Effekte Pattern zuordnen? Wie geht das?


N
NULL
Guest
Hallo,

ich hab über einen Channel einen Effekt gelegt, möchte aber dass dieser nur bei bestimmten Pattern gespielt wird, geht das überhaupt? Oder muss ich die Sache anders angehen?
plz help... :-?
 
N
NULL
Guest
Hi,

vielleicht verrätst du uns von was genau du sprichst (Sequencer usw.) dann können wir
dir bestimmt auch weitzerhelfen ;-)
 
N
NULL
Guest
Natürlich, sorry. Bin neu hier desshalb nen bissel verwirrt. Ich sprech von Fruity Loops.
 
ChrisLang
ChrisLang
Registriert
25.09.02
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
0
Punkte
307
Hi,

also wenn der Effekt nicht permanent auf einen Channel gelegt werden soll,
dann organisiere doch am besten in einem neuen Pattern einen solchen Effekt.
Dieses kannst du dann in deiner Playlist zu einem beliebigen Zeitpunkt einsetzen lassen.
Ich kann mit diesem Konzept superflexibel arbeiten.
Sieht zwar anfangs etwas unübersichtlich aus,
aber wenn man Plugins/Effekte mit FruityLoops mal geschnallt hat ...
... ist es einfach nur genial! :-D

Ciao,
Chris
 
N
NULL
Guest
ChrisLang schrieb:
Hi,

also wenn der Effekt nicht permanent auf einen Channel gelegt werden soll,
dann organisiere doch am besten in einem neuen Pattern einen solchen Effekt.
Dieses kannst du dann in deiner Playlist zu einem beliebigen Zeitpunkt einsetzen lassen.
Ich kann mit diesem Konzept superflexibel arbeiten.
Sieht zwar anfangs etwas unübersichtlich aus,
aber wenn man Plugins/Effekte mit FruityLoops mal geschnallt hat ...
... ist es einfach nur genial! :-D

Ciao,
Chris

Hi Chris !

Kannst mir dein Konzept mal näher bringen? Wie siehtdein Konzept aus, evtl. ist deine Variante auch effktiver für mich.
 
ChrisLang
ChrisLang
Registriert
25.09.02
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
0
Punkte
307
Hi Dj_Aggi,

also ich habe meine Konzepte bei FruityLoops
schon ein paar mal umgestellt, also kann ich deine Frage gut verstehen ;-).
Also am besten du hälst alles so modular wie möglich. Nur Instrumente die du als Stück stets "gleichbehandeln" willst in ein Pattern.
Sonst jedes Instrument, ein eigenes Pattern
(vor allem die melodiösen Instrumente)
bzw. in eine eigene Patterngruppe.
Bei mir haben Effekte die lokal eingesetzt werden, alle ein eigenes Pattern.
D.h. in der "Playlist" reserviere ich mir z.B. 20
Patterns (oder mehr) die bloß Effekten zugeordnet sind. Die Pattern benenne ich mir nach Art des Effekts und kann sie dann komfortabel einsetzen lassen.
Überlege dir auch genau wie lange ein Effekt dauert, damit es da keine Probleme bzgl. ungewünschten Überlagerungen gibt.
Generell lege ich aber auch feste Effekte auf Channels. Ist ja klar... manche Instrumente sollen halt einen bestimmten, durch Effekte modifzierten, Grundklang beibehalten.

Vielleicht hilft dir das ein bischen, :)

Gruß,
Chris
 
birdseedmusic
birdseedmusic
Administrator
Teammitglied
Registriert
13.04.02
Beiträge
7.295
Punkte Reaktionen
1.543
Punkte
25.611
Jau. Genauso mache is es auch. Es gibt noch die Möglichkeit, Fader und Drehregler sich automatrisch bewegen zu lasssen. Du klickst dazu mit der rechten Maistaste auf den Fader und klickst auf "Edit Event". In dem Fenster kannst du dann Kurvenverläufe zeichen. Die Kurvendaten werden in dem jeweils gerade selektierten Pattern gespeichert.

Problem ist, in der Praxis gibt es dann immer Verwirrungen. Im Zweifelsfall lieber einen neuen Channel, auch wenn es unnötig Ressourcen frisst. Dazu hat man ja einen schnellen Rechner :)

gruss,
Mk
 
N
NULL
Guest
Danke für den Lösungsvorschlag, allerdings kann ich ihn nicht ganz nachvollziehen:::
wenn ich beispielsweise in pattern 1, 3 instrumente habe,
sind die in pattern 2 die gleichen( geile anzahl von channels, die gleichen instrumente, sprich wenn bei pattern2 den effekt über den channel rausnehm, ist er bei pattern 1 auch wieder draußen!!! Also bei mir ist das so dass ich wenn ich die channels bearbeite das immer für alle pattern gilt!?!?!
wie gehtn das?

sedlab
 
ChrisLang
ChrisLang
Registriert
25.09.02
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
0
Punkte
307
Hi,

ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube ich weiß was du meinst.
Das was <i>birdseedmusic</i> mit <b>Edit Event</b> geschrieben hat, ist der Schlüssel dazu; damit funktioniert mein Konzept auch.
Man schaltet die Effekte nicht einfach an oder wieder aus, sondern man setzt sie sozusagen auf 0-100 Prozent
( - der FX-Channel bleibt dabei für das jeweilige Plugin pro Instrument immer fest).
Dazu gibt es bei jedem Effekt entweder eine neutrale Einstellung die praktisch nichts bewirkt oder es heißt Dry, Wet usw. .
Über diese Regler bestimmst du dann wie stark der Effekt angewandt werden soll.

Weihnachtliche Grüße, :)
Chris
 
ginaWild
ginaWild
Registriert
28.10.02
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Punkte
48
probier doch mal wenn du einen neuen patt hast auch alle lines mal (rechsklick und so)
zu clonen. dann gehst hin und legst die clone all auf nen neuen fx ding und wen du jetzt
die effekte wegnimmst,dann bleibts nur bei 1 und 3 oder halt die 2 (also auf dein beispiel hin 1,2 und 3 pattern etc..) bissl auf wendig aner es gibt halt viele möglichkeiten...

alles klar?(ps.: das macht fünf euro..)
tut mir leid ich muss so an kohle kommen ,weil ich immer noch keine platten am start habe... !!!
 

Ähnliche Themen

 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben