Information ausblenden

Flux Analyser

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von Akai31, 15.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Akai31

    Akai31 Themenersteller

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Hat sich den jemand schon mal näher angeschaut?
    Nach einem ersten kurzen Test hab ich den wegen seiner bunten Farben und seinem nervösem Rumgezappel sofort wieder beiseite geschoben.
    Nachdem ich mich aber doch nochmal kurz etwas näher damit beschäftigt habe, bin ich eigentlich durchaus angetan.
    Die Spektralanzeige reagiert sehr gut und flüssig aufs Musikmaterial und gibt einen guten Überblick. In der Demoversion sind leider nur wenige Parameter editierbar, so das ich davon ausgehe das Ding gut auf die persönlichen Vorlieben einstellen zu könne.
    Auch die Nebulaanzeige könnte was sein.
    Die restlichen Features interssieren mich weniger. Leider lassen sich die unterschiedlichen Fenster nicht individuell von der Größe anpassen

    Auch die Netzwerkoption finde ich super.

    Leider ist das Dimng extrem ressourcenfressend. Ein Auslagern auf einen älteren Laptop ist auch fehlgeschlagen.
    Evt. liegt das an meiner einfachen Grafikkarte. Oder ein externer Rechner muss herhalten...
     
    Akai31, 15.10.12
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.755
    52755
    Uff...

    1
    Da kriege ich sofort epileptiforme Anwandlungen.
    Geht für mich gar nicht.

    2
    Was meinst du denn mit Nebulaanzeige?
     
    LM18, 15.10.12
    #2
  3. Akai31

    Akai31 Themenersteller

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    1 das gefuehl hatte ich auch erst, jetzt find ich s gut. ich wuerde den zustaendigen tft aber dann evt auch weiter weg platzieren. ich benutz auch die gui mit weissem hintergrund. das funktioniert besser.
    2 nebula spectrogram, oder so. L/R goniometer ueber die frequenz. find ich eigentlich ziemlich cool.
     
    Akai31, 15.10.12
    #3
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.755
    52755
    Hmmm.

    Stellt sich die Frage ob es nur Hypnoseshow oder Produzentenfernsehen ist, oder ob man tatsächlich interpretierbare Anzeigen bekommt.

    Wenn du es gelernt hast, sagst du Bescheid? :)
     
    LM18, 15.10.12
    #4
  5. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.275
    52275
    Akai, du bist voll der Flux Fanboy. :) Dabei gibts soooooo schoene Sachen.
     
    synthpark, 15.10.12
    #5
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.755
    52755
    Das wird sein zweiter Frühling sein :)

    Erst macht er noch schnell einen Motorradführerschein und dann kauft er sich ein Flux-Meter ;-)
     
    LM18, 15.10.12
    #6
  7. Akai31

    Akai31 Themenersteller

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Wie kommst du denn darauf? Ich hab genau 2 PlugIns von denen.
    Was gibts denn da als Spectral analyser für schöne sachen außer Pinguin (leider bißchen pricey)...? Für den Rest hab ich digicheck...
    PAS teste ich noch, auch nett. Aber nicht so intuitiv wie der Flux.
     
    Akai31, 15.10.12
    #7
  8. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.275
    52275
    ich mach jetzt keine Werbung fuer andere Produkte. Einen guten Analyser bekommt man auch als Nebenprodukt mit EQs. :) Da schlaegt man mehrere Moskitos mit einer zur Klappe umfunktionierten Zeitung.
     
    synthpark, 15.10.12
    #8
  9. Akai31

    Akai31 Themenersteller

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Die sind aber klein, langsam und wenig präzise. Apulsoft zb hab ich. SPAN ist ja auch nett. Aber auch nicht wirklich vergleichbar.
    Pinguin ist da definitiv meine referenz.
     
    Akai31, 15.10.12
    #9
  10. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513

    hihi, bei uns läuft auch EQUICK mit deaktivierter EQ-Anzeige als dedizierter Frequenz-Analyser... und Soundfield+Dorrough+WLM... also 4 separate Monitoring-Tools.... nicht wirklich schön/Intuitiv gelöst, aber funktioniert halt


    flux hätte mich deswegen auch schon interessiert, aber immer zu faul zum testen (die ganzen flux sachen wollen ja erobert werden)

    der ozone-analyser wäre auch interessant... leider gibts den nur im großen bundle und dann wirds ein bissl teuer wenn man den rest eigentlich gar nicht braucht...
     
