Information ausblenden

Funk

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von hazakua, 09.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. hazakua

    hazakua Themenersteller

    Registriert seit:
    31.05.03
    Punkte:
    675
    675
    Guten Tag,
    ich versuchs immer mal wieder mit dem Tabuthema Funk im Homerecordingbereich. Ich weiß zwar das nichts an richtige Instrumente und echte Musiker drankommt, aber ich habs trotzdem versucht, weil es einfach extrem viel Spaß macht :).
    Wundert euch nicht über die Panverteilung. Die ist komplett mittig. Hab da ein kleines technisches Problem

    Thx für jedes Feedback

    http://www.speedyshare.com/964858761.html
     
    hazakua, 09.12.08
    #1
  2. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    gefällt! :)

    aber äh.. wie haste denn das gemacht, wenn nicht mit echten instrumenten? oder hab ich das was falsch interpretiert.
     
    naseweis, 09.12.08
    #2
  3. -dq-

    -dq-

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    3.298
    3298
    die qullität ist wirklich mies, gefällt aber dennoch von der machart.

    und ich schließe mich der frage vom naseweis gleich mal an. samples/loops verwendet?
     
    -dq-, 09.12.08
    #3
  4. hazakua

    hazakua Themenersteller

    Registriert seit:
    31.05.03
    Punkte:
    675
    675
    @naseweis:
    dank dir,
    also ich hab schon echte instrumente benutzt und eingespielt (synthie, git, clavi), aber die restlichen instrumente wurden alle eingeklickt, also drums, bläser, bass und querflöte.

    @dq:
    erstmal danke,
    die Qualität ist mit Absicht so mies, denn im Funk gilt "Pretty is shitty" :), hab auch ne sehr hochwertige Version, die auch geil klingt, aber an manchen stellen schon zu klar, wie ich finde. Mir gefällts so echt besser. Ich vergleich das manchmal mit den Aufnahmen aus den 70ern und die hatten halt teilweise noch nicht so nen klaren Sound wie die Vst's heutzutage. Loops tauchen keine auf. Alles Samples/Libaries.

    btw: machst übrigens richtig geilen dnb ;), versuch mich da auch manchmal dran, aber ohne Erfolg :(


    wenn jemand ein Kritikpunkt an den Gitarren hat, kann er seinen Gedanken gern äußern, aber ich weiß selber, das ich die nochmal komplett neu einspielen muss ^^ (irgendwann mal)

    Mich würde noch sehr interressieren ob jemand bisschen Ahnung von Bläsersätzen hat. Vielleicht gibts im Internet hilfreiche Seiten. Oder wenn jemand speziell zu meinen Bläsern verbesserungsvorschläge hat, immer her damit ;)
     
    hazakua, 10.12.08
    #4
  5. Undress

    Undress

    Registriert seit:
    07.06.04
    Punkte:
    1.283
    1283
    Hi Hazakua!

    Ich wollt nur schnell sagen, dass ichs unglaublich funky-gut find!
    Mehr davon!

    Gute Nacht!

    Undress.
     
    Undress, 10.12.08
    #5
  6. funkyp

    funkyp

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.748
    1748
    Sehr geil gefällt mir saugut,wennse mal Lust auf Zusammenarbeit hast.Sehr gerne echt coole 70s funk nummer.Grovvt vielleicht ein bissle zu viel wir warr aber ansonsten echt cool.
     
    funkyp, 10.12.08
    #6
  7. Langfingerli

    Langfingerli

    Registriert seit:
    24.01.03
    Punkte:
    1.174
    1174
    Ne, Funk muß nicht shitty klingen, der muß dirty klingen! Was nicht heißt, dass die Soundqualität schlecht sein muß...
    Und das synthsolo, lieber weniger und tighter spielen. Das ist überwiegend nur viel und ohne Groove.
    Deine Bläsersätze sind ja in dem Fall die Melodie. Kann man machen, aber nimm lieber so wie in der ersten Wiederholung die Querflöte als Melodieinstrumente und mach mit den Bläsern nur kurze Einwürfe(wirkt auch strukturierter). Hier sei nur mal Tower of Power erwähnt, dann weißt du, wie es klingen kann. Gleichzeitig wirst du jedoch überlegen, deine Versuche in der Richtung einzustellen :D
    &feature=related

