Information ausblenden

Frage zu Click-Send in Cubase 10 Elements

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von raketenmann, 05.03.21.

  1. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.532
    1532
    Moin zusammen

    Ich brauche kurz die Hilfe von Cubase-Experten - ich selbst arbeite in Logic:

    Ich habe einem Kumpel in meinem Studio sein Cubase aufgespielt (Elements), welches er bei seinem Interface dabei hatte. Er möchte da ein wenig aufnhemen, kommt aber mit Cubase zurecht, da er diese bereits kennt. Nun habe ich ihm die ganze Inputs von der UAD Console schön benannt, damit das auch einfacher wird und auch den DAW-Out in die Console gelegt. Als letztes wollte ich noch den Clicktrack in die Console legen, was irgednwie nicht klappen wollte. Ich habe kurz gegoogelt und herausgefunden, dass dies nur in der Pro Version gehen soll - oder zumindest habe ich das so verstanden. Ist das wirklich so?
     
    raketenmann, 05.03.21
    #1
  2. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.420
    2420
    Einen Clicktrack (im Sinne eines Spurtyps) gibt es in Cubase nicht. Man kann aber sehr leicht eine Clickspur erzeugen, die man dann wie jede andere beliebig routen kann.
    Ob diese Funktion auch in der Elements-Version vorhanden ist, weiß ich nicht.
    upload_2021-3-6_10-32-17.png

    Mit Hilfe der vorhandenen Click-Samples (zu finden im Programmordner) kann man eine solche Clickspur in kürzester Zeit auch manuell erstellen (am besten Audio-Parts verwenden und duplizieren)
     
    akStudio, 06.03.21
    #2
  3. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.532
    1532
    OK, danke schonmal. Aber es gibt doch sicherlich auch in Cubase einfach ein globales Klick oder Metronom - weiss jetzt nicht, ob dich das falsch benenne oder so, aber wenn ich bspw. das Projekt auf 120bpm einstelle, dass dann automatisch ein Klick auf 120 ein- oder ausgeschaltet werden kann? Das mit "Audio-Click zwischne Locatoren berechnen" sieht mir da schon fast ei wenig zu kompliziert aus... aber wie gesagt - ich habe keine Ahnung...
     
    raketenmann, 06.03.21
    #3
  4. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.420
    2420
    Ja klar, das gas schon bei der Einführung der ersten Cubase Version auf dem Atari ;)
    In der Pro-Version gibt es jede Menge Einstellmöglichkeiten für den Click (Audio oder MIDI, Sounds, Patterns usw.)
    Die Elements-Version enthält auch alles Nötige, nur kann man nicht alles selbst editieren.

    Click-Sounds-Registerkarte (steinberg.help)
     
    akStudio, 06.03.21
    #4
    raketenmann bedankt sich.
  5. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.532
    1532
    OK, aber kannst du mir ev. noch kurz die Registerkarte zeigen, in der ich das Metronom zu einem anderen Ausgang routen kann?

    Ebenso würde mich interessieren: Was ist einfacher oder besser bzw. das "Standard-Klick"? Midi-Click oder Audio-Click? Das kenne ich von Logic so nicht, da ist das Click natürlich schon auch ein Midi-Instrument, aber der Output ist ein Audiosignal...
     
    raketenmann, 06.03.21
    #5
  6. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.420
    2420
    [​IMG]

    Wenn Du den Clicksound auf einen separaten Ausgang routen möchtest, dann solltest Du ein VSTi dafür einrichten und den MIDI-Click dahin routen. Der Audio-Click geht immer auf den Master-Ausgang.
     
    akStudio, 06.03.21
    #6
  7. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.532
    1532
    OK, das hilft mir jetzt sehr weiter, auch wenn es ein wenig unverständlich ist für mich. In Logic ist der Audioklick wie ein normaler Fader im Mixer, da kann ich Plugins einfügen, sends verwalten und eben auch den Output an jeden Analog-Out meines Interfaces oder eben auch in Aux-Tracks senden. Schade, das wäre das einfachste gewesen!

    Gut, also dann muss ich eine Midi-Spur erzeugen (Mono), dort input 10 wählen und dann ein VST-Klickgenerator einsetzen. Hat Cubase da einen standardmässig dabei? Ich kann meine AU-Plugins in Cubase wohl nicht nutzen...
     
    raketenmann, 06.03.21
    #7
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.808
    45808
    Das passt ja ganz gut, der Dom hat ein neues Video vorrätig.
    Diese letzte Funktion wusste ich auch noch nicht.. Cool:



    Was davon in Elements dann geht, müsste man checken.
     
    rkdk, 06.03.21
    #8
  9. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.420
    2420
    Ich nutze die separate Audio-Klick-Spur recht oft, sie bringt gegenüber dem eingebauten Click in bestimmten Situationen Vorteile.
    Vor allem, weil meine Projekte so gut wie immer tempo-variabel sind. D.h., Takt- und Tempowechsel sind an der Tagesordnung.
    Wenn ich zur laufenden Wiedergabe live mitspiele (auch aufnehmen) und z.B. nach einem Ritardando oder einer langen Fermate wieder einsteigen möchte, nutzt mir der aktuelle Click nichts. Ich benötige im Voraus das Tempo und den Rhythmus des zukünftigen Parts.
    Mit der Audio-Click-Spur kein Problem: Ich schneide den ersten Takt, zu dem ich wieder mitspielen möchte und kopiere ihn einfach in den Bereich davor. Das sieht dann z.B. so aus:

    upload_2021-3-6_12-57-58.png
     
    akStudio, 06.03.21
    #9
  10. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.420
    2420
    Nein, es geht einfacher. Lade ein passendes VSTi ins Rack, z.B. den Groove Agent SE, wähle passende Instrumente aus und route im oben abgebildeten Dialog den MIDI- Click dorthin. Das VSTi im Rack hat einen eigenen Kanal im Mixer. Eine Instrumentenspur tut es zwar auch, aber es müssen keine MIDI-Parts darauf
     
    akStudio, 06.03.21
    #10
  11. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.405
    3405
    Übrigens, bei einem Steinberg-Interface ist nur die AI-Version dabei, die etwas unterhalb der Elements liegt. Da LE/AI/Elements denselben Installer besitzen, denken viele LE- oder AI-Nutzer, sie hätten Elements.

    Hier sind die Unterschiede:

    https://new.steinberg.net/de/cubase/compare-editions/
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.21
    unifaun, 06.03.21
    #11
    akStudio bedankt sich.
  12. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.676
    4676
    @akStudio und kann man diesen Midiclick mit exportieren?
    Ist mir nicht gelungen...
     
    oove, 07.03.21
    #12
  13. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.420
    2420
    Das geht in Cubase - zumindest in der Pro-Version - auch mit dem Audioclick.
    Wenn Du bei den Audioverbindungen einen entsprechenden Ausgang einrichtest, z.B.
    upload_2021-3-7_10-26-9.png
    kannst Du das Clicksignal direkt dorthin routen und getrennt von der Stereosumme regeln.
    upload_2021-3-7_10-27-16.png

    Wenn Du jedoch einen echten Mixerkanal haben möchtest, dann wäre der MIDI-Click und Ausgabe über ein passendes VSTi die bessere Wahl, siehe oben.
     
    akStudio, 07.03.21
    #13
  14. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.420
    2420
    Der MIDI-Click benötigt ja zunächst ein internes oder externes MIDI-Instrument, über das die Clicks wiedergegeben werden sollen.
    Gut eignet sich z.B. der GA5 (SE)


    upload_2021-3-7_10-33-36.png

    Dieses Instrument und die zugehörigen MIDI-Noten musst Du dann in den Metronomeinstellungen eingeben.
    upload_2021-3-7_10-39-46.png


    Soweit ist Dir das alles wahrscheinlich klar, ich schreibe das hier eigentlich nur der Vollständigkeit halber.

    Exportiert wird natürlich nur das, was in Form von Events bzw. Parts im Projekt vorhanden ist.
    (Wenn Du beim Export irgendetwas auf der MIDI-Tastatur einklimperst, wird das ja auch nicht exportiert.)
    Also müssen die Click-Events erstmal erzeugt werden, das geht mit der Funktion
    upload_2021-3-7_10-52-46.png

    Die erzeugte MIDI-Spur ist dann auf das zuvor gewählte Instrument (hier GA5) zu routen, falls dies noch nicht automatisch geschehen ist.
    Bei der anschließenden Wiedergabe muss das Metronom dann ausgeschaltet werden, sonst hört man es doppelt.
    Exportiert werden wie gesagt nur die auf der Spur aufgezeichneten Clicks.
     
    akStudio, 07.03.21
    #14
    oove bedankt sich.
  15. SteKrae

    SteKrae Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    2.010
    2010
    Ich klinke mich mal ins Thema mit ein.

    Mir ist schon öfter aufgefallen, dass bei der Funktion "Audio-Click zwischen Locatoren berechnen" beim Rendern Ungenauigkeiten von +/- 1 Tick bei gewissen Takten entstehen können. Sprich das generierte Audiofile hat verschiedentlich Hitpoints bei x.x.4.119 oder bei x.x.1.1. Das ist zwar ein minimaler Versatz, aber es ist halt nicht samplegenau und dürfte eigentlich nicht passiere, da ja gerade ein Click 100% sein sollte.

    Ist das auch schon mal jemandem aufgefallen?
     
    SteKrae, 07.03.21
    #15
  16. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    2.420
    2420
    Ein Tick bei einem Audiofile würde mich persönlich nicht sonderlich stören.
    Aber ich habe eben mal nachgeschaut:
    Wenn die originalen Steinberg Click-Sounds verwendet werden (das sind ja quasi Rechteckimpulse mit einer simplen Sägezahn-Hüllkurve), dann ist bei mir der Audioexport samplegenau.

    upload_2021-3-7_13-40-34.png

    Verwendest Du andere Samples (z.B. die Percussion-Samples, die im Ordner C:\Program Files\Steinberg\Cubase 11\Click Samples enthalten sind)? Da könnte es schon sein, dass die Hitpoints geringfügig abweichen.
     
    akStudio, 07.03.21
    #16
    SteKrae bedankt sich.
  17. SteKrae

    SteKrae Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    2.010
    2010
    Ich verwende den Standard Cubase Audio Click.

    Interessant ist, dass ich für einen zweiten Click Track 1/8 Maracas über Kontakt (InSessionAudio Shimmer und Shake) benutze und die per Render in Place bounce. Dort sind die Hitpoints des Audiofiles dann sample- bzw. tickgenau.

    Ich werde es mal in Cubase mit einem anderen Clicksound testen.
     
    SteKrae, 07.03.21
    #17