Information ausblenden

ESI Juli@ - wirklich 2 Ausgänge?

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von DocGonzo, 27.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DocGonzo

    DocGonzo Themenersteller

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    37
    37
    Hallo zusammen,

    ich bin seit einiger Zeit Nutzer einer ESI Juli@ Soundkarte und wollte mich mal erkundigen, ob von Euch jemand die 2 Ausgänge benutzt?

    Ist dies nur möglich, wenn man die Karte dreht ?(also die 6,3 Klinken Anschlüsse nutzt)

    Mein Problem besteht nämlich darin, daß wenn ich z.B. mit NI Traktor das Cueing nutzen möchte, ich den Main- und Cue-Sound gleichzeitig über den gleichen Ausgang höre. (Wahrscheinlich mono??) Macht so nicht so wahnsinnig viel Sinn.

    Danke im Voraus für Eure Bemühungen

    Gonzo
     
    DocGonzo, 27.03.06
    #1
  2. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Ich versuche es mal zu erklären:

    - Die Juli@ hat 4 Eingänge und 4 Ausgänge.

    - Die sind als Mono zu zählen.

    - Daher sind´s in Stereo je zwei Eingänge und zwei Ausgänge.

    - Je ein Stereo-Ein- und Ausgang ist analog.

    - Der andere Stereo-Ein- und Ausgang ist digital.

    - Der analoge Stereo-Ein- und Ausgang lässt sich umbauen von Cinchbuchsen auf Klinkenbuchsen.

    - Die digitalen Anschlüsse sind im Format S/PDIF (coaxial), der digitale Ausgang liegt zusätzlich als S/PDIF (optisch) vor.


    Der Rest ergibt sich mit logischer Überlegung...
     
    DarthFader, 27.03.06
    #2
  3. DocGonzo

    DocGonzo Themenersteller

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    37
    37
    Hi,

    ja soweit war ich ungefähr auch schon mit meinen Überlegungen.
    Heißt also in der Praxis, daß ich z. B. den einen analogen Ausgang als mono Signal ins Mischpult und dann zur Abhöre, den zweiten analogen als Köphöreranschluss zum cueing nutze??

    Die digitalen Anschlüsse bringen mir ja bei dieser Vorgehensweise nicht allzu viel, oder?

    Gonzo
     
    DocGonzo, 27.03.06
    #3
  4. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Das hängt allein von der verwendeten Software ab. (Und davon, ob Du Mono-Signale akzeptierst...)

    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass NI Traktor auch für den Betrieb mit zwei Mono-Ausgängen ausgelegt ist...

    ,
    Hast Du vielleicht einen (HiFi-)Verstärker mit koaxialem Digital-Eingang? Dann kannst Du ihn als externen DA-Wandler "missbrauchen". Und hast dann zwei analoge Stereo-Ausgänge.
     
    DarthFader, 27.03.06
    #4
  5. DocGonzo

    DocGonzo Themenersteller

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    37
    37
    Hi,

    also ist die ESI Juli@ für NI Traktor nicht geeignet...außer man gibt sich mit dem MOnosignal, als Hauptsignal zufrieden...ist natürlich alles andere als ideal..

    Ja, ich glaube ich habe einen koaxialen Eingang am Verstärker, da ich aber erst ins MIschpult gehe bringt mir das auch nichts.

    Trotzdem Danke

    Gruß

    Gonzo
     
    DocGonzo, 27.03.06
    #5
  6. DocGonzo

    DocGonzo Themenersteller

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    37
    37
    k
     
    DocGonzo, 27.03.06
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.