Equipmentfrage für Goaproduktion

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Oliv, 11.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Oliv

    Oliv Themenersteller

    Registriert seit:
    06.09.03
    Punkte:
    648
    648
    Hallo Leute,

    ich frage mal hier für nen Bekannten der bisher auf ein paar kleinen Goa-Events ein paar CDs auflegen durfte und jetzt zu Hause eigene Sachen machen möchte.
    Er hat nen Laptop, der auf jeden Fall für Musikproduktionen ausreicht, aber dann hat sichs auch fast schon.
    Er möchte wie gesagt Goa produzieren, aber auch Gitarren dazu einspielen (nen Amp und ne Gitarre hat er auch). Ach ja und so einen Doppel CD DJ Player Dignbumshat er auch schon.

    Könnt ihr bitte eure Empfehlungen für ein passendes Equipment abgeben. Kohle ist natürlich, wie immer, nicht im Übermaß vorhanden, aber ein wenig dürfte angespart sein.
    Da ich eher auf der Rockschiene fahre kann ich ihm nicht wirklich Tips geben.

    Gibts es da spezielle Programme?
    Was für Softsynthis?
    Midikeyboard?
    Sounkarte?
    ...usw?

    Einfach eine preiswerte, nicht zu aufwendige, aber passende Lösung.

    Danke für eure Tips

    Oli
     
  2. melancholeriker

    melancholeriker

    Registriert seit:
    22.08.05
    Punkte:
    398
    398
    so viel mehr braucht er erstmal auch nicht.

    würde mit nem sequenzer und software synthies (gibts viele auf kvraudio.com und im netz allgemein) und samples (auch haufenweise im netz oder hier forumsuche) anfangen.

    Ein masterkeyboard ist gerade für goa natürlich schon was wert, muss aber nicht mehr als 49 tasten haben imho. praktisch sind jedoch drehknöpfe und fader, gerade für goa, wo ja doch relativ viel "geschraubt" wird, ausserdem machts viel mehr spass :)

    sowas in der art gibts ab etwa 100 € zb. bei thomann.de

    gute boxen, am besten natürlich monitorboxen, irgendwas zum abhören halt.


    Würde sagen das reicht für den anfang, wenn er noch was einspielen brauchts dann natürlich noch etwas mehr, aber davon hab ich dann wieder wenig ahnung :)
     
  3. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    unerlässlich ist auch ein sampler
     
  4. OGB

    OGB

    Registriert seit:
    17.12.05
    Punkte:
    213
    213

    ja, am besten ein akai sampler, der macht richtig druck!
     
  5. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Goa wird immer noch oft von der TB303 getrieben... Als Software-Emulation hier die:
    - [p=314]Audiorealism Bassline[/p]

    Ambiente Sounds und FX und Arpeggios:
    - Albino2
    - Z3ta
    - Vanguard
    - Absynth
    - Rob Papen "Blue"
    - Maxxclaster "Toxic2"

    Basslines und Pads:
    - DiscoDSP (an den NordLead angelehnt)
    - [p=338]Novation V-Station[/p]
    - Pentagon1
    - MS20/Polysix (aus der Korg Legacy Edition)
    - Minimonsta (Moog Minimoog Emulation... eigentlich für vieles gut)

    Drums:
    - Native Instruments Battery2 (DrumSampler) + Synthetic Drums (Library)
    - Soniqcharge Microtonic (Synthetischer Drumsynth)

    Sehr wichtig für Goa sind sind die eingestreuten Samples von SciFi (StarTrek, StarWars usw.) Kann man mit einem Sampler machen geht natürlich auch direkt z.b in Cubase als Audioschnipsel. Auf jedenfall benötigt man einen DVD-Audioripper um entsprechendes Audio von DVD zu holen.

    Keyboards... gute Frage und vor allem eine Frage des Geldbeutels ;) Mal welche die auch gleichzeitig oft als Klangerzeuger benutzt werden:

    - Nord Lead Modular Keyboard /Nord Lead 2/3 Keyboard
    - [p=191]Novation K-Station[/p]
    - Access Virus

    Das wichtigste bei Goa sind aber weniger die Instrumente, sondern die oft orientalisch angelehnte Sequenzen. Ein spezieller Tip könnte noch Native Instruments Reactor sein...
     
