Information ausblenden

Fruity Loops vs. Orion Pro

Dieses Thema im Forum "FL Studio" wurde erstellt von NULL, 26.11.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,

    hat mal jemand von euch Orion Pro 3.0 ausprobiert? Das Ding ist ja tausend mal besser als Fruity Loops. VST-anbindung (VSTi+VSTFX), VU Meter, Drummachine (wobei man hier für jede Spur einen anderen Shuffle wählen kann), Synth's wie in FL, Samplerfunktionen wie Halion/allerdings ist die Cutoff Funktion 1000 mal besser (Marker für loops werden in Soundforge bearbeitet die Orion dann übernimmt) besseres Arrangieren des Songs usw.
    Ist so ne Mischung aus Tracker (Soundprogramming), Cubase (Midi) und Rebirth (Arrangement). Gefällt mir sehr gut. Ist auch speziell für Techno/Houseproducing geeignet.

    Wer auch damit arbeitet kann gern mal ein Feedback geben. Würd mich persönlich mal interessieren.

    cu Grobi
     
    NULL, 26.11.02
    #1
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Also ich arbeite lieber mit Orion weil es die Rewire funktion hat und man noch Rebirth oder Reason einbinden kann und wer doch auf Fruity Loops nicht verzichten kann sichs ja in Orion als vsti reinladen.

    Peace ACiD
     
    NULL, 27.11.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Nun, ich habe leider noch nicht mit Orion arbeiten können. Beschreibt mir einer das Programm oder wo gibt es vielleicht ein (p)Review?


    Ps.: meißt kommt es auf die Fähigkeiten des Producers an, was letzten Endes aus jedem Programm herausgeholt wird! Da gibt es nur Subjektiv ein "VS."! Aber wenn man aus der Erfahrung heraus solche Behauptungen aufführt ist das schon in Ordnung! Also ich habe früher nur mit ACID gearbeit und Fruityloops war für mich natürlich eine Steigerung und ist so für mich natürlich besser als ACID! Es ist eben alles subjektiv!


    mfg daywalker
     
    NULL, 03.12.02
    #3
  4. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.084
    5084
    Hi!

    Schau mal auf Ciao oder Dooyoo, da gibt es genügend Testberichte (wenn auch oft doppelt vorhanden).
    KEYBOARDS und KEYS haben das Programm auch mal getestet, bieten aber leider keine Möglichkeit, sich den Testbericht gegen ein (am besten geringes) Entgelt runterladen zu können.

    Gruß

    Marty
     
    MartyK, 03.12.02
    #4
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Nun besten Dank. Werde die Möglichkeiten mal durchgehen!
     
    NULL, 06.12.02
    #5
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi Leute,

    also ich hab mir orion mal angeschaut, finde es aber nicht besonders. Ich verwende seit kurzem Fruity loops in zusammenhang mit cubase als sampler wo ich sämtliche wav files, instrumente,
    und halt das meiste was man über sampler ansteuert über cubase anwähle. Wie es beim Sequencing aussieht weiss ich nicht, da es für mich nicht interessant ist. Aber fruity loops hat hier echt gele features, kann ich echt nur empfehlen.

    Gruss MAZIKA
     
    NULL, 06.12.02
    #6
  7. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Hi Mazika,

    Haste recht. Cubase und Fruityloops ist schon ne geniale Kombination! Mach ich auch. Man muss halt nur wissen, was man für was einsetzt! Nicht das jemand denkt, das wäre eine Patentlösung.

    Benutze Fruityloops für Samples und Sequencing (Piano Roll ist viel besser zu bedienen als die sch*** Miniaturbalken von Cubase). Für Audio benutze ich Cubase. Ist aber nix für Anfänger! Die sollten sich erstmal auf eines der Programme beschränken. Denn mehr Möglichkeiten heißt auch mehr Fehlermöglichkeiten!

    Manche werden über das Konzept von Fruityloops meckern und sich fragen, warum man nicht gleich mit Cubase arbeitet, aber das Geile ist, das man supersupersupersuperschnell Songs erstellen kann.

    Während mein Kumpel einen geb... wollt sagen Bier geholt hat, habe ich schnell in Fruityloops eine Grundidee gebastelt. Das dauerte ca. 15 Minuten!! Dann hat er Flächen drüber gesetzt, das waren für 3 Spuren ca. 20 Minuten, Gesamtaufwand ca. 45 min für 3 min. Song-Idee. So was kriegt man mit Fruity oder Cubase alleine nie so schnell hin. Ich rede jetzt von "Layouts", nicht von der Feinarbeit. Die dauert natürlich dann auf beiden Systemen seine Zeit.

    gruß,
    MK
     
    birdseedmusic, 07.12.02
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.