Etwas Instrumental mit synthetisierten Streichern und Zupfern

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von stoman, 06.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.386
    19386
    Tach, Gemeinde!

    Ich habe das halbe Wochenende, das mir zur Verfügung stand, damit verbracht, wieder etwas zu klimpern. Keine Ahnung, wie ich die Richtung beschreiben soll. Irgendeine Synthiefolkeasylistening-Geschichte, oder so. Wer's genauer untersuchen möchte: Hier lang.

    Dem Stück fehlt noch Feintuning. Und echte Instrumente wären schon was Tolles... Hab ich aber nicht - und kann ich auch nicht spielen.

    Adieu,
    Steffen
     
  2. mypan

    mypan

    Registriert seit:
    03.08.03
    Punkte:
    1.738
    1738
    hi steffen


    für mich dein bisher bestes stück !

    erinnert mich wieder an eine französische filmmusik :D

    soll aber als lob dienen.

    wunderschöne melodie, tolle soundauswahl - besonders dieser zittersound !

    was mir nicht gefällt ist der flöten/synth sound zu anfang ab 0:30.

    auch die drums klingen so lieblos/kraftlos. paar brakes fehlen.

    tolles arragement/komposition.

    aber ansonsten echt gut ! auch wunderschöne melodie ( mist sagte ich ja schon :D )

    bin gespannt was du noch an feinschliff drausmachst - endprodukt kommt auf jedenfall auf meinen nächsten mp3 sampler fürs auto !

    lieben gruss micha
     
  3. OlliB

    OlliB

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    584
    584
    Super ... find ich schön !!

    Melodie von der Zitter erinnert mich ein wenig an "Die Zwei" Titelmelodie.
    Hat was ....

    Wie Mypan ja schon sagte - die Flöte.


    Ansonsten schön !!


    Greetz

    OlliB
     
  4. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.386
    19386
    Vielen Dank für den wohlwollenden Kommentar! :)

    Das sehe ich auch so. Die Schlagzeugspur ist das Ergebnis von ca. 3 Sekunden Auf-den-Tasten-Herumhauen und haufenweise Cut & Paste. Sollte halt als Metronom herhalten. Da muss ich auf jeden Fall noch einmal ausgiebig 'ran.

    Was genau gefällt Dir dran nicht? Der Klang oder die Melodie? Oder beides?

    Upps... ernsthaft? Dann muss ich mich ja wirklich anstrengen... :eek:

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  5. mypan

    mypan

    Registriert seit:
    03.08.03
    Punkte:
    1.738
    1738
    hi steffen

    in erster linie der klang. die zitter erzeugt spannung, die flöte ( synthflute ) spielt so einen lieblcihen part, weiss jetzt auch nicht ob es auch dieses liebliche ist - aber ich denk eher das es der sound ist. der zirpt auch so im klang wenn man genauer hinhört beim ausklang.

    einfach mal austauschen - hast doch midi :D

    und ja ! ernsthaft - kommt dann wirklich auf platte !

    gruss micha
     
  6. MIK

    MIK

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    295
    295
    Hi,

    also das Wesentliche wurde ja schon gesagt. Das Schlagzeug ist eindeutig zu schwach auf der Brust. und die Flöte ist nicht unbedingt das Problem, sondern die ist einfach nur viel zu laut und hämmert deshalb so in die Ohren.

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Ganze viel angenehmer klingt, wenn diese Melodieführung ein Bisschen zurückgenommen wird. Falls das Teil dann im Mix etwas untergeht und sich nicht mehr abhebt, hast Du ja noch ausreichend Hall, den Du etwas zurpücknehmen kannst.

    Versuch mal :p

    Das Arrangement und die Melodieen sind richtig gut. Mir gefällt solche tragende Musik und ich glaube aus dem Ding kannst Du richtig was machen :p
     
  7. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.386
    19386
    Hmm, ich empfinde das gar nicht so. Aber ich experimentiere einfach mal ein bisschen an den genannten Stellen herum und lasse mich vom Ergebnis überraschen. Allerdings erst am kommenden Wochenende, vorher wird das nix.

