Information ausblenden

erster elektronischer progressive house track

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Anarchy, 16.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Anarchy

    Anarchy Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.09
    Punkte:
    399
    399
    hey,


    hab mich mal ein bisschen an house music versucht, da einige freunde inklusive meiner freundin mich mal dazubeflügelt haben so etwas zu machen. normalerwweise mach isch etwas andere musik, doch es ist toll sich neu zu erfinden und vorallem neue wege einzuschlagen.
    hab das i tunes meiner freundin durchstöbert, bisschen reinghört mich inspirieren lassen und das ist dabei rausgekommen...

    http://soundcloud.com/saddamx/brilliant


    also ihr könnt mir alles schreiben, feedback zum mix, zum arrangement, zu den automationen ,die dann doch drastischer geworden sind als ich das eigentlich geplant hab. der track ist noch nicht ganz fertig. ich plane noch ein vocalsample einzubauen, allerdings hatte ich bis jetzt keine ideen, aber die kommen sicherlich noch...

    Also nehmt mich auseinander, ich steh auf SCHMERZEN!!!!!:D

    Hadi Tschüss
     
    Anarchy, 16.02.13
    #1
  2. mofox

    mofox

    Registriert seit:
    17.08.12
    Punkte:
    9.781
    9781
    Als du da mit deinem fragwürdigen Lead/Pluck-Sound eingesetzt hast, war ich ja noch der Meinung, dass es allenfalls für eine angestaubte EBM-Nummer reichen würde... Aber irgendwie kommst du da ziemlich gut rein und verwebst das anfang etwas unpassende Motiv echt ziemlich ansprechend mit den anderen Elementen. Kommt ne gute Stimmung auf, ziemlich entspannt. Da ist dann der Kick wieder vergleichsweise hart, aber ... vielleicht könntest du insgesamt noch so 1 bis 5 bpm spendieren, stattdessen lieber ein klein wenig den MumpfPunch zurücknehmen?
     
    mofox, 17.02.13
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.