Information ausblenden

Grenzen ausloten Hobby Drum-Recording

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von RudeRudi, 28.02.20.

  1. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    217
    217
    Ahoi, ich habe noch etwas Urlaub und daher Zeit mal ein bisschen zu experimentieren.
    Nach sehr langer Abstinenz und einem mehrjährigen Ausflug zur Gitarre habe ich mich heute mal wieder an mein olles Drumset gesetzt um zu kucken, was denn in meinem Hobykeller mit dem vorhandenen Geraffel so möglich wäre.
    Vielleicht hat ja jemand Lust da rein zu hören und mir den einen oder anderen Tip zu geben, - ich meine Mikrofonierung, Mix usw. .. ?
    Dass ich auch vor allem üben müsste, ist mir vorher selbst mehr als klar geworden ;-)
    Hier das Zip-file

    Bei der Gelegenheit noch die Logic-Frage:
    Weiß jemand wie man in Logic mehrere (selektierte) Spuren gleichzeitig bouncen kann - und zwar lediglich einen kleinen Bereich (nennt man das Region) ?

    Ach ja, und so sieht das ganze aus:
    [​IMG]
     
  2. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    217
    217
    Hi, ich hab nun mal ein bisschen an EQ geschraubt, die OH ins Panorama gesetzt, ne Prise Reverb draufgegeben und finde die Geschichte (mix) jetzt gar nicht soo übel.
    Was mich aber nervt, ist meine leider schlechte Kick-Technik.
    Offensichtlich lasse ich den Fuß flach auf dem Pedal liegen, was zu nervigen "Rebounds" führt ... dann macht das ungewollt "KICK, plopp" .. Da sich dumme Angewohnheiten nicht so schnell ändern lassen, - wie würde denn der Profi da ran gehen .. mit langem Release komprimieren ?
    So sieht das aktuell aus:
    [​IMG]
     
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    15.370
    15370
    Finde ich klanglich nicht störend. Lässt sich evtl. weggaten.

    Was mir sonst aufgefallen ist: Tom/Snare Mikros sind recht steil auf den Fellrand gerichtet. Dadurch nimmst Du recht stark die Resonanzen/Obertöne mit auf. Das kann man machen und klingt hier gar nicht verkehrt. Wenn mehr Attack gewünscht wäre, würde ich die Mikros sehr flach, quasi parallel zum Fell ausrichten mit der Kapsel eher etwas weiter außen, also über dem Rim, nicht über dem Fell. So würdest Du weniger Obertöne und mehr Attack bekommen. Aber das ist auch immer Geschmacksache und vom Grundsound der Trommel abhängig. Das HiHat Mikro würde ich eher senkrecht in ca. 20-30 cm Entfernung über dem oberen HiHat Becken auf den äußeren Rand des HiHat Beckens zeigen lassen. Aber insgesamt klingt das schon sehr brauchbar. Es fehlt nur mindestens ein 1 Raummikro. ;)
     
    hermestc bedankt sich.
  4. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    217
    217
    Hi Entone, dank Dir für dein Feedback !
    Die Frage nach Raummikro stellt sich nicht - Raum klingt nicht gut und mein Interface hat nur 8 Eingänge ;)
     
    Entone bedankt sich.