Eigene Firma gründen [Studio|Label|Events]

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von ceejay, 18.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ceejay

    ceejay Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    119
    119
    Ich hoff mal das Thema gabs noch nicht so oft....

    Also, ich bin jetztzwar noch minderjährig (bis Oktober), aber trotzdem hab ich so meine Visionen:

    Ich betreibe nun seit gut 2 Jahren ein mittlerweile sehr ordentliches Homestudio, habe einige recht talentierte Künstler "unter Vertrag" (nur theoretisch natürlich), ein gutes Logo, eine schön designte, professionelle Website, eine schöne 4KW Beschallungsanlage, ein paar Scanner und natürlich (sehr wichtig) viel KnowHow, ausreichend Geschäftssinn und die Fähigkeit mich hervorragend zu verkaufen.

    Ich habe mir jetzt gedacht, dass es ja ganz interessant sein würde eine eigene Firma zu gründen. Ausreichend Startkapital (Equipment) wäre ja vorhanden.
    Welche Kosten würde das so in etwa mit sich bringen, dieses "offiziell machen"?
    Trage ich dabei irgendwelche Risiken? Ausgaben habe ich ja keine.
    Kann ich dann theoretisch steuerfrei einkaufen?
    Kann ich so eine Studio/PA/Label/Design/DJ/.....-Universal-Firma machen, oda geht sowas nicht.

    Wie ihr merkt, hab ich davon noch nicht allzu viel Ahnung, deshalb würde ich mich über ein paar Ratschläge freuen.

    Greetz and Beatz
    cee.jay
    [SampleWorx|Records]
     
  2. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
  3. ceejay

    ceejay Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    119
    119
    Danke, sind für mich nur nicht allzu viel brauchbare Sachen dabei, weil es mir besonders darum geht, ob und wie sich das alles in eine Firma vereinen lässt.

    Greetz
     
  4. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    ok das habe ich dann etwas überlesen. also ich war bis vor kurzem auch einzelunternehmer. Und als Firma bzw. bei jedem Gewerbe, das du anmeldest, musst du einen Themenbereich / ein Berufsfeld angeben, in dem diese Firma tätig ist. Du musst also z.b. sagen "IT-Dienstleister". Oder "Musikverlag". Oder "Studiomusiker". Oder "Webseitendesigner" oder etwas derartiges. Eine "alles in einem Firma" kann man meines Wissens nicht als Gewerbe melden. Bin gespannt, was die anderen dazu sagen.
     
  5. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Mir z.B. fällt dazu ein, daß ich mich in österreichischem Recht ü-ber-haupt-nicht auskenne, aber zu bedenken gebe, dass es sich vom deutschen durchaus unterscheiden kann....

    Es ist (in Deutschland) kein Problem ein Gewerbe mit dem Titel "Mediendienstleistungen aller Art" (mal eben aus den Fingern gesogen) anzumelden. Und als was Du dich anmeldest, muss ja nicht Deine ausschließliche Einnahmequelle sein...
     
  6. nilssternel

    nilssternel

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    687
    687
    Hier findest Du noch ein paar Infos zu Freiberuflichkeit/Gewerbe (zumindest ist das in Berlin so definiert):
    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=47490&forum=3&start=0#375633

    1) Natürlich kannst Du das alles als eine Firma machen. Musst nur mit dem Finanzamt klären, was die / wie genau wissen und ausgefüllt haben wollen. Wahrscheinlich musst Du da zwei / drei Zettel ausfüllen, kriegt eine Steuernummer und fertig. Wäre ja schlimm, wenn Du Teilbereiche Deiner gewinnversprechenden Tätigkeit aufgeben solltest.

    2) Ja, dann kannst Du steuerfrei einkaufen (genauer: Du kriegst das Geld wieder, wenn Du die Summen einreichst), wenn Du Sachen für die Firma kaufst (sonst natürlich nicht). Im Gegenzug musst Du natürlich bei Gewinnen auch Steuern zahlen

    3) Dein lokales Finanzamt anrufen. Die ausquetschen! Schliesslich wollen die das Geld haben ;) Daher sind die i.d.R. dementsprechend auskunftsbereit.

    Is damit geholfen?

    Grüße
    Nils
     
  7. Jack

    Jack

    Registriert seit:
    05.03.03
    Punkte:
    5.523
    5523
    Der springende Punkt ist wohl in der Tat das es hier um Öschi-Recht geht.
    In Deutschland geht das problemlos. Kostenpunkt ca. 20 Euro für die Gewerbeanmeldung.

    Noch ein Hinweis zu der "professionellen Homepage". Wenn überall Content fehlt, also Bilder und Texte, dann ist das Amateurhaft. Flash macht das ganze auch net besser. Ganz schwierig die Ladezeiten, kein Mensch der Geld ausgeben will hat die Zeit sich solange aufzuhalten.
     
  8. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    jo. hab mir deine HP auch gerade angeckuckt. allso die HP ist optisch nicht schlecht gelungen. auch das logo von euch gefält mir.

    ich muss aber Jack rechtgeben. es fehlt noch zuviel content. und die Ladezeiten sind alles andere als Gut! dafür das die HP praktisch keinen content hat sind die Ladezeiten einfach zu extrem. Ich habe zwar keine ahnung vom HP programmieren, aber ich denke da müsstet ihr was an der programmierung ändern.

    lg sp2k5
     
  9. ceejay

    ceejay Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    119
    119
    Vielen Dank erstmal.....

    Die Homepage ist natürlich noch im Aufbau, da fehlt es noch an allen Ecken und Enden.
    Content ist aber schon "unterwegs".

    Das mit den Ladezeiten müsste man vl. noch einmal überarbeiten.

    Greetz
     
  10. ceejay

    ceejay Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    119
    119
    So, die Homepage wär jetz fertig...

    Wäre schön, wenn ihr mir vl. noch ein Kritik hinterlassen könntet.

    www.sample-worx.com

    Greetz
    ceejay
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.