Information ausblenden

Firestudio-Control-Console-Confusion

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von Fides, 23.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Fides

    Fides Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.08
    Punkte:
    25
    25
    Hallo Leute!

    Von Vornherein: Entschuldigt bitte den viiiiiiiiiiiel zu langen Text. Vielleicht hat ein Firestudio-Besitzer grad Langeweile und kann sich das mal schnell durchlesen? Wäre super wenn jemand helfen könnte! Presonus hat irgendwie nur englischen Support. Für Deutschland haben wir nix gefunden und in englisch kann keine von uns das Problem erklären...
    Auf presonus.com gibt's nix brauchbares, in YouTube gibt's keine Tutorials und in den englischen Foren verstehen wir nicht mal die Hälfte von dem was die schreiben.

    Bin die Gitarristin einer Mädchenband und wir haben die Bandkasse auf den Kopf gehauen für ein Presonus Firestudio. Abhören wollen wir im Proberaum über zwei Adam A7. Und jetzt denkt ihr euch sicher gleich dieses "Frauen und Technik" Ding ;)

    Wir benutzen den Main Output des Firestudio für die Adams, weil wir z. B. für Gesangsaufnahmen so die Lautsprecher mit dem Main-Volume-Regler stummstellen und das Signal aus dem Sequencer und das was gesungen wird, über Kopfhörer hören wollen.

    Wir hörten uns alte Songs an und hatten ein recht amtliches Signal aus beiden Lautsprechern. Wenn man aber z. B. eine aufgenommene Mono-Gitarrenspur von links nach rechts panned, hört man die Gitarre auf einmal nicht mehr. Also öffneten wir diese Firestudio-Control-Console-Software (ab jetzt FCC genannt) und waren erstmal verwundert dass nirgendswo Pegelausschläge zu sehen waren. Die Fader waren alle heruntergezogen. Wir haben alles auf volle Lautstärke, auch den Master-Channel, doch nix tat sich. Diese Pan-Regler, die Mute- und Solo-Buttons bewirken auch nix. Gehört das so? Wenn ja, was bringt dieser Mixer dann?

    Also klickten wir planlosen Hühner einfach mal wild drauf rum, bemerkten dabei wie das Signal vom einen Lautsprecher zum anderen hüpfte usw. Bis es dann klappte, dass wir Stereo hörten und die Instrumente im Sequencer pannen konnten, ohne dass was wegfiel. Logisch nachvollziehbar war da aber keine unserer Software-Einstellungen. Nix ist selbsterklärend und aus der Manual können wir auch nix brauchbares ziehen, weil erstens englisch und zweitens recht sparsam mit Beispielen und Erklärungen.

    Wir waren also voll der Hoffnung, weil der Sound passte. Dann ging ich mit einem Insert-Kabel (falls das so heißt) vom Phones-Ausgang meines BOSS ME-50 (Boden-Multi-Effektgerät) in die ersten beiden Instrumenten-Eingänge (1+2) des Firestudio. Man hörte aber bloß den zweiten Eingang (das bemerkte ich daran, dass Stereo-Effekte aus meinem Boss nicht richtig klangen).

    Dann haben wir uns wieder ein bisschen mit der Control-Software gespielt. Ging nix. Ok, vergessen wir's. Dann eben Gesang aufnehmen. Phantomspeisung für Channel 5 bis 8 aktiviert und Großmembranmikro in die Mikro-Buchse Nr. 5 gesteckt. Preamp richtig eingestellt, aber aus den Adams kam ... nix. Trotzdem mal auf Aufnahme gedrückt, aber leerer Audio-Event im Sequencer. Wieder in der FCC rumgeklickt, immer noch kein Sound aus den Boxen, aber jetzt können wir (zumindest Gitarre) aufnehmen.