    Natürlich kannst du dir auch Earth, Wind&Fire, James Brown, The Commodores etc. reinziehen. Da knacken alle Bläserätze.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Langfingerli, 10.12.08
    #7
  8. MaEasy

    MaEasy

    Registriert seit:
    11.04.06
    Punkte:
    626
    626
    Nice. Der Bass-Sound klingt mir aber zu statisch, würde da einen knurrigen Bass-Sound nehmen, der mehr untenrum arbeitet. Das Clavi klingt auch etwas zu "drahtig", könnte bissserl 'Schmutz' gebrauchen (vielleicht mal mit einem echten 'WahWah' einspielen) und der Rhythmus kommt mir stellenweise etwas "hölzern" vor. Aber der Ansatz ist gut. Keep it up!
     
    MaEasy, 10.12.08
    #8
  9. AliceatWonderland

    AliceatWonderland

    Registriert seit:
    13.10.08
    Punkte:
    84
    84
    ja doch wirklich, idee sehr cool groovey groovey :)
    die quali, naja aber hast du ja schon vorneweg erwähnt ghabt :) aber wie schon erwähnt muss funk nicht schlecht, sondern dirty klingen das ist n riiesen unterschied hihi :)genau der synth bei 1:38 fällt er voll aus dem konzept und is leider nur noch untight und bissle zu arg aufgetragen, weniger is mehr....aber die querflöte is n plugin^^...ja mei ich spiele oder spielte über 9 jahre das instrument, muss schon sagen die arpegios, vibratos und triller klingen echt ned schlecht für des..nice :) ja noch wegen des base, mehr knackiknacki wär schön :)

    n guter anfang allefälle! :)
     
    AliceatWonderland, 10.12.08
    #9
  10. hazakua

    hazakua Themenersteller

    Registriert seit:
    31.05.03
    Punkte:
    675
    675
    @ Undress und funkyp:
    freut mich zu hören, danke...klar hät ich Bock auf ne Zusammenarbeit ;)...

    @Langfingerli

    Ne, Funk muß nicht shitty klingen, der muß dirty klingen! Was nicht heißt, dass die Soundqualität schlecht sein muß...

    Das stimmt auf jeden Fall, aber ich hab halt die Wahl der Qual, entweder astreinen Vst/Library Sound oder schlechte Soundquali. Denn ich hab keine Möglichkeit das ganze brilliant dirty klingen zu lassen, oder hast da nen Tipp wie das geht? Hab einige Verzerrer/EQ ausprobiert, aber das klingt meistens nur miserabel.

    Und das synthsolo, lieber weniger und tighter spielen. Das ist überwiegend nur viel und ohne Groove.

    An manchen Stellen ist es nicht exakt, muss ich noch korrigieren...aber ich finds ganz cool wenn es mehr was progressives hat, es soll nämlich nicht in die Richtung Disco-Funk/Soul gehen sondern eher Film/Psychadelic. Hab ja auch mit absicht ein Portamento eingestellt.

    Deine Bläsersätze sind ja in dem Fall die Melodie. Kann man machen, aber nimm lieber so wie in der ersten Wiederholung die Querflöte als Melodieinstrumente und mach mit den Bläsern nur kurze Einwürfe(wirkt auch strukturierter).

    Stimmt, das werd ich nachher noch ändern. Guter Tipp...hab nur die Befürchtung das die Flöte da bissl untergeht, weil das Schlagzeug da so abgeht :)

    Ja guaat, deine Empfehlungen sind natürlich der Hammer. Grad Tower of Power und James Brown. Earth Wind & Fire und Commodores sind mir halt zu Discofunkig/soulig, haben aber auch gute Bläser. Das Problem ist, wenn man Tower of Power hört ist das mega unmotivierend weil es einfach die nächsten Jahre nicht so klingen wird, wenn ich Brasses am Pc einklicke. Die Artisten waren ja als Empfehlung für Bläsersätze, aber ich hatte mehr an so Tutorials gedacht, ich hör da zwar einiges raus, aber ist ganz schön schwer, besonders weils so flott ist...werd mir vielleicht einfach n Buch kaufen zu dem Thema kaufen. Trotzdem danke für die konstruktive Kritik :).

