Information ausblenden

echo indigo pcmcia II karte passt nicht in mein neues asus A6JA notebook

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von metzler, 06.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. metzler

    metzler Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    10
    10
    hey leute, hab mir nen notebook gekauft (ASUS A6JA) und gleich noch eine soundkarte ([p=73]ECHO INDIGO[/p] I/O - pcmcia II). Nur leider hat das notebook diese überstehende kante und die echo-karte hat die eingänge fest eingebaut, steht daher über und lässt sich deswegen nicht ganz in den slot schieben.
    hat irgendjemand einen tip (zB ne pcmcia-verlängerung oder so..) ich find das notebook super und denke, dass es für den preis der INDIGO (= 188€) nichts vergleichbares gibt (pcmcia ist sauschnell..)

    ich meine , wenn es nicht anders geht, tausche ich die karte um..aber welche nehm ich dafür???

    ich brauche ne schnelle (!) karte zum aufnehmen und für live, mind. 2 i/o und preislich am besten so wie die echo (bis 200???). preamps hab ich selber, reine wandler reichen also..

    hm..bin ein bischen ratlos, dachte ich hätte die perfekte kombination aus lautlosem notebook und schneller karte und jetzt das!

    bitte um hilfe..
     
  2. metzler

    metzler Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    10
    10
    kein ding, wenn ihr nicht antwortet..

    auf die frage, ob es eine "pcmcia-verlängerung" gibt, hätte die antwort eh nur zwei buchstaben: NÖ

    ansonsten: guter rat an alle, die sich nen notebook kaufen und den pcmcia port für ein interface brauchen: schaut nach, ob das interface auch WIRKLICH passt, bei asus haben die gehäusedesigner scheisse gebaut..

    ich kauf mir jetzt das m-audio firewire audiophil, was in sachen latenz nicht wirklich an das [p=73]echo indigo[/p] ranreicht, aber seis drum

    langes leben, viele kinder...
     
  3. metzler

    metzler Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    10
    10
    liebes tagebuch.
    gestern m-audio fw audiophil gekauft, exakt (!) nach der beschreibung installiert und als hätte ich es erwartet: mein neues notebook mutiert unter dem einfluss dieses audiophil-teils zu einem 386er!!: bei performance 0% lahmt der rechner, sobald ich den sequenzer anschalte, eine midispur öffne oder nen vsti..das geht dann bis zum absturz..
    diese semiprofessionelle scheisse!die hoffnung stirbt zuletzt, ich probiere neuen treiber nach neuer beschreibung zu installieren, wenn das nichts hilft, muss wohl nen [p=205]rme multiface[/p] her,da gibts ne pcmcia karte, die passt oder ich versuchs mal mit usb 2.0..
     
  4. metzler

    metzler Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    10
    10
    liebes tagebuch
    (sollte vielleicht den titel ändern:
    JETZT: Die soundkartenregentraufenodissey)
    so...
    neue treiber.neue installation.neuer versuch..
    voller freudiger erwartung..es scheint zu funktionieren, ich stürz mich freudig in die erste aufnahme...piiiiiiiiieeeeeep (schon nach 25 sek aufnahme) tausend versuche mit wechselnden voreinstellungen und handbuchwälzereien später: piiiieeeep..

    die seuche:

    wann: nach 2 - 200 sekunden mit offenem input (via asio monitoring), egal was ich mache, also auch bei untätigkeit
    was: input signal verschwindet; stattdessen gibts ein fiepen, gern auch mal in den unteren mitten, fast schon brummen..
    system: asus a6ja notebook (1,6 gh dual core, 1gb ram..daran kanns nicht liegen)
    die karte: m-audio firewire audiophil...daran liegts schon eher ;)
    der seq: ableton live 5

    ich such jetzt noch die foren ab, montag schreib ich, was der m-audio support empfiehlt und wenn das alles nichts hilft....
     
  5. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    Texas Instruments FireWire Karte?

    EDIT: shit. hab verpasst das du ein Tagebuch draus machst. Sorry wegen der Frage, wollte keinen Dialog entfachen. Auf jeden Fall wenn Texas Instruments, dann gut, wenn nicht, nicht gut. Wenn nicht Texas Instru dann besser USB bei XP.
     
  6. metzler

    metzler Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    10
    10
    liebes tagebuch. (ich schon wieder)

    wer auch über seine m-audio firewire-karte abkotzt, dem hier der hinweis:

    http://forum.cubase.net/phpbb2/viewtopic.php?t=42821&sid=ebb9251670c931078d596297becd77f6
    http://www.ableton.com/forum/viewtopic.php?t=13605&highlight=maudio

    das, was den armen menschen nämlich vor dem kauf eines beliebigen firewire audiointerface (ausnahme rme, bei denen rockts) gesagt wird, DASS DIE DINGER NUR MIT TEXAS INSTRUMENTS FW CONTROLLERN LAUFEN!!!!! :x

    die lösung kann ein pcmcia firewire adapter sein (ab ca 20 €) - passt bei mir eh nicht; im Übrigen weiß ich jetzt ja schon, was ich am montag mache...nie wieder eine m-audio firewire audiophil, 410 oder sonst was..

    welche karte jetzt??? ------ es bleibt spannend..die odissey geht weiter!
     
  7. metzler

    metzler Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    10
    10
    oops, hab deine antwort erst gar nicht bemerkt.

    @ soultan: danke für deine anteilnahme...TI controller negativ...

    hast du einen tip?
     
  8. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
  9. metzler

    metzler Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    10
    10
    hab jetzt mal die teile aufgelistet, die überhaupt in frage kommen -- usb 1 scheidet def. aus - damit kann man einfach nicht aufnehmen.

    RME - Mobile Kit EU Bundle (pcmcia sieht aus, als würde sie passen) + multiface - 700 €

    usb 2.0:

    MARIAN UCON CX 500 €

    ESI ESU 1808 24bit/96 kHz USB 2.0 400 €

    Behringer B-Control Audio BCA-2000 200 €

    eigentlich kommen nur die zwei letzten in frage.also warum eigentlich kein behringer, die odissey muss ja schließlich weitergehen..hat hier irgendjemand etwas dagegen zu sagen?

    (bin jetzt vom [p=73]echo indigo[/p] bis zum behringer --- neue überschrift: DER ABSTIEG!)
     
  10. metzler

    metzler Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    10
    10
    @ soultan - bin in berlin - hab auf die schnelle nix gefunden, was gegen das behringer spricht.du wohl auch nicht.(?) dafür spricht jedenfalls der preis.mit fw mach ich keine experimente mehr.
     
  11. metzler

    metzler Themenersteller

    Registriert seit:
    06.04.06
    Punkte:
    10
    10
    es geht weiter. diesmal hab ich gleich alles im laden getestet, wollte nicht wieder zuviel zeit verschwenden..

    mein fazit: usb 2.0 ist latenzmäßig auch nicht so dolle, kein vergleich zu firewire

    ich hab jetzt das Presonus Inspire 1394 genommen, ein firewire interface, das die ersten 10 minuten test ohne probleme überstanden hat....

    wer weiß, wie lange mein glück anhält..
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.