Gesangsunterricht - Talent fördern, trotz Hartz 4

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von Diggler71, 13.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Diggler71

    Diggler71 Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.09
    Punkte:
    26
    26
    Ich habe seit 2 Monaten eine sehr liebe Freundin, die alleinerziehend ist und zur Zeit leider noch von Hartz 4 lebt.
    Ich unterstütze Sie, wo ich kann; ich verdiene ganz gut, habe aber das Problem, daß sich meine Freundin vernünftigerweise so gut wie gar nicht helfen läßt. Ein bisschen was geht aber schon und Sie würde evtl. sogar zulassen, daß ich Ihr Gesangsunterricht zahle. Am liebsten wäre es Ihr aber, wenn Sie dabei einen Großteil selbst übernehmen könnte.
    Ein Traum von mir wäre, daß ich mit Ihr ab und zu Auftritte (Hochzeiten etc.) als Cover-Duo o.ä. machen könnte - so würde Sie es auch eher schaffen, von Ihren finanziellen Problemen wegzukommen.
    Ich habe Euch 'mal ein Gesangsbeispiel angehängt. Bitte, bitte hört bloss nicht auf das Playback... da arbeiten ein Klavier und der Virtual Guitarist absolut im Clinch gegeneinander :) das hattet ich nur schnell mal so "hingerotzt" (ich kann das schon besser, keine Angst :)) und es geht hier absolut nur um die Stimme !
    Was denkt Ihr grundsätzlich über die Stimme meiner Freundin (bisher keine Gesangsausbildung!)?
    Und hat jemand von Euch eine Idee, wie man Sie fördern könnte, ohne ein Vermögen dafür ausgeben zu müssen ?
    Wir kommen aus dem Raum München...

    Danke im Voraus !!

    http://soundcloud.com/dirk-henschel/maike/s-hFZ6R
     
  2. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.018
    15018
    Hallo,
    Ich kann jetzt gerade nichts zu deiner eigentlichen Frage sagen, aber ich würde mir an deiner Stelle nochmal überlegen, solch privaten Dinge derart ausführlich zu veröffentlichen.. ich würde sagen, auch wenn Du kein Problem damit hast, den Text etwas zu kürzen und etwas mehr auf das eigentliche Problem einzuschränken.
     
  3. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Eine wirklich schöne Stimme!
    Mir gefallen der gute Ausdruck, das Gefühl und das Samtweiche darin.
    Die Intonation waren soweit auch okay, soweit ich das gehört habe.

    Es wäre eigentlich mal interessant sie in einem "richtigen" Lied zu hören.
    Wo also das Playback etwas besser ist und sie mal zeigen kann, was sie kann.

    Tipps zu Weiter, oder Ausbildungen kann ich Dir aber leider nicht geben.

    Ich drücke Euch aber die Daumen, dass alles gut in die Bahnen kommt.

    Buffis Hinweise kann ich nur unterschreiben. Sei vorsichtig mit solchen Infos.

    LG
    mag'
     
  4. Diggler71

    Diggler71 Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.09
    Punkte:
    26
    26
    Danke für Eure Hinweise ! Ich hab' den Text jetzt mal etwas abgeschwächt (ich bin jemand, der immer sehr offen mit Dingen umgeht). Leider muss ich ein paar Informationen drin lassen, durch die man die Problematik versteht...
     
  5. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    1.288
    1288
    Im Raum München gibt's doch bestimmt 10000ende von Leuten, die privat gesangsunterricht geben? Studenten z.B.?
     
  6. Blicks

    Blicks

    Registriert seit:
    11.04.12
    Punkte:
    3
    ich glaube auch das es sehr gut ist, wenn deine Freundin klar sagt und sich entscheidet, was sie möchte (also beruflich) und dann schritt für Schritt voran ... es ist immer toll wenn sich Menschen auch um ihre eigenen Dinge selbst kümmern... dann kommt der Rest von ganz alleine und München ist dafür sicher eine tolle Umgebung.. good luck.

    ps der song hört sich echt nice an!
     
  7. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    33.150
    33150
    Habe in der Vergangenheit schon mehrfach Sängerinnen für Coverbands auf Karaokeveranstaltungen "gefunden"... gerade bei Coversongs mit klarer Vorlage würde ich empfehlen vorerst einfach viel zu singen und schon mal ein kleines Repertoire aufzubauen. Parallel hier und da durch ne Gesangsstunde bei einer guten Lehrerin ergänzen...
     