    Mixen ist übrigens bei mir immer Glücksache - mit meiner schäbigen, uralten Anlage (die stammt noch aus den Achtzigern) ist das kaum sinnvoll möglich. Außerdem sitze ich zu nah an der rechten Box, wodurch ich keinen richtigen Stereoeindruck habe. Und meine Kopfhörer lösen sich auf, sind also nicht mehr einsetzbar. Ich höre den Kram zwar immer als Mixdown über meinen iAudio-Player im Bett, wo ich mich richtig auf die Musik konzentrieren kann, und dabei fällt mir auch so Einiges auf, aber wenn ich dann später wieder an der Kiste sitze, um die Ideen umzusetzen, klingt's natürlich wieder völlig anders.

    Ciao,
    Steffen
     
  8. Bitburgerlover

    Bitburgerlover

    Registriert seit:
    28.10.02
    Punkte:
    134
    134
    Ich finds toll gemacht. Mich würdem mal interessieren wie das produziert wurde. Und wie du das zusammenkriegst wenn du kein Instrument spielst?

    Aber Daumen hoch für die Harmonie, daß is echt schick.

    Grüße

    Ben
     
  9. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    Ein sehr schönes Stück, harmonisch ausgefeilt.
    Genau so entspannend, wie es wohl sein soll. Die melodie gefält, und die Harmonien sind toll.
    Wenn du jetzt nochmal an die erwähnten drums gehst, isses súperb.

    Mit welcher Library arbeitest du? Das täte mich interessieren...
     
  10. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.386
    19386
    Zement, dass ich kein Instrument spiele, habe ich nicht gesagt. Ich habe als Kind mal zwei Jahre Heimorgelunterricht gehabt. Seitdem klimpere ich nach Lust und Laune auf dem Synthesizer (oder seit einigen Jahren auch auf dem E-Piano) herum. :)

    Eine Gitarre habe ich sogar auch. Allerdings kann ich da nur einen VHS-Anfängerkurs vermelden, folglich steht die Klampfe ungenutzt hinterm Schrank, weil ich ja nicht damit umgehen kann.

    Was interessiert Dich denn hinsichtlich der "Produktion"? Ich arbeite mit Cubase, einem DX-7s als Masterkeyboard, einem Korg-M1r und diversen VSTi-Plugins auf einem mit 1,5 GB RAM und 2 GHz etwas schwach bestückten Windows-Rechner (was auch schon gleich die einzige Rechtfertigung für die Existenz dieses Rechners und Betriebssystems ist, denn mein Hauptrechner ist eine Linux-Kiste - aber dafür gibt's leider noch keine vergleichbare Homerecordingsoftware).

    Och, die sind aber wirklich banal.

    Danke für Deinen positiven Eindruck! :)

    Ciao,
    Steffen
     
  11. hirse

    hirse

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    Ich bin zu blöd zum runterladen, immer wenn ich auf "download via Omega" oder so was klick, kommt eine Upload-Seite???? H???? Kann mir das jemand erklären oder hast du noch einen orangespace-Account, stoman? Ich würde das ja gerne mal hören.

    hirse
     
  12. lebasti

    lebasti Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    1.580
    1580
    dito - hier geht auch nix mitm runterladen :(

    basti
     
  13. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.386
    19386
    @Hirse + @Lebasti:

    Nee, Orangespace verwende ich nicht. Das macht bei mir immer nur Probleme.

    Wenn Rapidshare Dir eine Uploadseite präsentiert, kann das daran liegen, dass Dein Browser Javascript verbietet. Oder vielleicht gibt's ein Problem mit den Firewalleinstellungen.

    Wenn's weiterhin nicht klappt, lege ich die Datei demnächst mal kurzzeitig auf meine Homepage.

    Jetzt muss ich aber erst mal weiter malochen. Pause ist vorbei.

    Pfüati,
    Steffen
     
  14. meanie

    meanie

    Registriert seit:
    08.11.05
    Punkte:
    551
    551
    Bei mir klappt´s auch nicht mit dem Link! :|
     
  15. troib

    troib

    Registriert seit:
    04.05.05
    Punkte:
    7.078
    7078
    bei mir geht der link bestens
     
  16. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.386
    19386
    Ich habe eine leicht modifizierte Version (für mehr habe ich momentan keine Zeit und keinen Kopf)
    hier abgelegt.

