Gitarren-Solo-Afterburner

  • Ersteller RandomRecords
  • Erstellt am

RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Also,
Du hast im PC (älterer Bauart) zwei IDE Controller die jeweils 2 Geräte ansprechen können. Bei einer Festplatte und zwei optischen Laufwerken ([g=420]CD[/g],DVD) wäre ncoh Platz für eine Festplatte. Zu beachten ist, dass ein Gerät jeweils als Master, eins als Slave einzustellen ist (am Gerät mit kl. Steckbrücken).
Diese Lösung braucht weiter keine Treiber und so, die erste Platte kann, sofern sie der Master bleibt, unverändert weitergenutzt werden. Die neue Platte muss partitioniert, gemountet und formatiert werden, wozu es Programme bei XP gibt und auch externe, die meist besser sind.
Am Besten wäre, wenn Du einen Bekannten findest, der sich ein bisschen auskennt und Dir helfen kann.

Mo
 
maxXL
maxXL
Registriert
09.10.02
Beiträge
509
Punkte Reaktionen
0
Punkte
519
Hi sloburn,

ein Freund von mir benutzte lange Zeit einen Booster von TC Electronics und war hochzufrieden. Weiss keine genaue Typenbezeichnung, könnte ich aber rausfinden.

mfg.
maxXL
 
N
NULL
Guest
ich hab auch den jackhammer und bin damit sehr zufrieden. vielleicht hilft dir auch einfach noch ein kompressor
 
N
NULL
Guest
Hi

Wenn Du einen Equalizer in Deinen Effektweg schaltest, dann kannst Du durch Anhebung der Mitten sehr gut aus dem normalen Frequenzbild (Rythmusgitarre) ausbrechen.

Wenn Du Deinen Sound fetter machen willst, dann setze einen Kompressor ein. Der unterstützt auch Dein Sustain (Das Ausklängen der Gitarrensaite).

Viel Spaß

Aubi
 
N
NULL
Guest
Nun,
erstmal vielen Dank für die Antworten...
Zum einen wäre etwas mehr Sustain fürs Solo nicht schlecht (->Kompressor) zum anderen will ich auch die Frequenzen etwas anders haben (-> EQ). Das würde wieder für so ein verdammtes MultiFX-Teil sprechen (da ich vor einem Solo nicht 3 oder noch mehr Pedale treten will.
Ich werde mich mal bei T.C.Electronics umschauen. Vielleicht kann deren Booster ja beides (EQ & Komp).

Wenn ich was gefunden habe melde ich mich nochmal...

Gruß
Sloburn
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Ein Delay wirkt auch immer ziemlich gut. Kurze Delayzeit und Delay in etwa so laut wie das Originalsignal. Da fallen auch ein paar kleine Fehler nicht mehr auf. :-D
 
N
NULL
Guest
*seufz*
ich weiss, ich weiss... wenn ich mir das recht überlege, werde ich wohl an einem MultiFX wieder nicht vorbeikommen.

Das weiter oben genannte Effektgerät von t.c.electronics war wohl das G-Major?

Sowas in der Richtung wird es wohl auch bei mir werden...

SloBurn
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Vielleicht geht's auch ohne MultiFX. Bedenke, nicht jeder MultiFX kann auch wirklich mehrere Effekte gleichzeitig und wenn doch, dann fallen viele Parameter weg, weil die geteilt werden müssen. Geh doch mal in 'nen Laden und hör Dir die verschiedenen Möglichkeiten im Vergleich an.
 
N
NULL
Guest
Also, ich würd dir einen Equalizer empfehlen. Einerseits kannst du lauter machen, dann kannst du den Klang regulieren und den Sustain kannst du durch Rückkoplung bekommen. Dann ist gut :)
Gruß,
Randy
 
Ran
Ran
Registriert
02.08.02
Beiträge
2.407
Punkte Reaktionen
758
Punkte
4.753
Ups, das war ich
 
maxXL
maxXL
Registriert
09.10.02
Beiträge
509
Punkte Reaktionen
0
Punkte
519
Hi Sloburn,

der Booster, den ich meinte war kein Fx sondern eine "Tretmine". Hab ihn per google hier
http://www.guitargeek.com/gearview/231/
gefunden. Er war vor einen Vox AC30 geschaltet.

Ich war auch kurz auf der home von t.c., den Booster gibt´s scheinbar nicht mehr "neu" zu kaufen?

mfg.
maxXL
 

Ähnliche Themen

moonbooter
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
15K
stefangeidel
stefangeidel
rkdk
Antworten
22
Aufrufe
5K
TheSarge
TheSarge
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
4K
DrunkenDunken
DrunkenDunken

Oft gelesene Themen

Oben