  8. ProTonAudio

    ProTonAudio

    Registriert seit:
    31.01.10
    Punkte:
    129
    129
    In meinen Ohren klingen Technik und Ausdruck wirklich schon gut.
    Die Intonation stimmt teilweise nicht, das ist aber der Teil, den man eigentlich auch recht gut ohne Lehrer üben kann. (Intervalle üben, Tonleitern üben, da findet man sicher Anleitungen im Internet, bzw. gibt es auch software zur Gehörbildung, würde ich in dem Fall auf jeden Fall empfehlen).

    Die Intonation stimmt auch an vielen Stellen, aber an einigen Stellen hört man es eben ein bissl.
     
  9. FredTadge

    FredTadge

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    4.021
    4021
    Für ein Cover-Duo für Hochzeiten o.ä. reicht das imho völlig aus. Klar, die Intonation stimmt an einigen Punkten nicht, aber das ist erstens bei dem Instrumental auch kein Wunder und auf Hochzeiten habe ich schon so viel Schlechteres an Gesangsleistungen gehört.

    EDIT: Achso, zu deiner eigentlichen Frage, kann ich dir nix groß sagen. Glaube aber nicht, dass es irgendwelche staatlichen Förderungen dazu gibt. Vielleicht findet ihr ja nen Musikstudenten o.ä., der sein Wissen günstig weitergibt.
     
  10. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Evtl. 'nem Chor beitreten. Wenn es ein guter ist, kann sie 'ne Menge mitnehmen.

    Was ich so aus der Ausnahme raushören kann:

    Recht fett, neigt ab und an zum Knödeln. Kann man aber alles rauskriegen. Dachte erst, dass sie gut im Alt aufgehoben wäre... bin mir da nicht ganz so sicher... mit ein bissken Übung kommt sie auch in den höheren Lagen besser zurecht.
    Potential ist definitiv da.
     
  11. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    @ Diggler 71 schrieb
    Ein Traum von mir wäre, daß ich mit Ihr ab und zu Auftritte (Hochzeiten etc.) als Cover-Duo o.ä. machen könnte - so würde Sie es auch eher schaffen, von Ihren finanziellen Problemen

    Hallo sei gegrüsst.

    genau das was Du anstrebst betreibe ich mit meiner Sängerin jetzt seit ca 7 Jahren.

    Sie hatte vorher bei Ralf Bursi zwei Titel produziert und ansonsten keine Gesangsausbildung genossen.
    Was ich damit sagen will, es geht für Euer Vorhaben auch ohne Grosse Gesangsausbildung. Ich habe sie ja nun gehört und schätze das so ein.
    Nicht in den falschen Hals kriegen, denn generell ist natürlich Gesangsunterricht immer gut.

    Bist Du denn so ein musikalischer Kopf, der Sie anleiten kann beim singen und der auch die Playbacks erstellt und selber auch singt ?

    Dann schon immer mal einen Grundstock an Titeln als Repertoire anlegen.
    Zum Anfang haben wir fast jeden Tag geprobt, immer wie die Zeit war.

    Jetzt haben wir ca 300 Titel als Vorrat für alle Gelegenheiten

    Wenn Du so noch Fragen hast, kannst Du mir gerne auch eine PM schicken.

    LG Ilka
     
  12. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    24.945
    24945
    Moin

    Also ich will auf meiner Hochzeit bestimmt nicht "Almost Lover" hören! Ist mir irgendwie alles zu traurig. Da muss irgendwie positive Ausstrahlung rüberkommen. Generell sagst du es schon...Hochzeiten, Firmenfeiern, da ist die Knete zu holen. Dazu muss deine Freundin aber nicht nur nett aussehen und eine positive Ausstrahlung haben, sondern auch über da entsprechende Repertoire verfügen. So geht das auf Hochzeiten ab wenn die dicken alten Männer tanzen:



    Stellt doch mal die Celebration Nummer rein (ist eh Standardrepertoire), dann können wir euch sagen, ob das mit deiner Freundin funktionieren kann. Oder YMCA...One Moment in Time von Whitney Houston, das will man dort hören.

    lg
    bird
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.