Information ausblenden

Engl E530 + Faltungs Cab Sim = brauchbar?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von rockfred, 19.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. rockfred

    rockfred Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.10
    Punkte:
    1.094
    1094
    Hallo,

    ich möchte raus aus dem Amp-Sim Wald und suche eine einfache, haptisch brauchbare Lösung für das Silent-Recording von Gitarren. Meine Idee nach langem Überlegen ist nun mit einem Gitarren-Preamp zu arbeiten. Macht der Engl E530 in Verbindung mit Redwirez Impulsen sinn?
    Ich habe das Live spielen im Moment aufgeben, ich habe noch einen Amp, der Rest ist verkauft, aber meine Effekte habe ich alle noch. Von daher suche ich was "echtes". Machen meine Überlegungen sinn?

    Danke
    Stefan
     
  2. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Mir sagen Redwirez Impulse nix, aber der Engl 530 in Verbindung mit ner guten Speakersim klingt sehr ordentlich.
     
    rockfred bedankt sich.
  3. DrownedInTrance

    DrownedInTrance

    Registriert seit:
    30.06.11
    Punkte:
    25.080
    25080
    Warum nicht ? Klingt sicher geil. Ich spiel immer über den TSE x30, ein ENGL 530 in Softwareform, mit einem Tubescreamer davor und einem Framus 4x12 V30 IR dahinter. Klingt sehr geil ! Also mit nem echten ENGL klingt das sicher nochmal dicker.
     
    rockfred bedankt sich.
  4. rockfred

    rockfred Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.10
    Punkte:
    1.094
    1094
    Das klingt ja schonmal sehr gut. Effekte einschleifen geht und er hat neben dem Emulierten Line-Out auch einen unbearbeiteten. Nur gibt er Stereo aus, das verstehe ich nicht ganz oder geht man nur mit einem Kanal ins Interface? Obwohl Stereo für Multi-Cab Aufnahmen ja eigentlich sehr interessant ist.
     
  5. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Je nachdem, wenn Du Stereoeffekte draufpackst kann es Sinn machen Stereo ins Interface zu gehen. Achja, das hier ist mal ein Beispiel, wie der 530 ueber Impulse klingen kann:

    &feature=related
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    rockfred bedankt sich.
  6. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.522
    50522
    Ich habe lange mit RecordPreamps gearbeitet, Mesa und Konsorten. Zusammen mit Boxensimulationen im Rechner klangen diese Sounds nur dezent besser als reine Simus wie POD zB.

    Der Grund: Fehlende Endstufensättigung die man mit nem laut abgenommenen echten Amp erreicht.

    Genau deshalb habe ich den ganzen teuren Krempel vertickt und nehme seit dem nur noch mit nem POD X3 Live auf.

    Der sehr kleine Unterschied beider Varianten zueinander war es mir nicht mehr wert.
     
    rockfred bedankt sich.
  7. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.012
    9012
    Also, für das Geld ist das schon die optimale Lösung. Für mich klingen gute IRs wie von Red Wirez oder Recabinet um Welten besser als die Statischen Filter, wie sie in den meisten Hardware Modellern verbaut sind.

    Der 530 klingt schon wirklich sehr gut und ist imo ganz klar "the best bang for the buck". Es gibt im Web ja auch recht viele Soundbeispiele dieser Lösung. Den 530 kriegt man auch immer mal günstig gebraucht.
     
    rockfred bedankt sich.
  8. rockfred

    rockfred Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.10
    Punkte:
    1.094
    1094
    Was mich ein wenig abschreckt ist, dass der E530 hauptsächlich im Metal Bereich ansehen erfährt, zumindest finde ich kaum andere Videos. Aber die Reviews sprechen von einem sehr vielseitigen Preamp. Aber Engl wird ja häufig der Hi-Gain Fraktion benutzt, liegt wohl daran.
     
