Information ausblenden

Gewissensfrage A-Gitarren Kauf

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Obsolet, 03.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.483
    2483
    Hilfe, ich habe ein "Gewissens-Problem"

    Ich wollte mir schon lang eine klassische Akustik Gitarre kaufen und habe dann bei einer Ortega R157 zugeschlagen (299,- EURO).
    Nun habe ich sie grad das erste Mal gespielt und war soweit zufrieden, klingt schön voll, differenziert, angenehme Saitenlage, passt also...
    Bis ich den Aufkleber sah > MADE IN CHINA!!
    Und nun?

    Soll ich jetzt lieber auf eine Maunel Rodriguez umschwenken?

    http://www.thomann.de/de/manuel_rodriguez_model_c_1_spruce_caballero.htm

    Hier sagt man in der Anzeige zumindest MADE IN SPAIN. Dann sollte das ja wohl auch so stimmen....

    Und müsste ich dann mit signifikanten Qualitätseinbußen leben?

    Hätte ich bei Ortega und 299,- EURO zunächst nicht erwartet, dass es aus CHINA kommt, da ich zuvor beim Stöbern diese MADE IN SPAIN im Hinterkopf hatte...

    Ich weiss, ich muss es selbst entscheiden, aber vielleicht wart Ihr ja auch mal in solch einem Dilemma!?

    Noch habe ich Rückgaberecht (14 Tage)...

    Danke für ein paar Eingaben!

    Gruß
    Obsolet

    P.S. Wahrscheinlich sagt das MADE IN in dieser Preisklasse eh nichts richtiges aus...oder doch?
     
    Obsolet, 03.12.08
    #1
  2. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    20.801
    20801
    Dich stört das Made in China - Pickerl ?

    Wenn du zufrieden bist mit der Geige dann ists doch egal ob Made in China, Spanien, Tokio Hotel oder Vulkan draufsteht.

    Versteh das nicht so ganz.

    Hast du mehrere Modelle getesete und diese hat dir am meisten getaugt oder hast du blind bestellt ?
     
    stonyroad, 03.12.08
    #2
  3. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.483
    2483
    Naja, im ersten Moment war ich irritiert. Klar, die Wirklichkeit ist halt so und China muss nicht nur negativ bedeuten...
    Aber ja, irgendwie stört es mich ein wenig, wenn ich ggf. ein gleichwertiges Modell von den Euro-Quasi-Nachbarn bekäme ;-)

    Und man sagt doch "spanische Gitarre" :-D

    Ich habe nicht verglichen, bzw. hatte ich vor einiger Zeit 3 Modelle bis 198,- getestet (Höfner, Yamaha, Thomann S) und war damit nicht so recht klargekommen. Das ist bei der Ortega nun besser bzw. seht gut.

    Vielleicht ist es wg. China in der Preisklasse ja auch eine gute Wahl...

    Bin weiter offen für eine lebhafte Diskussion :)

    Danke & Gruß
    Obsolet
     
    Obsolet, 03.12.08
    #3
  4. Telaviv

    Telaviv

    Registriert seit:
    30.04.08
    Punkte:
    1.349
    1349
    Auch wenn auf einem Instrument z.B. "Made in Germany" drauf steht, kann trotzdem ein großteil der Arbeit in China gemacht worden sein, und nur ein einziger Arbeitsschritt wurde hier in Deutschland getätigt, um halt "Made in Germany" zu sein.
    Also auch wenn du jetzt die Gitarre mit "Made in Spain" kaufst, kann es trotzdem ein internationales Produkt sein. Deshalb würde ich wegen solch einer Angabe kein gutes Instrument wieder hergeben.
     
    Telaviv, 03.12.08
    #4
  5. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    20.801
    20801
    ICh habe bez. Konzertgitarren eine Epiphon aus Korea, eine Yahama aus den 70gern aus Nippon (Lerngitarre), eine "Noname" made in EUrope und neuerding eine Höfniböfni aus good old Tschörmeni.

    WÜrde mir aber nie einfallen eine Reihung Aufgrund der Aufklebern vorzunehmen. Da zählt Klang und Feeling.

    Lass doch ein Pickerl nicht darüber entscheiden. Spiel mit der Gitarre viel in den nächsten 14 Tagen und finde so raus ob der Klang passend ist und ob sich deine Finger auf dem Ding wohlfühlen.

    end nasing els mättas.
     
    stonyroad, 03.12.08
    #5
  6. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.058
    5058
    Volkswagen gilt ja auch noch als deutsche Marke. Aber der Großteil der Fertigung geschieht im Osten. Reiß einfach den "Made in China" Sticker ab und schluck die blaue Pille.
     
    RandomRecords, 03.12.08
    #6
  7. iPaul

    iPaul

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    829
    829
    Hi!

    Und vielleicht schaust Du Dir in den nächsten Wochen mal ganz genau die Decke an der Stelle an, an der der Steg aufgebracht ist. Neben Klang und Feeling spielt auch die Qualität des Holzes ein Rolle. Es geht darum, ob die Decke hoch kommt durch den Zug der Saiten. Ich habe in einem Laden bereits mehrere Geräte aus Fernost mit diesem Feature gesehen. Instrumente sind es ja eigentlich nicht...

    LG

    iPaul
     
    iPaul, 03.12.08
    #7
  8. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.483
    2483
    Hi iPaul,

    meinst Du also, dass diese Fernost Gitarren entsprechend mies waren und das Holz sich verzogen hat?

    Ich denke, innerhalb der 14 Tage schaffe ich es nicht, dies geeignet festzustellen...

    Soweit erkennbar, ist die Verarbeitung i.O.
     