  6. Oliv

    Oliv Themenersteller

    Registriert seit:
    06.09.03
    Punkte:
    648
    648
    Super, super, vielen Danke an alle!!

    Das dürfte erstmal reichen. Jetzt weiß er in welche Richtung das Ganze geht und kann ans Ausprobieren und Einkaufen gehen :D

    Bis bald und LG

    Oli
     
  7. Kay_S

    Kay_S

    Registriert seit:
    30.08.03
    Punkte:
    573
    573
    Ein Kumpel von mir, der (mittlerweile) einigermassen "professionell" Goa macht und unter DiscoValley Records releast, macht seine Tracks ausschließlich mit dem PC, und zwar mit Reason in Verbindung mit Cubase SX + diversen VSTis... u.a. Battery, Absynth, Pro-53, Oddity, Pentagon I, Square I (den nimmt er hauptsächlich für die "dugudugudugudugu"-Bässe :) )...
    Anders als beim "Europäisch-Israelischen" Psy Trance, beinhaltet der eigentliche "Goa"-Trance weniger (bis kaum) melodische Elemente und wird hauptsächlich von abgefahrenen Ring- und Freq.-modulierten (eher geräuschhaften statt melodischen) Sequenzen in Verbindung mit krassen "Step-Filter"-Modulationen und ähnlich krassem Zeug geprägt :p
    Wichtig für Goa also: mindestens 1 - 2 gute (Software-)Synthies mit RM und FM, gute Filter und ne üppige Modulations-Matrix(!)

    My 2 Cents zum Thema Goa :)

    Kay
     
  8. frankiemellow

    frankiemellow

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    3
    hallo kay

    ich habe ein m audio ozone, anschluss an cubase über usb funzt auch
    möchte nun einen e-bass über den instrumenteneingang in cubase einspielen
    in einem midi kanal bekomme ich auch ein eingangssignal in cubase
    aber bekomme keinen sound raus

    hast du vielleicht ne idee was ich falsch mache?
    wär echt nett wenn du irgendeinen hinweis hast, verzweifle an diesem problem!!!

    danke vorab

    frankie
     
  9. djccisindahouse

    djccisindahouse

    Registriert seit:
    29.07.04
    Punkte:
    333
    333
    hi,

    sehr wichtig,

    eine interne/externe soundkarte mit asio-treiber...

    gruss...
     
  10. ForeverAutumn

    ForeverAutumn

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    1.034
    1034
    Hi,

    Auch wenn der Virus schon genannt wurde: Er ist der Standard bei PsyTrance/Goa.
    Auch ganz wichtig, wenn auch heute nicht mehr sosehr: Analoge Synths! Filtersweeps klingen einfach netter. Diese 303 Geschichten kommen heutzutage meistens ausm Virus, lassen sich aber auch anders gut hinkriegen (MS20 z.B.)
    Eine Kumpel von mir hat jahrelang mitm Virus und Reason hammergeile Tracks gemacht, und gut verkauft. Mann kann also auch ohne externe Soundkarte, Mischer, usw. echt gut Geld verdienen. Und mucke machen natürlich auch:)

    Benni.
     
  11. Oliv

    Oliv Themenersteller

    Registriert seit:
    06.09.03
    Punkte:
    648
    648
    Eignen sich Reason und Cubase am besten als Programme für Goa- und ähnliche Danceprotuktionen, oder kann ich ihm auch Cakewalk Sonar empfehlen?
    Denn damit arbeite ich und deshalb könnte ich ihm dort auch am besten helfen.

    LG
    Oli
     
  12. ForeverAutumn

    ForeverAutumn

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    1.034
    1034
    Hi,


    Cubase muss nicht unbedingt sein, wenns n Sequenzer sein soll, ist eigentlich egal welcher, oder? :)

    Reason ham die nur genommen weils grad da war:)

    Sonar mit VST-intr. ist voll OK, würd ich sagen.


    Benni.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.