    Im Sequencer sind folgende Einstellungen in den VST-Verbindungen:
    Eingänge => IN 1 L => Stereo => L (Mic/Inst 1) => R (Mic/Inst 2)
    Ausgänge => Master => L (DAW Out 1) => R (DAW Out 2)

    Müssen wir irgendwie so Bus-Dinger hinzufügen? Haben wir für\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'s Mikro versucht, einen Mono-Bus hinzuzufügen (haben auch den entsprechenden Eingang gewählt), aber natürlich klappte es nicht. Das ist so frustrierend.

    Gibt es irgendwo ein verständliches Tutorial für die Software? Oder kann uns jemand auf deutsch erklären wie man die Software benutzt? Später wollen wir mal Schlagzeug aufnehmen oder Jam-Mitschnitte über das Firestudio machen. Aber da wir momentan noch Schlagzeugspuren on mass haben (und Artist Drums als VST-Instrument), wollen wir nur jeder nacheinander sein Instrument drauf einspielen (Gitarre über Mikro und manche Stellen über mein BOSS-ME50-Phones-Ausgang, Bass direkt in Firestudio rein und Gesang halt).

    Was ich vielleicht noch hinzufügen sollte: Wir haben kein Internet im Proberaum, also können wir z. B. nicht das mitgelieferte Cubase LE installieren oder Firmware-Updates für FCC & Co holen. :-(

    Das ist so frustrierend! Die Geld-Zurück-Garantie läuft in ca zwei Wochen ab. Zum zurückgeben sieht das Teil aber einfach zu gut aus. Oder denkt ihr, das Audiointerface hat keine Zukunft ohne Internet-Zugang am Rechner? Haben stundenlang jeder für sich zuhause im Internet gesurft und wir - als Laien - fanden das Presonus Firestudio als das einzig sinnvolle. Aber wenn das so unverständliche Software ist und so...

    HERZLICHSTEN DANK FÜR JEDE HILFE!

    *bussi*

    Fides
     
    Fides, 23.11.08
    #1
  2. Fides

    Fides Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.08
    Punkte:
    25
    25
    Nur mal so ein Gedanke: Die FireStudio Control Console ist doch eigentlich nur ein Software-Mischer, den man normalerweise doch nur braucht, wenn ich ohne Host Software (Sequencer) arbeite, oder? So als Live-Mischpult zum Beispiel.
    Hab im Proberaum nachgeschaut und der Sequencer ist Cubase SX3. Die VST-Ausgänge/-Eingänge sind ja eigentlich schon konfiguriert. Kann man die FireStudio Control Console vorerst nicht irgendwie deaktivieren damit sie nicht im Sequencer rumpfuscht und damit ich alles über den Sequencer steuern kann? Entschuldigt mein laienhaftes Gelaber. Ich befass mich erst seit ich 14 bin mit Homerecording und so richtig durchdrungen hab ich die Materie noch lange nicht.
     
    Fides, 24.11.08
    #2
  3. schigge1605

    schigge1605

    Registriert seit:
    24.11.08
    Punkte:
    956
    956
    hallo,

    ich habe zwar kein firestudio, möchte dir aber trotzdem versuchen zu helfen. am besten wäre es, wenn du all die einstellungen in der controll-console auf werkseinstellungen zurücksetzt. da muss es irgendwo ein menü dafür geben.

    Zu deinem Rechts-Links-Problem hab ich vielleicht eine vermutung. Und zwar muss im cubase jeder eingangskanal einer spur zugewiesen werden. dabei ist wichtig, dass du jeden kanal, bzw. jede spur mit mono aufnimmst. auf keinen fall stereo. denn sonst ist das verschieben von rechts nach links unmöglich, da er beim stereo entweder rechts oder links aufnimmt. und so kommt es zu dem effekt, dass du auf der anderen seite nichts hörst.

    und dann noch eine letzte anmerkung. ich gehe davon aus, dass es euer eigener computer ist, der in eurem proberaum steht. wenn doch jeder von euch zuhause stunden im internet verbringt, wo liegt denn das problem, dass einer kurz den pc mitnimmt und alles updated bzw. installiert und online registriert. hab ich auch machen müssen.

    gruß schigge
     
    schigge1605, 24.11.08
    #3
  4. Fides

    Fides Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.08
    Punkte:
    25
    25
    Hallo Schigge! Vielen Dank für deine Antwort.