    Obsolet, 03.12.08
    #8
  9. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.483
    2483
    Ok, also kann man derzeit zusammenfassen, dass es auch bei den Holzinstrumenten global zugeht...

    Ich habe mir bis grad auch überlegt, was ein MADE IN SPAIN mir sagen kann und ich kam auch gleich auf die Sache bzgl. Assembled IN...wo ist hier die rechtliche Abgrenzung? Wann darf man was sagen?

    Naja, alles ein Kreuz ;-)

    Vielleicht schaffe ich es noch, mir die vermeintliche spanische Gitarre als Vergleich zu holen. Wenn nicht, tja, dann knibble ich eben diese kleinen, feinen Aufkleber ab :-D

    Vielen Dank bis hierher für die Meinungen!


    Gruß
    Obsolet
     
    Obsolet, 03.12.08
    #9
  10. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Hey

    Wo die gebaut wurde ist doch sowas von egal wenn sie gut klingt, da könnte man ja auf die Idee kommen, dass alles was made in europe oder usa ist gleich um Welten besser ist, was sicher nicht der Fall ist, denn auch die kochen nur mit Wasser und wenn du nicht mehr auslegst ist der Unterschied sicher vernachlässigbar. Bei einem Preisbereich ab 600-1000 Euro würd ich mir Gedanken machen wo sie herkommt und wie sie gebaut wird bevor ich testspiele, da man da eben schon viel Rückschließen kann über die Qualität die man erwarten kann, aber auch nie über die die einen dann erwartet...
     
    ThinK, 04.12.08
    #10
  11. iPaul

    iPaul

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    829
    829
    Hi!

    Meine Partnerin hatte sich so ein Teil gekauft. Innerhalb kurzer Zeit hat sich die Decke verzogen. Beim Umtausch hat der Verkäufer dann festgestellt, daß sie noch mehrere dieser Kandidaten auf Lager hatten, vier bestimmt. Er meinte, der Hersteller hätte Holz verbaut, daß nicht lange genug gelagert war. Sonst hatte ich so etwas nur in zig Jahren ein oder zwei Mal gesehen.

    Jedenfalls hatte sie die Nase voll von Fernost und hat sich eine Martin gekauft. Ich selbst besitze eine spanische Konzertgitarre, die ist wirklich Top und für den Preis unschlagbar, kein Witz.

    LG

    iPaul
     
    iPaul, 04.12.08
    #11
  12. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.483
    2483
    Hi ThinK,

    ich denke nicht, dass es immer egal ist, wo etwas herkommst, auch nicht in den unteren Preisklassen oder ganz anderen Artikeln (z.B. Lebensmitteln). Aber leider wissen wir in der Tat heute immer weniger, ob das Etickett tatsächlich das hält, was es verspricht.

    Ich werde mir jetzt schnell noch so eine "MADE IN SPAIN" bestellen und vergleichen. Wenn min. keine Unterschiede vorhanden sind, behalte ich die vermeintliche spanische Gitarre.

    Bin gespannt.


    Gruß
    Obsolet
     
    Obsolet, 04.12.08
    #12
  13. ThinK

    ThinK

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Das will ich nicht abstreiten.
    Es geht mir nur um den Punkt, dass wenn etwas gut klingt, es egal ist wo es herkommt. Dass ich Qualität immer bezahle ist mir aber bewusst.
     
    ThinK, 04.12.08
    #13
  14. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Eine Konzertgitarre für 300€ ist heute ein Industrieprodukt welches
    überall auf der Welt in identischer Qualität hergestellt werden kann.
    Technisch gesehen stehen in Fernost genau dieselben Produktionsanlagen
    wie in Westeuropa. Nur eben meistens noch viel moderner. So siehts aus.

    Wenn ein mangelhaftes Produkt den Weg in den Handel findet, dann ist
    das eher ein Problem der Qualitätskontrolle.

    Wenn Du unbedingt eine halbwegs anständige Klassikgitarre für 300€
    kaufen willst, dann kauf Dir eine ALHAMBRA C3. Da stimmt die Verarbeiung, der Klang und die Bespielbarkeit.
     
    HipHopMacher, 04.12.08
    #14
  15. jayc

    jayc

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    wenn dich made in china stört kannst du ja im zweifelsfall 90% deines hr equipements in die tonne kloppen und nackig über die strasse rennen :D

    sorry für OT :D

    grüße und viel glück


    jc
     
    jayc, 04.12.08
    #15
  16. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.483
    2483
    Welcher Hersteller, welches Preissegment, wo gekauft?

    Danke :)

    Obsolet
     
    Obsolet, 04.12.08
    #16
  17. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.483
    2483
    *plumps* und ich saß mit dem Hintern auf den Betonboden ;-)

    Klar, verstehe ich ja...man, ich merke mal wieder, wie schnell man in diese Globalisierungs-Diskussion kommt
     
    Obsolet, 04.12.08
    #17
  18. Obsolet

    Obsolet Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.06
    Punkte:
    2.483
    2483
    Man, jetzt habe ich bei "meinem" Händler (big T) gestöbert im Preissegment 300,- EURO und könnte einen halben Lastwagen zum Testen bestellen ;-)

    Da ich das aber nicht möchte, mal eine Frage, was man denn von diesen Höfhner Modellen aus heimischen Hölzern halten darf (vermutlich auch in China zusammengeleimt)?
     
    Obsolet, 04.12.08
    #18
  19. rajapaph

    rajapaph

    Registriert seit:
    26.01.07
    Punkte:
    109
    109
    rajapaph, 04.12.08
    #19
  20. jayc

    jayc

    Registriert seit:
    21.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    .... sorry ich musste das sagen :D
     
    jayc, 05.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.