  9. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Jepp, das hindert einen aber nicht daran, auch moderate Sounds mit dem Amp umzusetzen... ich hab den 530er seit 12 Jahren im Liverig und die meiste Zeit davon in einer Coverband eingesetzt, also klassisch Partyrock. Das ist ueberhaupt kein Problem...
     
    rockfred bedankt sich.
  10. rockfred

    rockfred Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.10
    Punkte:
    1.094
    1094
    Danke für eure antworten, auch die kritischen, ich werde das mal probieren und schauen ob es was für mich ist.
     
  11. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.367
    5367
    schau dir auch mal den tubemeister 18 von hughes und kettner an, mit dem kann man über die eingebaute redbox auch silent recording betreiben und hat dabei vor- und endstufe am start. über den f/x send und dann ins interface kann man paralell nur die vorstufe abgreifen und dann mit kefir etc. mit irs versehen. beide sounds kann man dann mischen z.b. in einer gruppe.

    und wenn du doch mal wieder live spielen willst, hast du mit dem kleinen einen 18 watt vollröhren verstärker. der richtig laut sein kann. hätte ich nie gedacht. für kleine clubs etc. sollte das auf jedenfall reichen.

    gruss

    bbb
     
    rockfred bedankt sich.
  12. rockfred

    rockfred Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.10
    Punkte:
    1.094
    1094
    Den sehe ich mir auch mal an, danke.
     
  13. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.367
    5367
    aber als head + box nicht als combo. den combo fand ich nicht so toll.

    gruß

    bbb
     
  14. DrownedInTrance

    DrownedInTrance

    Registriert seit:
    30.06.11
    Punkte:
    25.080
    25080
    Jo kann ich nur unterschreiben ;) Der Tubemeister ist ein klasse Amp. Wie er im Vergleich zum ENGL in deinem "Aufgabenbereich" abschneidet, kann ich allerdings nicht sagen.
     
  15. rockfred

    rockfred Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.10
    Punkte:
    1.094
    1094
    Kennt jemand den Marshall JMP-1? Könnte den zu einem ähnlichen Preis des E530 bekommen. Sollte ich darüber nachdenken oder lieber den E530 kaufen?
     
  16. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Der Marshall hat einen komplett anderen Sound und ist m.E. aufgrund der Bedienung eher was für ein midifiziertes Liverack. Für Aufnahmen hätte ich persönlich lieber Regler, da kann man mal eben schnell drehen bis es passt. Ausserdem halte ich die allgemeinen Gebrauchtpreise des JMP für überzogen... die Dinger sind steinalt und ein 9001 klingt imho mehr nach Marshall als der JMP ;)

    Was Du Dir aber evtl. mal ansehen solltest sind die AMT-Pedale, die hatte ich völlig vergessen. Da gibt's ne ganze Reihe und die haben sowohl einen Out zum Vorschalten vor dem Amp, als auch einen weiteren mit Speakersimulation. Demovideos zu den Teilen gibt es auf Youtube

    z.B. der S1 (Soldano-Sim)



    hier der M1 (Marshall)

    &feature=related

    usw... E1 ist Engl-Style, P1 Peavey (5051), usw..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    rockfred bedankt sich.
  17. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    ja, klingt aber für heutige Verhältnisse beschissen.

    Hast Du denn nicht einfach mal eine DI- Box --> Audio Interface --> Amp Sim --> Cab Sim ausprobiert ? Ich finde, das steht den Hardware- Preamps relativ wenig bis gar nicht nach.

    Schau mal hier :

    http://lepouplugins.blogspot.com/

    da gibt´s jede Menge Gitarrenverstärker ganz verschiedener Charaktere.

    und über das Voxengo Boogex Tool

    http://www.voxengo.com/product/boogex/

    habe ich diesen Link gefunden

    http://www.grgr.de/IR/

    wo es tolle ir´s gibt. Ich habe z.B. schon mal die VOX AC´30 IR´s für einige Projekte eingesetzt und die klingen absolut hervorragend in Verbindung mit den verschiedenen LePou´s oder auch den Software Amps von Logic. Auch für Metal und so, denn das IR samplen ist hier einfach verdammt gut gelungen.

    Die IR´s kannst Du übrigens auch prima in einen ganz normalen Faltungshall rein laden, falls Du einen hast, der nicht Latenzen wie keiner im Dorf hat.
     
    rockfred bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.