - echt geil.

    Also doch Magix für 576,95€ :-D :-D :-D (Wer's glaubt).
     
    Beatback bedankt sich.