News Dynamedion | Age of Empires IV


Dynamedion komponiert umfangreichen Soundtrack für Age of Empires IV

Fans auf der ganzen Welt haben auf die Rückkehr von Age of Empires gewartet. Dynamedion hat an der Entwicklung des Spiels maßgeblich mitgewirkt und die Soundtracks produziert.

Dynamedion_Age of Empires 4.jpg


Das Dynamedion-Team lieferte mehr als 620 Minuten Musik für das größte Projekt in seiner 20-jährigen Unternehmensgeschichte. Der Soundtrack ist äußerst komplex zusammengesetzt: Perfekt getimte Übergänge sollen die Spieler nahtlos von einer Phase des Gameplays in die nächste führen. Auch die Intensität ändert sich je nach Spielgeschehen, von Kampf zu ruhigerem Ambiente, von spannend bis hin zu opulent. Die Übergänge wurden außerdem so gestaltet, dass sie sich stetig verändern, wenn die Spieler durch die verschiedenen Zeitalter des Spiels voranschreiten. Die Partituren des umfangreichen Soundtracks wurden von Dynamedions Komponisten geschrieben, darunter Tilman Sillescu, Henning Nugel, Armin Haas und Alexander Röder, die seit 2018 an dem Projekt gearbeitet haben.

"Wir haben solche Techniken, die wir in Age of Empires IV implementiert haben, schon in anderen Spielen verwendet", sagt Tilman Sillescu, der leitende Komponist des Projekts. "Aber wir haben noch nie so viele Techniken gleichzeitig und so komplex miteinander verwoben eingesetzt. Jeder Cue musste mit vielen anderen koordiniert werden und loopfähig sein, damit alle Übergänge reibungslos funktionieren. Es war eine große, architektonische Aufgabe, fast wie eine große Wagner-Oper mit Überlänge!"

Das Unternehmen war für die Komposition und Orchestrierung des Hauptthemas und der Musik für fast alle vorhandenen Zivilisationen verantwortlich, darunter das Delhi-Sultanat (Haas), die Mongolen (Sillescu), das Heilige Römische Reich (Sillescu), die Rus (Nugel), die Abbasid-Dynastie (Nugel), die Chinesen (Röder) und die Engländer (Röder). Es wurde alles unternommen, um die einzelnen Kulturen so authentisch wie möglich klingen zu lassen. Die historische Musik jeder Zivilisation wurde sorgfältig analysiert und in den Soundtrack eingearbeitet. Orchester und Musiker aus der ganzen Welt wurden zur Mitwirkung herangezogen. Die mongolischen Themen beinhalten beispielsweise einen professionellen mongolischen Kehlkopfsänger und ein echtes Morin Khuur Ensemble, das vor Ort aufgenommen wurde. Die Produktion des Soundtracks war von enormem Ausmaß. Er wurde in 11 Studios, verteilt über den gesamten Globus, aufgenommen und enthält 3 Live-Orchester, 2 Chöre und über 20 Solisten, die kulturspezifische Instrumente aus den jeweiligen Regionen einspielten.

Dynamedion wurde im Jahr 2000 von Pierre Langer und Tilman Sillescu gegründet. Seitdem hat sich Dynamedion zu einem Unternehmen in den Bereichen Musikkomposition, Sounddesign, Tonaufnahmen, Live-Orchesterproduktion und Audiointegration für internationale Spiele, Trailer und Filme entwickelt. Dynamedion war bisher an der Produktion von über 3.000 Projekten beteiligt. Im Jahr 2009 gründete das Dynamedion-Soundteam die BOOM Library. Seit 2017 arbeitet Dynamedion mit The Noiseworks in London zusammen und hat eine exklusive Partnerschaft für erweiterte Audiodienste geschlossen.

Informationen zum Spiel gibt es auf der Age of Empire Webseite.




Quelle: Dynamedion
 
mazze
mazze
Master of Desaster
Registriert
06.04.03
Beiträge
4.188
Reaktionen
1.841
Punkte
10.397
Das Spiel der Spiele. Wenn die DAW nicht qualmt, dann wird im Studionetzwerk AoE II Def Edition gezockt. Die Mühlen meiner Frau angezündet oder mein Sohn überrollt mich.
Wir konnten mit einem PC an dem Test für die 4er mitmachen. Einfach super. Leider wird die wegen der Graka nicht mehr auf meiner DAW laufen. Ein weiterer Grund 2022 eine neue DAW an den Start zu bringen.
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
51
helge1973
helge1973
Can
Antworten
5
Aufrufe
70
TheSarge
T
Can
Antworten
17
Aufrufe
194
Can
Can
MarkusMusic
Antworten
2
Aufrufe
39
FIXXXER
FIXXXER
M
  • Artikel
Interviews Bobby Kimball
Antworten
0
Aufrufe
30
M
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben