Information ausblenden

Ersatz/Reparatur für alten Yamaha-MIDI-Sequenzer mit Disketten?

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Belgarion, 20.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    In einem anderen Forum, in dem ich aktiv bin, sucht jemand Rat. Es geht um eine Art Midi-Sequenzer von Yamaha, Diskettenbasiert. Man kann damit offenbar Lieder als MIDI speichern, editieren, abspielen - und zwar alles in Verbindung mit einem Midi-Keyboard/Orgel.

    Es ist ein Yamaha MDR-3

    Weiß da irgendjemand bescheid, was genau das überhaupt für ein gerät ist, was man da machen könnte, ob es reparabel sein könnte und vor allem: ob man so ein Gerät bzw. eine moderne Version irgendwo noch neu kaufen kann?

    Hier sind drei Bilder: http://r2f2.de/4show/rec1.jpg

    http://r2f2.de/4show/rec2.jpg

    http://r2f2.de/4show/rec3.jpg


    Hier wäre der Thread in dem anderen Forum: http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=554520


    Danke!
     
    Belgarion, 20.11.08
    #1
  2. Echofloat

    Echofloat

    Registriert seit:
    29.01.07
    Punkte:
    115
    115
    Das Ding scheint ja Asbach zu sein...

    Ich habe noch einen Yamaha QY700 Sequenzer zu Hause.
    Auch voller Midi-Support und eigene Klangerzeugung.

    http://www1.keyboards.de/magazine/m1296/qy700.htm

    Scheint mir etwas jünger zu sein als Dein Modell und selbst dafür gibt's keinen Support mehr, von der Herstellerseite aus...

    Also ich glaube mit dem Antikteil von Deinem Kumpel wird wohl nichts mehr laufen.
    Falls er aber auf solche Dinosaurier steht könnte man ja mal verhandeln...ich mache da nix mehr mit.

    Gruß, Uli
     
    Echofloat, 20.11.08
    #2
  3. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    der besitzer des gerätes ist wohl ein rentner ~80 jahre, der möchte an sich nur die melodien usw., die er mit seiner orgel spielt, als MIDI aufnehmen. ein echter sequenzer mit display usw. wär nix für ihn. ich weiß auch nicht, ob das gert speziell auf die rigel abgestimmt ist, zB ein eigesn aufnahmeformat oder multimodus zum gleichzeitigen ansteuern mehrerer sounds der orgel usw., oder ob es evtl sogar nur ganz simpel "stur" in echtzeit EINEN MIDI-kanal auf disk speichert und abspielen kann.

    ich vermute, das ist ein externes teil mit funktionen, die seit 10 jahren jedes kinder-keyboard schon per flashspeicher integriert hat ;)
     
    Belgarion, 20.11.08
    #3
  4. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    nachtrag: Die Orgel ist eine "Johannus-Orgel.

    Fehler am MIDI-Gerät: Das Lämpchen der Starttaste leuchtet nicht auf, man kann nicht abspielen. Alle anderen Lämpchen leuchten auf.
     
    Belgarion, 21.11.08
    #4
  5. Cybergrass

    Cybergrass

    Registriert seit:
    15.08.05
    Punkte:
    50
    50
    Kann dir zwar nicht helfen aber evtl. mal in diesem Forum posten.
    Da sind ne Menge Leute die Ahnung haben....


    www.sequencer.de/synthesizer/
     
    Cybergrass, 21.11.08
    #5
  6. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    o.k, thx, ich glaub ich erstell morgen mal hier bei den synhties nen thread, ob da einer weiß, was für "neue" geräte man als ersatz verwenden könnte.
     
    Belgarion, 22.11.08
    #6
  7. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    MIDITEMP MP44

    Ist sehr stark verbreitet und bei ebay
    auch noch gelegentlich zu bekommen.

    Es gab auch mal ein Gerät von ALESIS:

    ALESIS MMT8
     
    HipHopMacher, 22.11.08
    #7
  8. Belgarion

    Belgarion Themenersteller

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    danke, ich meld das mal meinem forum-bekannten :)
     
    Belgarion, 26.11.08
    #8
  9. Synthifreak

    Synthifreak

    Registriert seit:
    08.10.05
    Punkte:
    75
    75
    Hallo! Ich kenne leider auch das Problem. Ich habe noch einen Yamaha QX1 hier bei mir bei dem anscheinend das Laufwerk etwas "krank" ist. Es bleibt beim lesen der Diskette einfach stehen leider. Habe auch schon bei Yamaha rumgefragt auch direkt in Japan und auch mal bei Ebay nach einem baugleichen Modell...leider ohne Erfolg. Aber bin ja Sammler so das ich niemals ein Gerät wegwerfen würde...
     
    Synthifreak, 15.01.09
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.