Information ausblenden

Gitarre trifft Orchester [Neu: Finale Version!]

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Rekebetreots, 17.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rekebetreots

    Rekebetreots Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    58
    58
    Ein weiteres Work-In-Progress von mir. Sologitarre begleitet von einem Symphonieorchester (aus dem Computer, versteht sich).

    Das Solo ist zum Großteil noch aus einem improvisierten Take, es ist aber glaube ich erkennbar wohin die Reise geht. Die Orchestrierung steht dafür schon einigermaßen fest. Leider hat die MP3 Kompression die Streicher etwas verwaschen, so dass manche Details nicht mehr so gut zu hören sind.

    Interessant für mich zu wissen wäre, wie professionell, dass ganze auf euch wirkt und wo ihr Stärken und Schwächen des Teils seht.

    Viel Spaß damit.

    Hier also die fürs erste finale Version (ist ein Fass ohne Boden).

    April-Version (MP3; 2,2 MB): Gitarrenhymne (so nenn ich's mal ganz unbescheiden)

    Alte Version (MP3, 2,8MB, 3Min):


    Demo (MP3, 1,4 MB):


    EDIT: April-Version hinzugefügt
     
  2. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.217
    88217
    Hi,

    also mir gefällt die Kombination recht gut. Etwas kurz, das ganze ;)

    Zum Sound: Das könnte transparenter gemischt sein, also so, dass Gitarre und Orchester nicht so verwaschen werden - am MP3 liegt das wohl kaum. Da solltest du noch was dran machen...aber notentechnisch gefällt mir's gut.

    Aber mach da mal weiter und stell dann das fertige hier rein :)

    Gruß
    Can
     
  3. GitarristiX

    GitarristiX

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    1.889
    1889
    Hi,

    sehr schöner Ansatz. Die Solo-Gitarre gefällt mir sehr gut. Hut ab vor einigen der Licks am Ende :D

    Stimme meinem Vorgänger zu. Das ganze klingt noch etwas intransparent und "matschig". Aber im großen und ganzen bist Du auf dem richtigen Weg. Die Komposition gefällt, lediglich mit der etwas "Marsch-mäßigen" Snare habe ich ein Problem. Das ist allerdings Geschmacksache und sollte Dich nicht beeinflussen.

    Viele Grüße,
    Thomas
     
  4. Rekebetreots

    Rekebetreots Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    58
    58
    Danke für eure Hinweise. Mittlerweile hab ich das Stück harmonisch und solotechnisch schon weiter ausgearbeitet (was momentan online steht, ist nur ein Ausschnitt aus einer frühen Ideenskizze).

    Stichwort Transparenz:
    Ich hänge derzeit fest an einer "geschickten" Orchestrierung und Panning der Instrumente (Contrabass, Celli, Violas, Violinen, Hörner, Oboe, Harfe, ...) mit dem Ziel sie ortbar und differenzierbar zu machen.

    Vielleicht hat jemand von euch so etwas schon mal gemacht und kann mir mit ein paar Tipps weiterhelfen?
     
  5. Ferdinand

    Ferdinand

    Registriert seit:
    08.06.05
    Punkte:
    175
    175
    Hallo,

    auch mir gefällt da schon sehr sehr gut!

    Um das Orchester transparenter zu bekommen würde ich mal ausprobieren das ganze im Panorama wirklich so anzuordnen wie ein Orchester Tatsächlich aussieht (siehe hier). Da kann man ruhig kräftig pannen.

    Mit was hast du denn die Gitarre aufgenommen?

    Gruß

    Ferdinand
     
  6. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Hört sich echt richtig klasse an.
    Unbedingt weiterspinnen die Idee.
    Die Gitarre klingt richtig fett, die Orchestrierung könnte wirklich etwas differenzierter sein.
    Da musst du wohl etwas mit dem Verteilen im Panorama spielen und auch das EQen nicht vergessen.
     
  7. FlashMuller

    FlashMuller

    Registriert seit:
    31.10.03
    Punkte:
    164
    164
    Ich find die Kombination auch sehr gelungen. Die Gitarre hat was sehr geiles, vor allem in den hohen Lagen. Ich würde aber im Verlauf dem Orchester etwas mehr Ausdrucksstärke geben, durch gezielten Einsatz von Fills (nicht mals zwangsläufig mit Drums, falls du verstehst wie ich das meine) und mit ein paar Bläsern. Die kann man ja auch durch kurze Noten begrenzt perkussiv einsetzen. Aber sonst seeehr gutes Stück.
     
  8. Rekebetreots

    Rekebetreots Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    58
    58
    @Ferdinand: Die Gitarre (bestückt mit EMG 85/81 PUs) habe ich mit einem PODxt eingespielt. Alles andere kommt aus Edirols HQ Orchestra.
     
  9. Rekebetreots

    Rekebetreots Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    58
    58
    Die vorläufig letzte Version kriegt ihr hier


    (MP3, 2,8MB, 3Min):
     
  10. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.647
    8647
    gefällt mir sehr gut - was für eine klampfe und wie aufgenommen?
     
  11. ajburk

    ajburk

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    826
    826
    Hi, schließe mich den anderen an. Mein Verbesserungsvorschlag: Das Orchester ist fast immer ein Komplex, die Instrumentengruppen spielen immer mit dem gleichen Ansatz, wie wär's denn mal, wenn die einzelnen Instrumentengruppen etwas unabhängiger werden, sprich Polyphonie!?
     
  12. Rekebetreots

    Rekebetreots Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    58
    58
    @Hintermann: Guck mal zwei Beiträge über deinem eigenen nach. Als Sequencer hab ich Ableton Live benutzt.