    Gesagt getan und jetzt hört man auf einmal gar nix mehr.

    Hab ich mal ausprobiert. Hab ja 8 XLR Inputs welche ich in Cubase unter Inputs 8 x Mono Ins konfiguriert hab. Dann mal zwei Mono-Spuren geöffnet, beide aktiviert und aufgenommen. Die zwei Spuren blieben dann leer. Nicht mal ein leerer Audio-Event zu sehen. oO

    Check ich nicht. Stereo nimmt er entweder rechts ODER links auf? Muss das nicht UND heißen? Im Rechner steckt die Juli@, da ging es ja auch mit den zwei Eingängen Stereo aufzunehmen usw.

    Das ist das Problem. Der Rechner gehört uns nicht. Wir sind Untermieter im Proberaum einer Black Metal Band. Die zicken immer recht rum was ihren PC anbelangt. Haben schon gefragt ob wir den mal ans Netz hängen können und sie sagten "vergesst es", weshalb auch immer. :-( Und einen unserer Rechner können wir - aus verschiedenen Gründen - da unten nicht reinstellen. Ist damit unser Audiointerface-Traum geplatzt?
     
    Fides, 24.11.08
    #4
  5. Ketzi

    Ketzi

    Registriert seit:
    02.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Kanns vielleicht sein, dass sich das Firestudio mit ESI Juli@ beißt? Wäre meine Vermutung.
     
    Ketzi, 24.11.08
    #5
  6. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Das ist richtig, aber ihr könntet es mit einem eurer Rechner austesten.

    Die Karte wird in Cubase auch richtig erkannt und der entsprechende Treiber ist ausgewählt?

    Was ich meine ist...da stehen dann eventuell noch die Ein und Ausgänge, aber sind die auch denn auch den I/O´s der Karte richtig zugeordnet?

    Check das mal...
     
    Insane, 24.11.08
    #6
  7. schigge1605

    schigge1605

    Registriert seit:
    24.11.08
    Punkte:
    956
    956
    genau, das wäre jetzt meine letzte vermutung gewesen. wenn die julia nicht mehr benötigt wird einfach ausbauen. ich hatte mit meiner esi und der soundkarte on board genau das gleiche problem. manchmal vertragen sich die komponenten eben nicht. das ist genau wie bei uns menschen :)

    als damals mein cubase nicht funktionierte, habe ich einfach mit dem magix studio 2007 deluxe aufgenommen. kostet 60 euro, ist ein gutes übersichtilches programm, sehr einfach und hat ein super ergebnis erziehlt. seht selber in meiner signatur unten.

    normalerweiße ist ein interface immer so aufgebaut, dass die kanäle 1 + 2, 3 + 4, 5 + 6 , usw immer stereo spuren sind. das heißt, 1 ist links, 2 ist rechts, 3 ist wieder links, 4 rechts usw. deshalb ist es wichtig, dass man im aufnahmeprogram (im magix ist das kinderleicht) immer auf mono schalten muss. dann wird zunächst alles auf die mitte aufgenommen und kann hinterher nach belieben von rechts nach links schieben.

