Information ausblenden

Empfehlung EINFACHE Recordingsoftware

Dieses Thema im Forum "Samplitude & Magix Music Studio" wurde erstellt von Roderich, 09.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Roderich

    Roderich Themenersteller

    Registriert seit:
    21.12.06
    Punkte:
    28
    28
    Hallo zusammen,

    ich arbeite mit dem Mindprint Trio Interface und nehme vorwiegend Gitarre (Akkustik + Plugged) und Gesang auf.
    Bislang habe ich mit dem Reaper experementiert aber das fand ich immer irgendwie umständlich und kompliziert.
    Neulich bin ich durch Zufall auf Sequel 2 von Steinberg gestoßen und habe die Demoversion getestet. Das ganze hat mir klanglich und vor allem von der Bedienbarkeit unglaublich gut gefallen. Auch die Tatsache dass man Melodien/Töne über das Keyboard einspielen kann (habe kein externes USB Keyboard) fand ich super. Leider macht mein etwas altersschwacher Laptop diese Software nicht mehr richtig mit (Athlon 64X 2 Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher).
    Jezt bin ich nach Recherche auf den Musicmaker gestoßen - scheint auch eine interessante Möglichkeit zu sein. Nun meine Fragen:

    - wird meine Rechnerleistung für Musicmaker reichen ?
    - was gibt es sonst zu empfehlende "Einsteiger-Recordingsoftware" die sich so schön intuitiv bedienen lässt wie Sequel " ?
    - Hört man eigentlich klanglich einen großen Unterschied zwischen den 99.- Euro Software Programmen und den teuren Versionen ,so dass es sich doch lohnt sich in diese koplizierten Programme einzuarbeiten (Cubase 4 und was es da so gibt )?
     
    Roderich, 09.10.08
    #1
  2. Sharp69

    Sharp69

    Registriert seit:
    02.10.07
    Punkte:
    864
    864
    Hallo Roderich,

    falls du Ambitionen hast, deine Musik in guter Qualität abzumischen, dann wirst du um einen "großen Sequenzer" nicht drum herum kommen.
    Ich habs ganz am Anfang mit Mackie Tracktion versucht, das war nichts.
    Dann Cubase LE, war auch nichts. Dann Upgrade auf Cubase Studio 4, das war ne Zeit lang ganz toll, irgendwann fallen einem da dann aber auch die fehlenden Plugins und Funktionen auf. Fakt ist: Wenn du etwas Ambitionen hast, dann investier lieber einmal in eine Vollversion eines Sequenzers und du wirst sicherlich lang Freude daran haben.
    Zum nur bissle rumspielen tuts sicherlich auch ein kleiner Sequenzer, und da sollte eigentlich auch dein PC keine Probleme machen. Gitarre und Gesang liegen als WAV vor, was den PC im Vergleich zu VSTi relativ wenig belastet.
    LG Sharp69
     
    Sharp69, 09.10.08
    #2
  3. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    Für deine Zwecke ist weniger der Music Maker als vielmehr das Music Studio DIE Einsteiger Empfehlung!

    Siehe hier:

    http://www.magix.com/de/samplitude-music-studio/detail/


    Und vor allem hier:

    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=109465&forum=36



    Kleine Info am Rande: ich hatte auch das große Samplitude 10 und hab es wieder verkauft. Das Music Studio ist richtig cool! Probier es aus.


    Das Music Studio 2008 (Vorgänger von MS15) kriegst du jetzt für gut 30 EUR bei eBay. Ein absolutes Schnäppchen für solch eine geile Software.


    ICH nehme übrigens AUCH Gitarre (elektrisch und akustisch), Bass und Gesang auf!
     
    MountainKing, 09.10.08
    #3
  4. ronsei

    ronsei

    Registriert seit:
    27.12.07
    Punkte:
    191
    191
    Ich hoffe es ist ein wenig Werbung erlaubt.

    Ich würde mein Musicstudio verkaufen.

    Siehe Service/Kleinanzeigen

    Gruß
    Ronald
     
    ronsei, 09.10.08
    #4
  5. moosi

    moosi

    Registriert seit:
    26.12.07
    Punkte:
    307
    307
    Ja, dass Samplitude MS 15 ist wirklich weiterzuempfehlen. Allein schon

    deshalb, dass alle Sam-Prog`s eine hochwertige Audio-Engine haben, was

    sich durch einen ausgezeichneten Klang bemerkbar macht.

    Für einen schmalen Geldbeutel und für reine Aufnahmezwecke, genügt auch

    das Wavelab Light von Steinberg.
     
    moosi, 10.10.08
    #5
  6. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    ich mag Tracktion 2 sehr. fluppt für mich am besten.
    meiner meinung nach ist es da auf jeden fall einfacher
    mal eben schnell einen take zu recorden.
    zum recorden benutz ich nichts anderes, zum mischen und so
    dann allerdings den Reaper.
     
    Norz, 10.10.08
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.