Information ausblenden

Erweiterung/Leistungssteigerung von Pro Tools LE Systemen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von DeppJones69, 17.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DeppJones69

    DeppJones69 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.04.06
    Punkte:
    2
    Hallöchen liebe Leidensgenossen!

    Habe ein kleines Problem.
    Ich arbeite mit Pro Tools LE 7.0 und Digidesign MBox 1.
    Rechner ist Medion Titanium MD blabla (3 GhZ CPU, 512 MB Ram bla...).

    Habe bereits gehört, dass die Rechenleistung in Prot Tools keineswegs mit dem Rechner zusammenhängt (also nur bedingt).

    Mein Problem ist, dass ich bspw. um einen RTAS - Reverb Effekt über EINE Spur zu bringen muss ich eine neue Session öffnen und kann NUR EINE Datei reinladen und dann funktioniert die Wiedergabe auch nicht immer; bricht also ab und ich bekomme Fehlermeldung dass ich die CPU-Beschränkung in den Einstellungen bei Pro Tools Erweitern sollte.

    Allerdings habe ich schon alles probiert und keine Erfolge verbuchen können.

    Ein anderes Beispiel ist, dass ich auch maximal 2 GuitarRig-Spuren laufen lassen kann; ansonsten ist das Abspielen nicht mehr möglich.

    Deshalb meine Frage:
    Weiß jemand, ob und wenn ja wie ich mein Pro Tools LE-System erweitern kann, bzw. die Leistung steigern?
    Bringt ein neuer Rechner Abhilfe? Wurde mit bereits abgeraten!
    Kann ich Pro Toosl LE gar nicht mit den normalen Pro Tools HD AccelerationCards erweitern?

    Würde ein anderes Audio-Interface, bspw. eine EMU-DSP-Card Abhilfe schaffen?

    Schon einmal Danke an euch alle!

    Karsten
     
    DeppJones69, 17.04.06
    #1
  2. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    soweit ich weiß ist le rein auf cpu basis...die accel cards mit den dsp chips sind für die volle pro tools version...hier kannst du angeben wieviele dsps für plugs ets verwendet werden sollen...vielleicht kannst du sowas auch bei le...an deinem rechner sollte es nicht liegen denke ich...(also es sollte sicher mehr als ein reverb plug möglich sein ;))
     
    ReinerReibach, 17.04.06
    #2
  3. Red_Baron

    Red_Baron

    Registriert seit:
    28.02.05
    Punkte:
    211
    211
    Pro Tools LE 7.0 läuft prinzipiell sehr gut, wenn man folgendes beachtet:

    1. Unbedingt die Kompatibilitätsliste beachten. Mit 512MB RAM bist Du an der absolut untersten Limite und dürftest keine Virtual Instuments usw. verwenden. Ich empfehle mindestens das Doppelte... kann aber gut sein, dass irgendeine weitere Komponente sich nicht mit PT verträgt.

    2. Immer die neusten, ausdrücklich PT7.0 kompatiblen Plugins und VI verwenden. Bei manchen reicht es bereits für Ärger, wenn sie installiert sind und nicht mal in einer Session verwendet werden.

    3. Immer wieder einen Versuch wert ist's, den Troubleshooting Guide aus dem DUC durchzuarbeiten. Oder auch sonst mal im DUC Forum rumzuhängen, solche Probleme kommen auch bei andern Usern vor. Und ausserdem strotzt das DUC nur so vor Hardware-Empfehlungen und Erfahrungsberichten.

    Die einzelnen ProTools Versionen sind hardwaregebunden, d.h. LE wird keine TDM bzw. HD Hardware unterstützen.
     
    Red_Baron, 17.04.06
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.