    Und das mit den treibern ist sehr wichtig. wenn das gerät asio fähig ist, dann muss natürlich auch der asio 2.0 treiber ausgewählt sein.

    ps. wenn ihr probt, dann sind doch bestimmt die netten heavy metaller nicht anwesend? wo liegt, dann das problem, dass ihr eueren eigenen pc benutzt? versteh ich nicht ganz. aber naja, ist euer ding. Ich hätte den pc einfach mal heimlich über nacht mit nach hause genommen und hätte mich online registriert. Und die anderen stehen Schmiere :)

    was macht ihr mädels eigentlich so für mucke? rock, pop, cover, eigenes? kann man euch buchen? :)

    gruß schigge
     
    schigge1605, 25.11.08
    #7
  8. Fides

    Fides Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.08
    Punkte:
    25
    25
    Oh, vielen lieben Dank für eure Antworten! :)

    Deshalb haben wir von Anfang an die Juli@ in Windows deaktiviert, aber nicht im BIOS, falls man das muss. Werd's riskieren und gleich nach der Schule mal den Treiber komplett deinstallieren und meinen Vater fragen ob er die Karte ausbauen kann.

    Schlagzeugerin nimmt heute mal probehalber ihren Laptop mit. Cubase bekomm ich von einem Kumpel geliehen. Bin ich echt gespannt ob's klappt.

    Yap, wird erkannt und der entsprechende Presonus-Treiber ist unter "Geräte konfigurieren" an den jeweiligen Stellen - dem Firestudio-Handbuch entsprechend - ausgewählt, so wie's auch mit Juli@ klappen würde.

    Alle Ein- und Ausgänge werden entsprechend aufgelistet und sind in Cubase anwählbar. Vielleicht mach ich das auch nur total falsch?
    Ich geh halt unter VST-Verbindungen in die Eingänge- und Ausgänge-Register und füg halt die Busse hinzu. Zum Ausprobieren erstmal

    Eingänge => IN 1 L (willkürlicher Name) => Stereo => L (Mic/Inst 1) & R (Mic/Inst 2)
    und
    Ausgänge => Master => L (DAW Out 1) => R (DAW Out 2).

    Im Cubase Mixer krieg ich dann bei den jeweiligen Eingangsbus nen Pegelausschlag, aber nix im Master-Ausgang. Und die Boxen bleiben natürlich auch stumm. Erst wenn ich in der Control Console rumpfusch (ich glaub wenn ich im Playback-Register bei Kanal 2 & 3 DAW 1 und DAW 2 anwähl, ach, keine Ahnung, is zu konfus aus m Kopf heraus). Aber Aufnehmen geht halt dann nicht (und das Abhören der Gitarre während ich sie einspiele auch nicht).

    Danke schön für den Tipp, Magix Studio 2007 kenn ich nicht, aber mit Magix im Allgemeinen fühl ich mich in meinen Möglichkeiten immer ein bisschen "kastriert" (falls ich das als Mädchen so sagen darf;). Liegt vielleicht daran dass ich mich nicht wirklich damit befasse und auskenne. Ich hab mir über die Jahre jetzt schon ein bisschen Cubase-Wissen angeeignet und fühl mich mit dem ganzen eigentlich sauwohl. Ist halt auch der Sequencer im Proberaum und wenn ich Magix zusätzlich installieren würde, können wieder ganz andere Probleme auftauchen, von wegen Komponente die sich nicht vertragen und so. Trotzdem Danke.

    Geht doch in Cubase genauso ohne Probleme. Nur halt nicht mit dem Firestudio :D

    Ich wollte es nicht erklären weil's sonst wieder zu viel zu lesen wäre, aber doch mal kurz: Ist ein logistisches und finanzielles Problem. Wir müssten extra einen PC kaufen, was erstmal wieder dauert bis das Geld drin ist. Unsere wollen und können wir nicht reinstellen, u. a. auch weil keine in der Band einen Führerschein hat und es notwendig wäre, den PC immer und immer wieder mit nach Hause zu nehmen (sei es für Schule oder andere Anwendungen, egal). Außerdem versifft der im Proberaum schneller als uns lieb wäre (klingt zwar pingelig, aber so sind wird bzw vor allem ich:). Wir sind schon froh dass wir für's Firestudio eine halbwegs saubere Ecke zum verstecken gefunden haben.^^