    @Ajburk: Deinem Vorschlag stimm' ich absolutzu: In der Hinsicht ließe sich noch einiges rausholen. Ich habs auch an manchen Stellen umgesetzt, musste allerdings insgesamt feststellen, dass das Schreiben individueller Stimmen für 12 Instrumente unter Berücksichtigung ihres Zusammenwirkens heftig Zeit kostet. Das kann also noch etwas dauern (vgl. Fass ohne Boden).
     
  13. Rekebetreots

    Rekebetreots Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    58
    58
    Ich habe inzwischen an dem Stück weitergearbeitet und bitte nochmal um Eure Meinungen.

    April-Version (MP3; 2,2 MB): Gitarrenhymne (so nenn ich's mal ganz unbescheiden)

    Was ist neu?

    - insgesamt mehr Dramatik dank neuem Spannungsbogen
    - Call & Response Spielchen eingebaut
    - verbesserte Motiventwicklung
    - differenziertere Orchestrierung
    - weg mit der Marschtrommel
    - her mit der neuen Strophe

    Ich glaube insgesamt eine Verbesserung erzielt zu haben, aber am Besten sagt Ihr's mir: Ich freu mich über Kommentare jeder Art!

    Grüße Rekebetreots


    PS: Wer mal hören möchte wie einige der musikalischen Phrasen, die ich hier benutzt habe im Kontext eines Pop-Songs wirken, der möge mal hier rein hören! Es gibt einiges wiederzuerkennen ;-)
     
  14. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    Hi,

    Piraten habens schwer ;)

    +/- Gitarre leicht verstimmt?

    ... um 00:21 (Ending) des Woods, Lauf eher ungewöhnlich, Attack Strings "statisch" ... darf auch mal leicht variieren (ist nicht leicht gemacht, aber möglich), LS rel. hoch

    ... um 00:26 fällt auf das die Strings "Back" sind, Quantisierung ev. ausschalten oder Waves nach vorne schieben, damit die Attackphase rhythmischer daherkommt, der Teil soll sanft wirken ... oder?

    ... um 00:30 rum, A-Moll, Gitarre soliert runter über Skala ... beginnt von E, geht dorisch runter und spielt F? wirkt rel. hm ... weiss nicht ... nur ein Detail, welches ich anmeckere ...

    ... 00:41 jepp .. jetzt gehts ab! ... Gitarrenklang "scheppert" ... meine Ohren täuschen sich bestimmt und dies ist wohl Absicht, sprich ... will mich daran gewöhnen

    Btw die 1te ... meckere planlos rum ... also nicht sauer sein ... bitte

    ... 00:44 Soli-Gitarre trifft Ton der zu den nun mehr lebhaften Strings (eigensinnig wie auch dominierend harmonisch) in ihrer Rolle nicht bekräftig ... hm ... was tun ... weiss ich im Moment auch nicht .. Skala überdenken (Gitarre) oder Zwischen-Akkorde im Streichergefüge einbauen (im Roots eine Oktave erhöhen "eine Umkehrung"). Was könnten z.B. Pizzicato mit dem imaginären Rhythmus tun? Warum ist noch nicht "Ground" via Bass vorhanden, Einleitung ist nun bekannt, Gitarre soliert und Streicher setzen Segel ... Du willst Aufbau?, dann tu es ...

    Btw die 2te ... ich schreib so viel, weil mir das Stück gefällt!

    ... um 00:50 ein Legato ... ja ... das wäre fein .. rel. schwer zu realisieren ... oder?
    ... Tempi-Verlangsamung um Spannung zu erhöhen ... hm .. kaum vergeht die Zeit und Gitarre soliert weiter ... akzentuiere auch mit den Stilmitteln Pause/Tempi und ... Timpanis

    ... sauber! ... 01:11 die Galeere kommt endlich in Fahrt, auffällig nun die bisschen "bissige" Gitarre (wenn LS gross)
    ... bis 01:22 ... lach Du hälst mich an der Stange ... "rollende Standtom" wie auch Becken/Gongs würden mich nun umhauen ... ich denke da ist gewaltiges im Song noch gar nicht auferweckt worden ... was meinst Du?

    Btw die 3te ... ätsch ... nix da ... oder .. ne ... ich sachs mal neimsausweise ... der Song hat etwas vom Style einer Königin ;)

    ... soweit so gut, lass weiter deiner Kreativität freien Lauf ... weiter machen! ...
     
  15. Rekebetreots

    Rekebetreots Themenersteller

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    58
    58
    @antares: Das nenne ich mal eine konstruktive Kritik, danke dafür! Ich stimme mit dir in den meisten Punkte überein. Ich bin jedoch inzwischen drauf gekommen, dass der neue Akustikpart mit Streicherrythmus im Kontext, der ursprünglichen Ideen reichlich deplaziert ist. Und mir ist aufgefallen, dass der Vor-Crescendo-Part mit den aufsteigenden Tönen (ab 1:21) aus Toy Story II inspiriert war (die Szene, als Buzz in der Festung des Bösen über die schwebenden Plattformen hüpft und dann abstürzt). Das darf nicht sein!

    Konsequenz: Ich hab den ganzen Kram in die sprichwörtliche Tonne getreten und stattdessen in einem Moment der Eingebung einen neuen, passenden (da motivverwandten) Anfang und Schluss geschrieben + die Gitarrenparts neu eingespielt. Dabei habe ich versucht, die besten Parts aus allen Versionen aufzunehmen und einen Großteil der uninspirierten (Gitarren-)Linien zu eliminieren. Wenn das nix is?!


    Die neue neue Version: Jetze!


    Grüße

    Rekebetreots
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.