gesang und effekte

Dieses Thema im Forum "Sprache & Gesang" wurde erstellt von Ewert, 24.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ewert

    Ewert Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hey,
    welche effekte legt ihr auf den gesang?
    ich fange gerade an und hab mit hall, delay und kompresor experimentiert, bin aber weit davon entfernt, ahnung zu haben...
    wer weiß das??
     
  2. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    benutz doch bitte die suchfunktion,

    peazen

    aliazz
     
  3. elvis78

    elvis78

    Registriert seit:
    21.01.05
    Punkte:
    194
    194
    also ich wende diese reihenfolge an:

    kompressor
    eq
    und dann hall oder delay
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    12.513
    12513
    Und ich:

    EQ

    Kompressor

    Hall, Delay, Mangler
     
  5. DaveM

    DaveM Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.09.04
    Punkte:
    532
    532
    Der Kompressor ist ein Muss? Ich habe ihn nie genutzt.

    Es ist doch so, dass er später dem entgegen wirkt, dass man manchmal ungewollt leiser gesungen hat oder vom Mikrofon weiter wegging und es dadurch an der Stelle leiser wurde, oder? Weil er die Gesamtlautstärke zusammenfasst auf eine Ebene.

    Dabei hört es sich aber manchmal doch so an, dass er die Qualität verschlechtert und man manchmal so "Wellen" Geräusche hört. Kennt ihr das?
     
  6. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    es kommt drauf an was für einen kompressor du nutzt.
    schlechte kompressoren verfälschen meist das klangbild der stimme
    und lassen somit die qualität schlechter erscheinen als sie im ursprung ist.
    und was meinst du mit *WELLEN* geräusche?

    peazen

    aliazz
     
  7. DaveM

    DaveM Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.09.04
    Punkte:
    532
    532
    Eine Art Rauschen, welches sich wellenförmig ganz leicht durch die Spur zieht. Oder einfach ausgedrückt: schon eine leichte Verfremdung. Was haltet ihr von Magix-Kompressoren? Oder nimmt man nur reine Kompressor-Programme?
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    12.513
    12513
    Wenn Du zum Beispiel einen Spitzenkompressor wie den UA/UREI 1176 oder 1178 hast, bekommst Du keine störenden Verfälschungen oder rauschen. Es kommt wie immer auf die Qualität an!
     
  9. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    ich kenne keine magix kompressoren.
    und REINE kompressor programme?
    was soll das sein?
    du meinst wohl externe VST kompressoren.
    soweit ich weiss kann man in magix auch vst's reinladen :|

    http://www.kjaerhusaudio.com/classic-series.php

    hier die dinger sind umsonst.
    nutz lieber die, statt die magix dinger.
    kenn zwar die magix kompressoren nicht aber denke mal die kjaerhus classic plugins
    klingen um einiges besser und verursachen kein rauschen.

    das rauschen könnte auch das grundrauschen deines mikrofons/soundkarte/mischpults
    sein, welches sich durch das komprimieren im signal verstärkt.
    schreib mal auf was du fürn equipment nutzt

    peazen

    aliazz
     
  10. DaveM

    DaveM Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.09.04
    Punkte:
    532
    532
    Wenn ich das so lese merk ich dass ich noch viel lernen muss was Equipment angeht. Wie krieg ich denn etwas in das Magixprogramm rein?
    Runterladen ok, aber dann?

    Mit reinen Kompressor-Programmen meine ich, ein Programm, was nur diese Aufgabe hat. Und nicht als Zusatz für einen Sequenzer.
     
  11. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    da kanns du nen hardware kompressor zwischen mic und preamp schalten.
    aber komprimiert wird eigentlich meist später, im mix mit dem gesamtsound.
    und da jede einzelne spur zu exportieren in ein EXTERNEN kompressor zu laden(wo man die spur gar nich komprimieren kann weil man nicht weiss wies im mix klingt), es zu komprimieren und dann wieder in den sequenzer zu importieren, ist schwachsinnig :|


    wie du die vst's in magix reinkriegst kann ich dir leider nicht sagen.
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    12.513
    12513
    Magix kann afaik nur Direct-X Plugs verarbeiten. Es gibt "Konverter" von VST zu Direct-X. Ob als Freeware, weiß ich leider nicht.
     
  13. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
  14. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Dann wirds höchste Zeit.

    Ein wenig Dynamik ist natürlich erwünscht. Aber allzu viel kann man sich auf dem Gesang, der normalerweise eine sehr hohe Dynamik aufweist, auch nicht leisten. Deshalb kann eine leise Stimme auch fast gleich laut sein wie die laute, weil ja nicht nur die Lautstärke diesen Unterschied auslöst, sondern auch die unterschiedliche Betonung. Ein Schrei klingt immer noch "lauter" als ein Wispern, auch wenn die beiden fast gleich laut sind. Ausserdem verstärkt die Kompression nur die Intimität der Stimme, probiers aus.

    Du meinst wohl damit, dass Störgeräusche in Gesangspassagen hochgezogen werden. Das ist natürlich so, weil ja die Dynamik verringert wird, d.h. der Abstand zwischen lautestem und leisestem Ton kleiner wird.
    Du kannst z.B. die Störgeräusche manuell rausschneiden oder ein Gate oder einen Expander verwenden (Gegenstück eines Limiters bzw. Kompressors), der ab einem gewissen Schwellenwert das Signal leiser macht oder sogar ganz mutet.
    Am besten ist allerdings immer noch, so wenig Störgeräusche wie möglich auf der Aufnahme zu haben, was du z.B. auch mit geschickter Mikrofonpositionierung erreichen kannst.

    Gruss

    Mad
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.