Grundstimmung... 440Hz?442Hz?

Dieses Thema im Forum "Community" wurde erstellt von NULL, 27.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo ihr lieben! Hallo fmo... :D

    Mein erster Thread hier... WOW! :D

    Zum Thema:
    Wie sieht es eigentlich heutzutage mit der Grundstimmung der Instrumente aus? Angefangen hat es mit 440Hz. Doch aufgrund der Entwicklung der Hörgewohnheiten sagte mir mein damaliger Chef, dass moderne PopProduktionen auf 442Hz abgestimmt werden. Das bringe den "Aha-die-Sonne-geht-auf-aber-ich-weiss-nicht-wieso-EFFEKT".

    Hat sich da wieder was getan? Sind`s mitlerweile 444Hz?

    fmo: Was weisst Du darüber?

    Und an alle, für die das Neuland ist:
    Stellt die Grundstimmung ALLER Instrumente auf 442 Hz. Standard ist 440. Dann klingts ein wenig "netter", "freundlicher"... "schönwetter" eben. Ist so `ne unterbewusste Sache, die aber unbestritten WIRKT.

    LG P.
     
  2. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Ich würde mal auf 440 Hz tippen.
    Bei Klassik ist es wohl etwas höher...
     
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Also 432Hz ist Quatsch, denk ich. Ausser bei Metal, da kenn ich mich aber nich so gut ("nich so gut..." :D) aus.

    Die Tendenz geht natürlich in Richtung NACH OBEN. Also 442Hz sind es Mimimum bei Madonna und Co würde ich sagen.

    Interessant wäre, ob sich das nachträglich irgendwie feststellen ließe...

    Aber 440Hz glaub ich nicht... Würde eher auf 443Hz oder 444Hz tippen. Wobei es dann schon hörbar und nicht ausschliesslich fühlbar wird.

    LG P
     
  5. dter

    dter

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    1.342
    1342
    Hi,

    das würde ich mal als Quatsch bezeichnen. 440Hz ist der unumstrittene Standard. In der Klassik kann man manche Stücke etwas höher oder tiefer machen, je nachdem +/-2Hz vielleicht. Stücke barocker Meister werden auch heute noch teils auf 415Hz aufgeführt.

    Dass 440Hz Standard ist sieht man schon daran, dass sämtliche Stimmgeräte als normale Stimmung 440Hz angeben.
     
  6. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    8
    Punkte:
    13.152
    13152
    [​IMG] Das ist ein Insider :D. Mit besten Grüßen an McD.
     
  7. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    Möge das Thema in Frieden ruhen :D
     
  8. nilssternel

    nilssternel

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    687
    687
    Ich habe noch nie drüber nachgedacht, dass das für Pop überhaupt relevant sein könnte. Kann auch nicht so recht glauben, dass das bei Popproduktionen überhaupt üblich ist. - Ich kenne diese Methode nur (vom Hören-sagen) aus dem Klassik-bereich.

    Mach doch einfach 442 bzw. irgendeine Tonhöhe, die Dir ein gutes Gefühl gibt. - ...Und mal unter uns... 2 Hz mehr oder weniger... also wirklich... ob DAS den Ausschlag für ein emotionales Musikwerk gibt... - ich vermute, eher nicht. Ich schätze, das ist eher eine Glaubensfrage. So ähnlich wie der Streit zwischen Vinyl und CDs. - Alle Studien und Klassik-freaks schwören auf CDs, aber eine ganze Horde DJs sind der festen Überzeugung, dass Vinyl besser klingt... weisste, wie ich meine? - Ich halte 440 bzw. 442 Hz für einen ähnlichen Glauben. - Bei Pop würde ich eher empfehlen, wenn es Dir zu tief erscheint, dann nimm den "Holzhammer" und mach gleich 466 Hz (also einen Halbton) höher.

    Lg
    Nils
    P.S.: Ab heute werde ich mir keine Konzertkarten von AC/DC mehr kaufen, bevor Angus Young mir nicht persönlich bestätigt hat, dass sie auf 442 anstatt auf 440 Hz spielen!!! :D Ist ja ansonsten wirklich Kunst-schändung!! :D Da dreht sich der alte Heinrich Rudolf ja im Grabe um :)
     
  9. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Kann auch gut sein... Ist ja nicht so, dass ich keinen Scheiss erzählen kann. Die Quelle (damals) war allerdings in jedem Fall glaubwürdig. Und der "Selbstversuch" bestätigte dies. Die Sachen klingen mit 442Hz einfach lebendiger.

    Das heisst jawohl mal garnix! Zumal das Thema ja echt kein Thema ist selbst in der mitlerweile breiten (Dank der HipHopper) "Produzentengemeinschaft"... ;)
    2 Gegenbeispiele?
    1. Wenn Du XP installierst ist Standardmässig 800x600 eingestellt oder?
    2. Mein Penis ist im schlaffen Zustand 15cm lang! (gefühltes Augenmass hehehe :D)

    Also das mit dem Standard heisst nix. Und ich denke immernoch: 442Hz. Nicht weniger!

    ...vielleicht könnte sich Madonna mal zu Wort melden... WAS? DIE HAT KEINE AHNUNG? Ahh sorry... den Produzenten von Madonna bidde. :D

    LG P.
     
  10. dter

    dter

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    1.342
    1342
    440Hz ist Standard. Das man es anders machen kann, habe ich nicht bezweifelt. Leider kann ich gerade nicht irgendwelche Pop-Musik auf Tonhöhe überprüfen, da ich über keine entsprechenden CDs verfüge. Habe aber gerade zufällig mal gecheckt, was lief: Dream Theater - Train of thought läuft auf 440Hz. :D

    Trotz allem denke ich, ist der Großteil der Produktionen auch auf 440Hz. Die einzige CD, die mir sofort einfällt, die höher ist, ist "Ride the lightning" von Metallica.
     