    Das Audiointerface registriert man ja nicht wirklich, denk ich. Man kann sich halt nur die Firmware-Updates holen, nehm ich mal an. Cubase 4 LE lassen wir jetzt mal. Es sollte doch auch in SX3 gehen, oder nicht?
    Wie dem auch sei, wir trauen uns mal und nehmen den Proberaum-PC mit. Wenn ihr nichts mehr von mir hört haben sie uns wohl erwischt und uns rituell ausgeweidet. xD

    Is zwar Off-Topic aber für dich: Haben teils Deftones- und alte KoRn-Sachen im Sortiment, wollen aber nur mit eigenen Sachen auftreten. Was meine Gitarrenparts angeht, so beschreib ich mich gerne mit "alte Deftones mit 7-Saiter-Gitarre meines Bruders gespielt". Über Bookings reden wir dann mal wenn wir das Demo endlich fertig haben. Bis dahin steht uns aber noch das Firestudio im Weg, oder besser gesagt die unverständliche Handhabung des Firestudio-Control-Console, das schlechte Handbuch und zickige Black-Metal-Typen. Ich meld mich und jetzt muss ich auch schon wieder im Unterricht aufpassen, haha.

    DANKE NOCHMAL AN ALLE! :-*
     
    Fides, 25.11.08
    #8
  9. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Bevor Du mit gec*racktem Mist anfängst...nimm lieber Cubase 4 LE vom Firestudio, da hast Du schon mal eine Fehlerquelle ausgeschlossen ;-)
     
    frankye, 25.11.08
    #9
  10. Fides

    Fides Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.08
    Punkte:
    25
    25
    Hm, bin davon ausgegangen dass Kumpel mir das Original mitbringt, mit D0NGLE oder so. Werd ich sehen was er bringt.

    Hab Angst das Cubase 4 LE zu registrieren. Was wenn wir das Firestudio doch wieder zurückschicken? Geht das dann noch wenn wir diese Lizenz runtergeladen haben? Werd ich mal in Erfahrung bringen.
    Aber es stehen halt immer noch die andere Band im Weg, is ja dene ihr PC und nicht dass sie dann irgendwelche Funktionen, die noch im SX waren, auf einmal vermissen. Beide Sequencer installieren ist mir zu riskant. Fühl mich schon etwas mulmig dabei, dass wir denen heimlich den Rechner über Nacht klauen um online zu gehen... :(
    Was ein Stress! :-D
     
    Fides, 25.11.08
    #10
  11. schigge1605

    schigge1605

    Registriert seit:
    24.11.08
    Punkte:
    956
    956
    bau die julia raus. deinstallier alle sequenzer und installier das cubase le. wenn du schon dabei bist, dann schau auch nach updates der treiber. das müssen wir doch zum laufen bekommen.

    irgendwie sind wir doch alle ein wenig krimininell ???!!!!! :)
     
    schigge1605, 25.11.08
    #11
  12. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Nene...wenn du schon im Cubase nen Pegelausschlag bekommst...dann liegt der Fehler im Routing innerhalb Cubase...du musst in den Aufnahmechannels auch die Outputs definieren...

    Im Inspector links UNTER den Eingängen....und dann verheddert ihr euch im Mixer der Karte zusätzlich...

    Scheiss, das beste wäre, man würde euch das direkt zeigen....

    Am besten macht ihr erstmal folgendes...

    Kümmert euch erstmal NICHT um die Aufnahme SONDERN....

    Ladet euch nen Audiofile (STEREO) in en leeres Cubaseprojekt und spielt den ab. Cubase weisst dann nämlich erstmal diesen File automatisch dem Masterout zu (denn ich weiss nicht, was ihr jetzt bereits wie verstellt habt).

    Weiter...

    Innerhalb des Mixers der Audiokarte sollte jetzt irgendwo ein Pegelausschlag an irgendeinem der Ausgänge liegen.

    -> Austesten....

    Weiter....

    Wenn das geschehen ist...irgendein Mikro an einen der Eingänge hängen und losplappern....

    Eingang in Cubase auf neuer Spur definieren, gucken was passiert....Wenn da was reinkommt, gut...aufnehmen...spielt über denselben Bus ab, wie der Stereofile? Gut...

    Jetzt zum Abhören ansich...da müsst ihr euch entscheiden, ob über den Mixer der audiokarte (relativ Latenzfrei aber ohne FX) oder durch Cubase (mit Latenz aber dafür evtl auch mit FX).

    Sonste wirklich AUFMERKSAM das Manual lesen...Das verwirrt anfangs ziemlich, das ist normal....

    Und...halt uns auf dem Laufenden...



    ach, nochwas...zickige Black MEtal Typen...na, hömma!

    Zeigt euch ganz einfach als naturdevote Miststücke und das Thema ist durch...dann sind das die liebsten Typen...LACH! ;-)

    Nochwas...streicht den Begriff "Mädchen" aus dem Sortiment...ab sofort seid ihr "dreckige Rock-Schlampen", muhuhaaaaaaaa... (is´aber nicht bös´gemeint ;-) )...wer schon Korn und Deftones daddlet, der MUSS das sein...

    Vorbild könnten ja auch L7 sein....LACH!
     
    Insane, 25.11.08
    #12
  13. Fides

    Fides Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.08
    Punkte:
    25
    25
    ARGH!!!!!!!!! Zuallerst ist mein Kumpel mit SX3 nicht gekommen und hat jetzt auch keine Zeit mehr. Hoff mal dass er morgen dran denkt.

    Hab den Proberaum-PC jetzt hier und ich hätte es eigentlich wissen müssen ... das XP ist nicht so ganz ... ähm ja ... koscher? Auf deutsch: Ich kann und möchte das Betriebssystem nicht aktualisieren weil ich mich nur ungern strafbar machen will, damit. Wie dem auch sei...

    ... in der Absicht mir selbst zu helfen hab ich zuerst den Systemwiederherstellungspunkt aktiviert (der Tag an dem ich das Firestudio das erste Mal anschloss). Treiber neu installiert, nix zu hören. Mein Bruder (eigentlich voll der Homerec-Crack von dem ich all mein "Wissen" hab) hat mir am Telefon ne inoffizielle Liste vorgelesen mit Chipsätzen usw, die mit Firestudio nicht so ganz harmonieren könnten. Mit Everest am Proberaum-PC verglichen. Nix dabei. (Bruder meinte übrigens dass er vor dem Ende der Geld-Zurück-Garantie nicht herkommen kann um es sich persönlich anzuschauen ... studiert recht weit weg)

    Hab meinen Vater an den Rechner lassen, damit er (Informatiker *g*) mir die Juli@ ausbaut und all die Treiber (Presonus, ESI) deinstalliert, mit all den versteckten Mülldateien in Windows, die ich mit einer herkömmlichen Deinstallation gar nicht erreich. Nochmal Firestudio laut Handbuch installiert (Papa war dabei und hat geschaut dass ichs richtig mach :-D). Nix ging.

    An Papas Rechner gegangen, ALLE Hardware-Treiber und XP aktualisiert. Alle USB- und Firewire-Verbindungen die nix mit Recording zu tun haben vom Rechner getrennt. Prozesse die nix mit Recording zu tun haben beendet. Presonus-Treiber installiert. Firmware-Update gemacht. Netzwerkverbindungen deaktiviert. IMMER NOCH KEINE PEGELAUSSCHLÄGE IN DER CONTROL-CONSOLE! Alle Register durchgeklickt (Mixer, Outputs/Router [Inputs, Playback]). NIX. Ernsthaft: Gehört das so?! Sequencer hat Papa keinen am Rechner um in der Hinsicht weiterzuspinnen. Zurück an den Proberaum-Rechner und tun was Rotten sagt (vielen lieben Dank für deine Antwort):

    Getan.
    in: ASIO Presonus Stereo In (Links => Mic/Inst 1; Rechts => Mic/Inst 2)
    out: ASIO Presonus Stereo Out (Links => DAW Out 1; Rechts => DAW Out 2)

    Vor allem dort, ja. *g*

    Hat Cubase alles brav gemacht, richtig. Auch die I/O's selbstständig benannt. Wie genau, siehe oben.

    Leider nein. NIRGENDS ein Pegelausschlag. Hab alle Register der Control Console durchgeklickt. Nix zu sehen.

    Ist es nicht, aber ich mach mal trotzdem weiter...

    Rauskommen tut nix, also zumindest klanglich. Aufgenommen wird das Geplapper aber (die Wellenformdarstellung der Audiofile sieht zumindest danach aus). Der Cubase-Mixer zeigt im ASIO Presonus Stereo Out einen Pegelausschlag. Man hört halt nur nix.

    Du meinst zum Abhören des Geplappers während man aufnimmt? Das darf ruhig ohne Effekte sein, kein Prob.

    Manual ist für mich echt nix wert. Schulfreund hat mir das ganze Klump auf deutsch vorgelesen (ist ja englisch alles und ich kann kein englisch) und selbst dann war alles nur viel zu minimalistisch erklärt (im Gegensatz zu RMEs Fireface 400 z. B., die is ja 100 Seiten stark und recht ausführlich). Hab auf presonus.com nach einer Handbuch-PDF gesucht und was gefunden dass schon ein bisschen ausführlicher ist. Aber halt immer noch englisch, was mir ziemlich auf den Sack geht, denn auf der Schachtelrückseite des Firestudio steht sehr wohl was auf deutsch geschrieben. Warum nicht auch das Manual? Klar könnten sich da noch einige Länder mehr beschweren, aber die stehen ja nicht mal auf der Packungsrückseite. Und wenn, dann ganz oder gar nicht, finde ich. -_- *ziemlich gepisst sei*

    Hab mir vom Schulfreund auch ein paar englische Presonus-Foreneinträge übersetzen lassen (man liest nur Schlechtes, was aber auch daran liegen kann, dass nur wenige User in Foren gehen um ein Produkt hochzupreisen). Dann hab ich ihm in der Schule noch auf deutsch einen Text für den Presonus Support geschrieben, den er für mich übersetzt. Dauert aber noch ein wenig bis er das hat und ich möchte bis dahin keinen Tag unversucht lassen das Teil zum laufen zu kriegen. Finds so super wie er mir alle helfen wollt. NOCHMAL DANKE!

    Auf jeden Fall! Ihr seid alle so nett, gefällt mir richtig hier. :-D
    Ach ja, zu dem hier:

    Hm, ich glaub ich werd erstmal volljährig bis ich google was ein naturdevotes Miststück überhaupt ist. ;-)

    Ich lass den Proberaum-PC jetzt noch wagemutig ein paar Stunden bei mir (mein Vater kann mich bis zwölf Uhr nachts noch mit dem Ding zum Proberaum zurückfahren). Wenn wer bis dahin noch wüsste was ich versuchen kann, nicht zögern mir zu schreiben. Bin dankbar für jede Antwort.
     
    Fides, 25.11.08
    #13
  14. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    LACH....naja, n paar Jahre noch auf die Weide....aber nicht so lang, sonst wirste nur alt und zäh....LACH!

    Ey, alles nur´n Schäääärz, mehr nicht....

    Nicht nur beim Thema Manual habe ich so mene ganz eingene Meinung zu englischen Manuals, bei Produkten sogar aus Deutschland...den Vogel hat damit Steinberg abgeschossen...aber naja.. die schiessen sich noch mal selber ab...


    Was ich immer noch nicht begreife....du hast gesagt, das du es bereits geschafft hast in den Eingangskanälen vom Cubase nen Pegel zu bekommen...haste das auch mal aufgenommen? Dann geht also nur der Rückweg ausm Cubase nicht?