    DaVogi, 15.10.12
    #10
    Akai31 und synthpark bedanken sich.
  11. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.275
    52275
    Das halte ich fuer ein Vorurteil. Klar gibts schlechte, aber auch gute.

    Wir sollten mal einen grossen Analyzer Vergleichsthread aufmachen.

    mit vielen Youtube Videos, wie die Analyzer auf das gleiche Soundmaterial reagieren.

    Frage ist nur, wer dann die Wahrheit gepachtet hat.

    @DaVogi

    Ja, der Equality/EQuck Analyzer scheint nicht schlecht zu sein. Zumindest werden die Baesse anscheinend in etwa genauso gut abgebildet wie der Rest.
     
    synthpark, 15.10.12
    #11
  12. Akai31

    Akai31 Themenersteller

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Klar! Deshalb hab ich den Thread ja auch aufgemacht.
    Hau doch mal ne Empfehlung raus, anstatt immer zu widersprechen... ;)


    EQUICK ist nen Tipp. Würde aber Stzand-Alone eindeutig vorziehen. Für Pegel und Goniometer nehm ich Digicheck, nur die Spectralanzeige mag ich nicht.

    Ozone brauch ich nicht, nur wegen des Analyser isse wirklich etwas overdose.
    RX hat auch nen netten Analyser, läuft aber weder standalone noch als PlugIn.
     
    Akai31, 15.10.12
    #12
  13. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.275
    52275
    Ohne Endorsementvertrag mach ich keinen Finger krumm :D
     
    synthpark, 15.10.12
    #13
  14. Akai31

    Akai31 Themenersteller

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Klarer Fall von zuviel gebellt, wa... :D
     
    Akai31, 15.10.12
    #14
    markrec bedankt sich.
  15. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    und Iloked, oder nicht? Hab jetzt auf die schnelle keine Infos gefunden.
     
    Wennto, 15.10.12
    #15
  16. Akai31

    Akai31 Themenersteller

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ja, wie alle flux. Hab ich kein problem mit. Ist mir sogar lieber...
     
    Akai31, 15.10.12
    #16
  17. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Der ilok (und der Preis, zugegebenermaßen) ist das einzige, was ich an Flux (ich habe den Alchemist) nervig finde. Der ilok verliert ja immer mal wieder sporadisch das Gedächtnis, und das führt bei manchen Plugins dazu, dass sie ebenfalls ihre Einstellungen vergessen. Wobei ich mir jetzt gar nicht sicher bin, ob das für Flux auch gilt - ich glaube, ich habe oder hatte diese Problem vorrangig mit Softube.

    Leider setzen ja immer noch viele Hersteller auf Dongle-Lösungen. Spaß machen mir die drei Dongles an meinem Rechner wahrlich nicht, zumal ich immer Angst haben muss, dass die mal den Geist aufgeben ...

    Tschö,
    Steffen
     
    stoman, 15.10.12
    #17
  18. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    jep..dito.

    ich versuche langsam vom Ilok wegzukommen. Noch gelingt es nicht ganz, aber eine erneute Lizenz kommt nicht drauf. Aber anderes Thema...
     
    Wennto, 15.10.12
    #18
  19. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.275
    52275
    Leider sind viele von den besseren Plugins nunmal an ILok gebunden. Alles von Slate Digital, Softube, etc.
     
    synthpark, 15.10.12
    #19
  20. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    span ist so richtig gut, du musst dir nur mal ein paar minuten zeit nehmen und ihn auf deine wünsche konfigurieren - ich benutze ihn parallel zu pinguin, da er in einigen belangen besser ist!
    niummst du zu span nun noch die beiden freewareplugins

    HOFA 4U Meter, Fader & MS-Pan
    und
    HOFA 4U Goniometer & Korrelator

    http://hofa-plugins.de/pages/start_de/4u.php

    hinzu, hast du für lau eigentlich was gleichwertiges zum pinguin pro, das etwa €1000.- kostet!

    mit einem vst-host kannst du dir auch ein standalone-meter aus diesen 3 bastern :)
     
    teebaum, 17.10.12
    #20
    galvanero und Akai31 bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.