Gitarren Akkorce mit Capo für Klavier u. andere umschreiben

  • Ersteller blueflashed
  • Erstellt am

B
blueflashed
Registriert
11.08.07
Beiträge
117
Reaktionen
0
Punkte
145
Hallo liebste Gemeinde,
ich benötige dringend Hilfe da ich schon "zu lange" im Selbstversuch am durchrasten bin, letztendlich bin ich doch auf Euch angewiesen.

Ich habe von einer Gitarristin die Akkorde zu Ihrem Lied bekommen das ich nun am PC umsetzen soll (Piano, Synthie, Bass, usw).

Ich weiß die Akkorde und dass sie den Capo auf dem 2. Bund hatte.
EGAL welche Taste ich am Keyboard drücke, es herrscht ne arge Disonanz (nennt man glaub so).

Ich habe "suchmaschiniert" mit diversen Begriffen, aber ausser für mich unverständliche Tabellen und ewig langen Theorie Texten finde ich nichts :(
Sonst klappt ja nach Gehör spielen gut.

Und zwar würde ich gerne folgende Akkorde umschreiben, von Gitarre zu "Keyboard":

Am
C
Dm
G
F

Bitte helft mir, Dienstag wäre Abgabe :(

DANKE VIELMALS !
Grüße ;)
 
smehlsson
smehlsson
Registriert
23.07.12
Beiträge
949
Reaktionen
611
Punkte
2.959
hast du die gitarren-spur?
dann würde ich dir das ganze schnell basteln und als midi schicken.

edit: also einfach nur die grundakkorde natürlich.

bin mir nämlich nicht ganz sicher, wo das problem liegt. ;)
 
B
blueflashed
Registriert
11.08.07
Beiträge
117
Reaktionen
0
Punkte
145
HEY VIELSTEN DANK

Das Problem liegt wie gesagt darin dass das Mädel die Akkorde (oh mein Gott ich weiß kaum noch Begriffe) die Akkorde Saite für Saite nacheinander gespielt hat, also auf und ab, Akkord nach Akkord.
Diese Noten hätte ich nun gerne ausfindig gemacht um sie mit dem Keyboard nachzuspielen aber keine der Tasten am Keyboard (bzw im Sequenzer) klingt passend.

Spur hätte ich, dauert allerdings einige Momente bis ich die schicken könnte

SUPER NETTESTEN DANK SCHONMAL ;)
 
B
blueflashed
Registriert
11.08.07
Beiträge
117
Reaktionen
0
Punkte
145
Genau das habe ich gemacht,
also beispielsweise aus Am A C E hab ich H D Fis gemacht


SUPER DANKE !!!!!!! Gleich mal antesten :)
 
smehlsson
smehlsson
Registriert
23.07.12
Beiträge
949
Reaktionen
611
Punkte
2.959
kannst ja mal schreiben, ob das so passt.
habe nämlich auch nix anderes gemacht, als die akkorde 1:1 übernommen.

wie gesagt, wenn du mir die gitarrenspur schickst, (nur 1 x die akkordfolge reicht) schaue ich gerne nochmal drüber.
 
B
blueflashed
Registriert
11.08.07
Beiträge
117
Reaktionen
0
Punkte
145
Okay danke,
ich werde mich in ca 15 Minuten nochmal melden und dann auch die Spur schicken ;)

DANKE NOCHMAL !
 
altessockenfach
altessockenfach
Registriert
16.12.12
Beiträge
2.666
Reaktionen
1.978
Punkte
21.807
Du musst einfach nur alle Akkorde einen Ganzton nach oben transponieren, wie smehlsson schon geschrieben hat. Wenn man mit Capo auf der Gitarre spielt, macht man das meistens, um die Akkorde besser greifen zu können, weil sich Am besser als Hm greift. Du musst also immer umtransponieren, wenn du die richtigen Akkorde rausfinden willst. Immer so viele Halbtöne nach oben, wie der Kapodaster angesteckt ist.

Insgesamt also: Hm, D, Em, A, G.

2. Bund: 2 halbtöne
3. Bund: 3 Halbtöne etc.

Da brauch man kein Midi machen.
 