    EDIT: Link aktualisiert am 9.2.2006 um 20:50 Uhr.

    Pfüati,
    Steffen
     
  17. ansatheus

    ansatheus

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    1.553
    1553
    Ah, etwas "Mittelalter". Solche Melodieführungen haben auch für mich einen gewissen Reiz. Hab jetzt nicht die neue Version mitgehabt.

    Das einzige, was mir nicht so gefallen hat, ist das "Plastik-Ambiente" des Ganzen, hab keinen anderen passenderen Ausdruck. Eine Spur natürlicher und humaner wäre nicht schlecht.
     
  18. antares

    antares

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.522
    7522
    Hi Stoman,

    oha ... fängt ja ganz gut an ... ausser -> NE diese Plastikstreichers!

    Die Gitarre ... von Hand gespielt und nicht quantisiert? (auch Aftertouch hör ich raus ...). Die Känge find ich gut, der Mix klingt auch ordentlich ... ich meine nun, das Du Dich weiterentwickelt hast.

    Ein paar Stichworte:

    - Die Drums gefallen mir um 01:09 am besten, zuvor&danach find ich diese etwas (BD) zu betonend
    - Ab 01:18 ... Rhythmik zum Thema "beruhigen"?! Beachte wiederum die Betonungen der BD ...
    - Ab 01:30 Jeppa ... nun in die Vollen hauen. Nun ist ein guter Moment, die Rhythmik ausleben zu lassen. Die 1.5 Minuten zuvor, nochmals überdenken (anhorchen)
    - Bei 01:38 ... harmonisches Problem seitens der Gitarrenmelodie/Begleitung
    - Bei 01:42 ... Auftakt der Streichers zur Melodie ... die Rhythmik nun lieber "ruhen" lassen. Der Bogen ist nun gemacht, nun könnte "sich sammeln" musikalisch dargestellt werden.
    - Bei 01:54 ... harmonisches Problem seitens Streichers/Flöte ... Thematik find ich fein ... nur wiederum die Rhythmik nun stöhrend wirkt (BD)
    - Ab 02:08 ... gut!
    - Ab 02:31 Klingt/Entwickelt sich langsam zu einem "Score" (Filmmusik), ein weiterer Aufbau durch Melodie/Akkord via Streichers/Brass könnte passend wirken (höre ich Kitaro-Liebhaber heraus?)
    - Bei 02:43 ... Bitte nun auf den Punkt kommen ... also entweder Intro nun 2tes mal Andeuten oder ein neuer Teil ("C"-Teil) eingliedern. Wirkt im Moment etwas zu wiederholend (vor allem ... die lieben Harmonien sind langsam ausgelutscht ... lach)
    - Ab ca. 02:58 deutet ein Ende oder der schon erwähnte "C"-Teil sich an ... die Drumms scheinen davon nichts zu wissen und spielen einfach munter weiter ... Rhythmik anpassen, so als Idee ;)
    - Bis 04:15 (Ende) passiert für mich nicht mehr viel neues, also sich ein Ende (wenn möglich ohne klassisches FadeOut) ausdenken.

    So, genug kommentiert, ist ja fast wieder ein Roman von einem DAU :)

    ... weiter machen und drann bleiben ...
     
  19. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.386
    19386
    Hi, Peter!

    Schön, dass Du Dir so viel Mühe mit der Kommetierung gegeben hast. Ich werde mir das Schritt für Schritt vornehmen und mal sehen, was ich umsetzen kann.

    Viele Grüße,
    Steffen
     
  20. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    19.386
    19386
    Ich habe wieder ein bisschen weiter an dem Stück gearbeitet. Alle Anmerkungen von Peter konnte ich noch nicht umsetzen (einen C-Teil oder eine Modifikation des Endes gibt es noch nicht).

    Der zuletzt genannte Link wurde entsprechend angepasst. Hier ist er noch einmal: Version (e)

    Pfüati,
    Steffen
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.