Information ausblenden

Electro-Akustik-Hybrid Schlagzeug...

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von Nandju, 13.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Nandju

    Nandju Themenersteller

    Registriert seit:
    11.06.04
    Punkte:
    351
    351
    Hallo!
    Ich wollte mir ein Drumkit aus Electro: Snare, BD, evtl. 2 Toms und Akustik-Becken zusammenstellen. Mir sind allerdings beim Electroteil noch ne Menge Dinge mächtig unklar.

    Kann ich die Dinge einzeln kaufen und wenn ja welche würdet ihr empfehlen (obergrenze 700€ für BD, Snare und Toms) ?

    Brauche ich unbedingt ein Soundmodul ? Ich würde lieber Kontakt in Cubase ansteuern. Wie funktioniert das ?
    -Bei SoundandDrumland wurde mir gesagt ich brauche ein AudiotoMidiConverter um ein Midisignal in den Sequenzer zu kriegen. Konnte das aber nicht so recht glauben und wie das ganze genau funktioniert konnte mir der Mann auch nicht sagen.

    Meine Soundkarte: EsiQuatafire mit 2 Midi IN/OUT läuft bei 2ms unter CubaseSX 3.
    Habe mir das so vorgestellt - die einzelnen Samples in Kontakt mit den Drumpads anzusteuern.
     
    Nandju, 13.03.06
    #1
  2. Nandju

    Nandju Themenersteller

    Registriert seit:
    11.06.04
    Punkte:
    351
    351
    Habe das Alesis DM5 ins Auge gefasst. Hat nicht irgendjemand Erefahrung mit dem DM5 oder gewissen DrumPads !!?
     
    Nandju, 14.03.06
    #2
  3. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    Das kannst du ruhig glauben, der Mann hat recht. Das hier ist so ein Teil. Alternativ kannst du auch die Software Drumagog benutzen, die aus deinen audiosignalen Midisignale macht.

    Bei deinem erstrebten Set musst du allerdings bedenken, das selbst Mesh-Heads beim draufhauen nicht vollständig still sind. Du wirst auch da ordentlich geploppe auf die Overheads kriegen!

    Down
     
    Downtime, 14.03.06
    #3
  4. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.657
    9657
    Hallo,

    ohne Modul gehts nicht:

    http://www.thomann.de/artikel-167900.html

    Dieses kostet in etwa soviel wie der günstigste Midi Konverter und bietet ne Menge fürs Geld.

    Ansonsten nimm auf jeden Fall Pads mit Gewebefellen, alles andere ist auf Dauer ein Krampf. Die Roland VDrum Pads sind alle sehr gut, aber auch schweineteuer. Guck mal ebay.

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 14.03.06
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.