    @MaEasy:
    Also mein echtes Wawah ist leider ein Behringer ^^, das würde das ganze nicht voran bringen, find das clavi so eigentlich auch ganz inordnung...der Bass wird durch die "verschlechterung" leider ordentlich nach oben verschoben...

    @AliceatWonderland:
    danke, groovey ist immer gut :)
    synthie bei 1:38 macht eigentlich nur ne portamento Aufwärtsbewegung, meinst vielleicht 1:43, oder ? Ab wann wirds deiner Meinung nach denn wieder tight?
    Ja Querflöte ist natürlich n Plugin ^^, ich hab hier auch sone peruanische Flöte, die genauso klingt wie ne Querflöte, aber leider keine guten Aufnahmebedingungen (spiel das Instrument auch nicht oft, das kommt noch dazu ^^). Aber freut mich das die Artikulationen einigermaßen "professionell" rüberkommen...
    was meinst n genau mit knackikknacki :)?

    Also wenn jemand noch Tipps hat, wie ich die Sounds ein bisschen mehr Vintage klingen lassen kann, würde ich mich sehr freuen ;)
     
    hazakua, 10.12.08
    #10
  11. -dq-

    -dq-

    Registriert seit:
    11.03.06
    Punkte:
    3.298
    3298
    naja, dann würde ich gerne mal die "saubere" version hören... das klingt nicht nach 70er jahre sondern einfach nur nicht gut gemixt ;) denn diesen dirty/trashigen sound, den du anstrebst liebe ich ja auch :)

    dennoch RESPEKT!
     
    -dq-, 10.12.08
    #11
  12. Langfingerli

    Langfingerli

    Registriert seit:
    24.01.03
    Punkte:
    1.174
    1174
    Naja, muß ja nicht gleich klingen, aber vom Prinzip sind die Bläsersätze halt auch der Wahnsinn. Ich gehe dann einfach mal aus, dass du eher soulige Bläsersätze suchst.
    Kann ich z.B. mal das Voodooalbum von D'Angelo empfehlen, Bläsersätze von Roy Hargrove(seeehr sparsam eingesetzt ) oder halt das alte Southern Soul Zeug. Sam&Dave z.B. haben schöne Bläsersatze, die eher zu deinem Sound passen.
    Aber praktische Arrangiertips habe ich jetzt wenig, erstmal Bläser dezent einsetzen und wenn möglich nur 1-2 Motive, die sich an prägnanten Stellen wiederholen. Wenn du im Gegensatz dazu Breaks mit Bläsern unterstützt, dann muß es richtig knackig kommen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Langfingerli, 10.12.08
    #12
  13. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    "Aber praktische Arrangiertips habe ich jetzt wenig"

    - da ist der tip "ey hörma TOP an" dann ein bisschen gemein oder?

    die haben ja den bläsersatz zur hauptdisziplin gemacht, einer spielt vor, alle andern spielen nach und das den ganzen tag in der garage...dafür sind die songs auch seit 30 jahren gleich.

    würd mich damit nicht verrückt machen (sag ich nach mehr als einem jahr frust in TOP cover band...).

    ansätze findet man schon mal im jazz theorie book von mark levine. four brothers, drop 2 und quartenvoicings funktionieren alle, je nach geschmack. arbeit ist es auf jeden fall immer - jede menge!

    lG f
     
    fas1piano, 10.12.08
    #13
  14. chrisch

    chrisch

    Registriert seit:
    24.10.05
    Punkte:
    503
    503
    Lustig, gefällt und macht Spaß.

    Aber beim Funk finde, dass vieles sauber und auf'm Punkt kommen muss. Ich habe manchal das Gefühl, dass alles etwas Chaotisch kommt in Deinem Song.

    Was hast'n Du für Bläsersounds benutzt? Ich habe gesehen, das eine ähnliche Frage da war, aber war bisher zu faul, alles durchzulesen.

    Versuche doch mit einer neuen Mischung dem Song mehr "Leben" zu geben.

    Aber, Easy Listening. Wie oben schon gesagt: Macht einfach Spass.

    LG
    Chrisch
     
    chrisch, 10.12.08
    #14
  15. BEATSTER

    BEATSTER

    Registriert seit:
    05.07.06
    Punkte:
    1.512
    1512
    ich bin nicht der funktyp, aber das lied ist funky fresh!! :D zu dem rest kann ich leider nichts hinzufügen...
     
    BEATSTER, 10.12.08
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.