Fangesang mit einer Stimme

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von sasu, 10.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sasu

    sasu Themenersteller

    Registriert seit:
    06.01.06
    Punkte:
    105
    105
    Hi bräuchte ein paar Tips für die Produktion eines "Fangesanges". Für einen Sportverein wird eine Hymne gesucht. Ein Verwandter von mir hat sich eine (sehr einfache) Melodie ausgedacht und einen Text geschrieben und möchte damit an dem Wettbewerb teilnehmen. Ich habe also nun eine Melodie die ich zu einem möglichst guten Werk verarbeiten soll. Unter anderem möchte im Refr. einen schönen Fanchor gestalten, der den Refrain singt. Mein größtes Problem: ICH bin der einzige Sänger. Ich werde den Refrain also 20mal mit 2-3 verschiedenen Mikros aufnehmen und die ganzen Spuren dann etwas gegeneinander verschieben, pitchen und im Pan verteilen. Ich habe auch daran gedacht evt. bei einigen Spuren die Early Reflections von einem Hall über einen extra Bus mit einzumischen um mich dann mal etwas weiter "hinten der Halle" stehen zu lassen. Dann hatte ich noch die Idee ein Fangejole von einer Geräusche-CD ganz leise mit einzubauen. Habt ihr noch ein paar tricks, wie ich diesen vielstimmigenfangesang sonst hinbekomme?
     
  2. elvis78

    elvis78

    Registriert seit:
    21.01.05
    Punkte:
    194
    194
    das klingt ja alles sehr aufwendig was du da vor hast.
    vielleicht hilft dir ja die aktuelle ausgabe von der keys da weiter. da ist ein sonderteil über voice-tuning drin, u.a. über die stimmenbearbeitung mit antares avox. mit diesem plugin soll stimmen-vervielfältigung möglich sein. schau doch einfach mal da hinein.

    das problem was ich bei deinem vorhaben sehe ist, dass verschiedene stimmen auch verschiedene klangfarben haben, also immer einen eigenen charakter, das mit einer stimme zu simulieren ist meines erachtens sehr schwierig, auch nicht wirklich durch pitchen o. ä. zu erreichen. vielleicht gibt es aber auch noch jemanden der so etwas schon einmal gemacht hat und dir da gute tipps geben kann.

    wünsche dir auf alle fälle gutes gelingen.
     
  3. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    paar kollegen einladen und die (sehr sehr einfache, also für jeden machbare) melodie einsingen lassen.
    am besten noch einige "OLE - OLE - OLE - OLEEEEEE!" dazu einsingen lassen.
    und dann am ende zammen mischen.
    falls kein freund verfügbar ist, einfach den bauarbeiter von nebenan kurz reinbitten;)
     
  4. eljaywe

    eljaywe

    Registriert seit:
    11.05.05
    Punkte:
    685
    685
    Hi Sasu,

    das Tool dazu wäre Clone Ensemble. Ich weiß nimmer mit welchem Preset die Demo arbeitet, die registrierte Version hat bis zu 128 Stimmen. Qualität sollte für Deine Anwendung hinreichen. Sonst laß Dir doch vielleicht die 25$ von deinem Auftraggeber erstatten?
    Interessant wären auch Clone- bzw. ChoirBoy. Da läuft die Demo voll einen Monat mit Aussetzern (also zweimal bouncen...).

    Gruß,
    Lars
     
  5. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    Ich weiß net. N Fangesang entsteht durch Hunderte, die alle irgendwie alles mögliche losewerden wollen, nur net die passenden töne :)



    Ich glaube, wenn du das mit nur einer Stimme oder zweien durchführen willst, musst du - egal wie viel hall oder pitch drauf liegt - entweder für jede stimme ihre förbung aufwendigst ändern und / oder du wirst gezwungen sein, das alles im mix zu verstecken. aber dann hast du die autorintention nicht getroffen ;) .


    Freunde, Verwandte, Kumpels? Vllt n paar kinder oder Frauen mit reinnehmen? kannst ja zur not auch mal selbst an den sportverein rantreten ;)
     
  6. gfmo

    gfmo

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    640
    640
    Hab das vorige Woche gemacht... Hatte eine Passage bei einer Band bei der einer vorsing (vorgröllt- irgendeinen Schlachtruf) und die Band nach... naja aus dem Bandgesang hab ich dann folgendes gemacht:

    Passage immer wieder wiedergeben lassen, 5 Leute um 1 Mikro versammelt, 6-8mal aufgenommen, anständig im Panorama verteilt und ich muss gestehen ich war doch etwas überrascht wie gewaltig fett das geklungen hat.

    ...muss auch schon wieder weiter... hab viel zu tun...

    Gruß gfmo ;)
     
  7. Jack

    Jack

    Registriert seit:
    05.03.03
    Punkte:
    5.523
    5523
    Mit 20 Spuren läuft da noch nicht wirklich viel. Das hat die gute Nena bei jeder Nummer als Leadgesang. Fan Gesang nachstellen ist auch mit ein paar Nachbarn nicht möglich. Einzig realistische Alternative. Aufnahmen machen beim Heimspiel. Anheizer mit Megapfon engagieren und los gehts.