  11. afogel

    afogel

    Registriert seit:
    24.05.04
    Punkte:
    1.405
    1405
    Oh nööö :nonono:
    Broootzeit....ich hol sonst den Chad Kroeger-Thread wieder raus. Mach was, SOS :D
     
  12. KleenerTrommler

    KleenerTrommler

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    216
    216
    wann haben pedanten jemals gute musik gemacht?


    EDIT: Rappelvoll und dat falsche Wort erwischt lol
     
  13. Jack

    Jack

    Registriert seit:
    05.03.03
    Punkte:
    5.523
    5523
  14. KleenerTrommler

    KleenerTrommler

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    216
    216
  15. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    Hmmm.

    Also dass es nich gehen würde auf 444 Hz oder so zu spielen weil Stimmgeräte das net hinbiegen, halte ich für Quatsch. Erstens gibts ja welche (teure), die so genau messen können. Teuer, aber man muss es ja net als Livebodentreter haben sondern nur im High-End-Studio wo die Porno-CD gemacht wird.

    Und zweitens geht ja grad im Pop vieles über Klangsynthese. Heißt, da kann man ja einfach dann den PC höher stimmen :D

    und danach gleicht man dann die richtigen Instrumente dran an. Mein alter Musikdealer hat mir immer erzählt dass seine Instrumentenmusikerboys immer ein klitzekleines Stück nachgedreht haben nach dem Stimmen, um den Sound schöner zu machen. AFAIK stört das dann auch net wenns nich soooo genau gestimmt ist. Wir sind dann ja immer noch insgesamt im einermaßen-gestimmt-Bereich. Könnte allerhöchstens nen implizierten Chorus geben ;)

    könnte ich ja mal ausprobieren... bietet midi die funktion, den kammerton zu verändern?
     
  16. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    11.872
    11872
    hi leute,
    meine bescheidene meinung:
    die märchen über eine grundton-änderung in Hz - sind märchen.
    es gibt grundSTIMMUNGEN, und davon gibts jede menge (aleolisch, werckmeister (so schreibt man das aber sicher), pythagoreische stimmung, reine quinte usw.) aber so was betrifft einen NORMALEN strom-musiker überhaupt nicht... oder vielleicht ein bisschen... ;)
    WEIL:
    die änderung im grundstimmung in moderner musik findet nicht statt.
    diese ganze manfredmenno-sagen entstehen nur deswegen, WEIL SONGS FRÜHER ENMASS MIT DER TONBANDMASCHINE GEPITCHT WAREN.
    und diese sitte im studio wird heute auch verfolgt, weil es eben "das höhe" in der musik HEITER KLINGT. oder umgekehrt.
    nimmt eure songs und pitcht ein paar cent höher (wenn es dur ist). klingt schneller (logo) und tralala (bis zum micky mouse effekt).
    hahaha, die kinder lachen wenn die so was hören, also, es heitert... ;)
    und nimmt eure mol-songs (dia spricht jetzt mit eine bass-stimme) und piiiitcht die ruuuuunter.
    eees kliiingt schweeer und weeeehmütig.........................
    -----------------------
    wenn dann jemand messungen mit software macht und im wavelab liest: 442 Hz auf A, wahnsinn:
    der hat nur ein pitch gemessen, und nicht die GRUNDSTIMMUNG.
    grundton war immer 440 Hz (ton A) und so wird bleiben bis in die ewigkeit, weil der herr hertz das so ausgemessen und nachgewiesen hat (anhand den schriften von pythagoras, also keine reine deutsche messung ;)) und das ist fakt.
    alle elektro(nische) instrumente arbeiten damit, alle hard- und software komponenten sowieso.
    ---------------
    GRUNDSTIMMUNGEN sind hoch interessant, aber fast alle klingen für heutige moderne musiker (und consumer) einfach GACKE (heisst FALSCH).
    wir sind auf reine ton "gepitcht" geworden - dank dem pythagoras und hertz.
    --------------------------
    danke fürs klatschen, (dia neigt sich ehrenvoll vor den kollegen),
    mein vortrag ist beendet.
    vg
    dia
     
  17. Jack

    Jack

    Registriert seit:
    05.03.03
    Punkte:
    5.523
    5523
    :D

    @dia im Grunde hast du Recht nur eins die 440 hz sind genauso eine willkürliche Festlegung wie die 42,195 Km beim Marathon.

    Dieses Thema ist so alt wir HR.de umd führt immer wieder zu sensationellen Auswüchsen. Ich bin gespannt. ;)

    Es begab sich zu der Zeit lange vor der Tonbandmaschine, riesige Kirchenorgeln wurden gebaut.....blablubber ....... 8-/ :lol:
     
  18. juggernaut

    juggernaut

    Registriert seit:
    13.12.02
    Punkte:
    1.208
    1208
    Wuaaaahaaahaarrrgh

    Fast wie damals. Warn´s nicht 423 Hz von wegen der linksdrehenden Milchsäure und so....?

    Wassn eigentlich aus McDeath geworden??

    Gruß
    Juggernaut
     
  19. Jack

    Jack

    Registriert seit:
    05.03.03
    Punkte:
    5.523
    5523
    Mc Death hat jetzt sein eigenes Forum.


    Mal gucken ob ich die Adresse noch finde.
     
  20. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.477
    10477
    Jetzt gebe ich meinen Senf auch noch dazu:

    Mir hat mal jemand erzaehlt, das ein beruehmtes Klassik-Orchester ein paar Hertz hoeher stimmt, welches weiss ich nicht und auch nicht wieviel Hertz.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.