    Wie ist der Masterout vom Cubase dem Presonus zugewiesen?

    Wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, dann kannst du auch nen File im Cubase abspielen und du siehst auch Pegel am Masterout vom Cubase...aber das Presonus bleibt stumm?

    Du sollst die I/O´s übrigens nicht benennen, sondern in dem PopUp Menü auswählen...sonst wird das eh nix...

    Du schreibst weiter, im Master out sieht man einen Pegel...im Presonus aus? Wo sind die Boxen angeklemmt? Was sthet an der Buchse des Gerätes...sag mal, kannst du in den hier angeschlossenen Chat kommen?
     
    Insane, 25.11.08
    #14
  15. Fides

    Fides Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.08
    Punkte:
    25
    25
    Hallo Leute!

    Da ich es selbst überhaupt nicht leiden kann, wenn ein Thread-Opener all die Leser und diejenigen, die ihm helfen wollten, nicht darüber aufklärt wie alles jetzt geendet hat, hier ein paar Schlussworte:

    Mein geliebter Bruder konnte glücklicherweise doch zu mir kommen und sich das Presonus Firestudio anschauen. Er fand zwar die Aufmachung recht akzeptabel, Klang war seiner Meinung auch i. O., aber auch er kam mit der Control-Console nicht zurecht, obwohl er besser damit zurecht kam als ich.
    Er riet mir dann zum RME Fireface 800, was jetzt auch bei uns im Proberaum steht. Im Lotto gewonnen? Nein. Mein Vater und mein Bruder selbst haben sich den Aufpreis geteilt und zum Kauf dazugelegt, nachdem das Firestudio wieder zurückging (Bruderherz Bedingung: Er will es sich ab und an mal ausleihen;).
    Tja, was soll ich sagen. Ich bin vollkommen zufrieden mit dem FF 800. Es macht alles was ich will und alles was wir brauchen. Sogar unsere Vermieter mögen das Teil jetzt, wobei ihre neuen Aufnahmen immer noch gleichschlecht klingen.
    Software ist super (Rotten, du meintest im Chat dass die Software viel fummliger sei, weißt du noch? Ich als Audiointerface-Neuling find's total schlüssig und einfach, zumindest bis jetzt:). Vor allem die Bedienungsanleitung ist wahnsinnig ausführlich. Man bekommt beim lesen noch viel Angeberwissen mitgesteckt und muss nur selten grübeln oder googeln. Ich bin echt froh! Klar werden bei wachsenden Anforderungen an die Hardware auch die zu lösenden Probleme nicht weniger, aber schließlich wächst man ja an jeder selbstgelösten Aufgabe.

    Großes Lob an alle die geholfen haben (insbesondere Schigge und Rotten).
    Allen ein erfolgreiches Jahr! :)

    Off-Topic:
    Ihr habt doch mal nach einer Hörprobe gefragt. Hier ein älterer Song, ohne Vocals.

    http://www.myspace.com/fidezzz

    Alles von mir gespielt (Boss ME50 => Yamaha Mischpult => ESI Juli@). Schlagzeug mit Artist Drums komplett selbst programmiert (hat mich nen ganzen Nachmittag gekostet).
    Dank MP3-Format und Myspace-Player wird man wahrscheinlich nicht richtig raushören wie extrem ich beim Abmischen gepfuscht hab (vor allem im Zusammenspiel von Bass und Kick). Anhören kann man's trotzdem. Trifft den von meiner Band gespielten Stil recht gut, auch wenn die Schlagzeugerin diesen Song verständlicherweise nicht ganz nachspielen kann. Vor allem im Intro hab ich glaub ich einen Schlagzeuger mit drei Armen programmiert :D
    Wer Lust und Zeit hat darf in einer PM kritisieren/loben. Würd mich freuen. :)
     
    Fides, 02.02.09
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.