    Allerdings wenn das Kreisliga C ist, dann reichen vielleicht auch die Nachbarn ;)
     
  8. sasu

    sasu Themenersteller

    Registriert seit:
    06.01.06
    Punkte:
    105
    105
    Das Demo von Clone Ensemble hört sich für diesen Zweck ganz brauchbar an finde ich und ist die 25$ durchaus Wert, denke ich. Da fällt mir gerade ein, daß ich noch so ein PlugIn von Steinberg irgendwo liegen habe mit dem ich auch mehrstimmigen Gesang erzeugen kann, muß ich mal wieder rauskramen.
    Das "schöne" an der Sache ist auch, daß das ganze in 2 Wochen fertig sein muß. Aber ich liebe solche herrausforderung. Könnte ich noch jemanden hier im Forum dazu überreden das kurze Stück mit einzusingen? Vielfältiger ginge es dann ja kaum.
     
  9. Gambit

    Gambit

    Registriert seit:
    27.02.03
    Punkte:
    1.341
    1341
    einfach mit ein und dem selben mikro in verschieden stimmenlagen 6 mal aufnehmen... bis man insgesamt 30 - 40 spuren hat.
    mal die stimme kratzig klingen lassen, mal hell, mal mehr gegröhlt, etc...

    oder wirklich kollegen einladen, saufen und los!
     
  10. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Bei der Musik von SCOOTER kommen auch oft solche ''Massenszenen'' vor.
    Das machen die auch immer selbst.

    Ich habe vor einiger Zeit die Hymne unseres örtlichen Karnevalsvereins
    produziert.
    Während der Sänger seinen Schwiegersohn mitgebracht hatte, stand ich mit meinem
    Nachbarn am Pult. Von dort aus haben wir auch noch kräftig mitgegröhlt.

    Es ist also auch wichtig, verschiedene und vor allem auch wirklich große
    Mikrofonabstände zu verwenden, sonst klingt es nur nach Besenkammer und
    nicht nach Stadion.
     
  11. Manfred_Ohr

    Manfred_Ohr

    Registriert seit:
    15.11.04
    Punkte:
    277
    277
    Ich hab vor nem halben Jahr auch eine Hymne für unseren Sportverein gemacht.

    Zuerst ebenfalls ewig rumprobiert mit unzähligen Spuren und allen möglichen Effekten. Gut wollte es sich aber einfach nicht anhören. Also, den Jungs angerufen...

    Wir haben dann zu siebt bei mir zu Hause ins Mic gegrölt. Insgesamt 8 Spuren, alle schön im Pan verteilt, eine kräftige Stadion-Hallfahne drauf und genießen.

    Ist wirklich unglaublich wie geil sich sowas anhört (die Einzelspuren waren grauenhaft).

    Das Problem war: Wir mußten mit nur einem Monitor-Kopfhörer auskommen. Also den Kopfhörer vor jedem Take einem anderen gegeben, so dass der Einsatz insgesamt doch bei allen ziemlich gleich war.

    Vermutlich funktioniert es aber auch nur gut, wenn keiner von den Jungs auch nur annähernd singen kann :p
     
  12. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.479
    10479
    Vielleicht genau die richtige Herangehsweise, im Stadion singen die Fans ja auch nicht "tight".
     
  13. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.677
    3677
    Wir hatten mal nen Gig, da bestand der Fangesang auch nur aus einer Stimme.

    Gruß stevo
     
  14. mik0r0r

    mik0r0r

    Registriert seit:
    21.07.04
    Punkte:
    2.558
    2558
    lol nette selbstironie :)
     
  15. sasu

    sasu Themenersteller

    Registriert seit:
    06.01.06
    Punkte:
    105
    105
    Wieviele Fans das Lied nachher mitsingen, kann ich schwer abschätzen. Ich sitze hier im hohen Norden, der Sportverein kommt aus dem Badener-Raum. Könnte also schon ein Kulturkonlikt werden. Ich sollde mal nich soviel norddeutsch mid einarbeidden.... ;-)

    Ich habe heute mal 2 Stunden mit der Voicemachine von Steinberg und Clone Ensemble etwas herumprobiert. Klingt noch nicht ganz so wie ich es mir vorstelle, aber die Richtung stimmt. Ich werde morgen nochmal weiter daran arbeiten. Die Männerstimmen werden ganz gut von den beiden Progs erzeugt nur wenn sie Frauenstimmen erzeugen sollen, klingt es doch sehr schnell nach Schlumpf. Hat da noch einer einen Tip, wie ich die Stimme mit der Voicemachine oder auch anders hinbiegen kann?

    Die einzige Frau, die mir in der mir verbleibenden Zeit greifbar wäre, ist meine Frau, aber die hat mir schon sehr früh deutlich gemacht, das sie NIE etwas singen wenn ich das ich aufnehme......

    Einige von Euch haben ja schon solche Projekte durchgezogen. Könntet ihr mir die mal schicken? Mir fehlt irgendwie noch ein Ansatz wie ich an das ganze rangehen soll, was Instrumente und Aufbau des Stückes angeht. Vielleicht hilft mir eines eurer Stücke etwas auf die Sprünge. Melodie und Akkorde sind klar, aber das einfach nur durchziehen wäre ja langweilig.
     
  16. Detective

    Detective

    Registriert seit:
    12.01.06
    Punkte:
    6
    6
    da haste wohl recht... ich komme aus Stuttgart... und stell Dir vor, die Hymne Deines Vereins wird mit schwäbischen Dialekt gesungen... da bekommen die Fans sicherlich Identifikationsprobleme... :D

    edit:
    ach ja... und lasse unter gar keinen Umständen schwaben mitsingen... die Badener lassen Dich sonst kielholen... ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.