B
blueflashed
Registriert
11.08.07
Beiträge
117
Reaktionen
0
Punkte
145
Ja, das hab ich auch gemacht denk ich.
Also 2 Halbtöne pro Taste hoch, oder nur der Grundton?
Gott ich bin einfach ein Noob

Aber ich denke wir bekommen das hin ;)
Weil selbst wenn ich jede Taste so oft drücke bis sie an der vermeindlich richtigen Stelle und Höhe wäre, es passt dennoch nicht...Klingt einfach als hätte die Gitarre andere Ton"raster" als meine Synthies und andere VST´s
 
rockfred
rockfred
Registriert
22.10.10
Beiträge
720
Reaktionen
116
Punkte
1.094
Also 2 Halbtöne pro Taste hoch, oder nur der Grundton?

Jeden Ton transponieren.


.Klingt einfach als hätte die Gitarre andere Ton"raster" als meine Synthies und andere VST´s

Ist die Gitarre ordentlich gestimmt? Wenn die komplett ein paar Cents daneben liegt, kann das schon ein Problem sein. Außerdem kann auch die Bundreinheit nicht ganz sauber sein. Da hilft dann nur Feintuning bei den VSTi.
 
smehlsson
smehlsson
Registriert
23.07.12
Beiträge
949
Reaktionen
611
Punkte
2.959
also, die gitarre selbst ist in sich richtig gestimmt. nur nicht mit kammerton 440 hz :p

sprich: die gitarre ist 1,5 halbtöne höher gestimmt als erwartet.

oder (mit capo 2. bund ) einen halben halbton (klingt komisch, aber naja...) zu tief.
 
B
blueflashed
Registriert
11.08.07
Beiträge
117
Reaktionen
0
Punkte
145
hmmmm, das heißt in der Konsequenz für mich?
Habs dann also doch richtig "gedeutet" dass ich mit meinen Synths nicht hinkomme.

Evtl gibts ja bei Synths ne Transpose Funktion im Nachkomma Bereich, ist mir noch nicht aufgefallen bisher.

Echt hammers ;)
 
smehlsson
smehlsson
Registriert
23.07.12
Beiträge
949
Reaktionen
611
Punkte
2.959
du kannst auch einfach die gitarre hoch/runterstimmen, bis es passt. dann den synth-kram (sobald alles steht) als audio rendern. im anschluss passt du die gerenderte synth-spur an die ursprüngliche gitarren-tonhöhe an.
sprich: die gitarre quasi 'falsch' lassen und die synths anpassen.

bei 'ner gitarre ist es wesentlich wahrscheinlicher, dass pitching auffällt. bei synths ist die wahrscheinlichkeit wohl eher gering. ;)
 
B
blueflashed
Registriert
11.08.07
Beiträge
117
Reaktionen
0
Punkte
145
Danke Jungs ;) :D
 
J
John_Lennon
Registriert
23.12.11
Beiträge
1.288
Reaktionen
1.133
Punkte
4.696
GIbt's denn nicht die Möglichkeit, die Gitarre einfach richtig zu stimmen? Du kannst natürlich deine Synths passend zur schiefen Gitarre stimmen, aber wenn dann hinterher jemand (oder auch Du) ein weiteres akustisches Instrument dazufügen will, dann wird's kriminell.

So gut kann die Frau gar nicht aussehen, dass man eine verstimmte Gitarre akzeptieren sollte ;)
 
smehlsson
smehlsson
Registriert
23.07.12
Beiträge
949
Reaktionen
611
Punkte
2.959
klar, das ist natürlich die bessere möglichkeit, hätte man vielleicht deutlich machen müssen.

da er ja schrieb, dass 'abgabe' in 3 tagen wäre, ging ich einfach mal davon aus, dass dafür keine zeit bleiben würde.


meines erachtens nach ist es allerdings trotzdem der sinnvollere weg, (für den fall, dass man mit den vorhandenen spuren arbeiten muss) die synths an die akustischen instrumente anzupassen.
 
andy456
andy456
Registriert
24.05.05
Beiträge
1.380
Reaktionen
218
Ort
33161
Punkte
2.283
Das ist mir selber auch scho öfter passiert, kappo drauf los geschrammelt, dann versucht aufm Keyboard ne Melodie oder grundakkorde drunter zu packen , keine Chanche.

Man sollte wenn das Kappo drauf ist stimmen und das Kappo nicht total anballern sondern eher nur sofest machen, wie die eigenen finger die Seiten auch drücken würden. dan klappt das auch!
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben