Information ausblenden

Drumstation vs. Airbase 99 - Wahl der Qual oder Qual der Wahl?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 19.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich möchte mir mal eine ordentliche Drumkiste gebraucht zulegen. Der Sampler (E-MU ESI 32) hat nicht so'nen Druck. Als erstes hatte ich an die Navation Drumstation gedacht, da sie ja recht fett sein soll und ordentlich Knöppe hat... :-D

    Nachdem ich Tests auf dooyoo und chiao gelesen habe, wurde auch mein Interesse für die Airbase 99 geweckt. Von wegen eigenständige Sounds basteln... - das klang interessant.

    Jetzt war ich kurz davor mir die Airbase zu ersteigern, aber der Versteigerer (ich hatte Ihn direkt angemailt) hat mir von dem Teil doch eher abgeraten. Er meint, dass er in sachen TR 808 / 909 Emulation nicht so doll sein soll... Auch habe ich gelesen, dass die ersten Versionen in Sachen Rauschfreiheit, Tempreraturempfindlichkeit und Übertragung von SysEx oder Programmchange etc. recht "bescheiden" sein sollen.

    Jetzt weiss ich nicht mehr, was ich nehmen soll... :-?

    Wer kennt beide Geräte und kann mir sagen, was für mich (ich mache Techno/House) das richtige ist...

    Danke schonmal...
     
    NULL, 19.10.02
    #1
  2. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Ich besitze eine AIRBase 99 der neuen Generation.
    Die Geschichte mit der alten temparaturschwachen Generation stimmt und kannst Du glaube ich sogar bei JoMoX auf der Site nachlesen.

    Ziemlich cool ist, daß Du alle Parameter per Controll-Change-Events (Midi) ändern kannst. Es hört sich auch nicht gerastert an, wie viele vielleicht annehmen könnten. Für ein elektronisches Schlagzeug ist alles da und man kann seine eigenen Klänge nach bedarf zusammenschrauben(per Midi z.B.).
    Die Preset sind leider nicht so doll, weil die vereinzelt guten Kits in einem Meer von schnell dahinprogrammierten untergehen.
    Die Kiste ist komplett analog und ohne Effekte, aber man kann entweder alle Klang über ein Stereo-Out rausholen (Summe) oder einzelnen über ein Mono-Out. Wenn Du ein Mono-Out benutzt, wird der Klang nicht mehr über das Stereo-Out gesendet. Aber die übrigen Klänge, die nicht über eine Mono-Leitung rausgehen, werden da noch reingemixt. Die Kits enthalten auch Pan-Einstellungen.
    Den Klang finde ich persönlich fett. Ich kann ihn selbst nur vergleichen mit den Kits aus dem Trinity oder aus dem Q lite. Die Basedrum klingt fetter als aus dem Rompler oder dem virtuell analogen. Allerdings ist der Sound ohne Effektbehandlung. Ich hab' selbst einen Kompressor auf der Basedrum und route diese extra ins Pult, habe aber trotzdem das Problem, daß die Basedrum im Endergebnis nicht so fett klingt wie amtliche Produktionen. Woran das nun im einzelnen liegt erforsche ich grad.
    Es kann an sovielen Faktoren liegen, wie Panorama der übrigen Instrumente. Baßläufe neben der Basedrum (geht unter). Lautstärkeverhältnise. Kompressorpumpen. Behringercompressor. Digitale Aufnahme. Falsches, schlechtes Mastering. etc.

    Falls weiteres Interesse besteht, kann ich Dir schnell mal ein paar Probehörsamples ohne Effektbehandlung (oder auch mit Kompresser, falls Du willst) zum Download freigeben. (Die müßte ich dann aber auch erst aufnehmen)
     
    HaSBACHMeSBACH, 19.10.02
    #2
  3. Lundstroem

    Lundstroem

    Registriert seit:
    18.10.02
    Punkte:
    159
    159
    Okay, zum Thema 909 emulation.
    Bis heute einfach (noch) nicht möglich.
    Obwohl die schon (genau wie die 303) so alt ist, ist sie auch genau deshalb immer noch so teuer. irgendwie klingt die halt fetter,
    aaaber ich stimme hosbach zu, die airbase ist n nettes gerätchen, was ich der Novation Drumstation vorziehen würde. Allerdings muss man beide mal hören.
    da die beide einfach unterschiedlich klingen (ich finde z.B. daß die sich vom unterschiedlichen grundsound her sehr gut addieren)

    Fazit: von der generellen nutzbarkeit her als "arbeitstier" rult die airbase meiner meinung nach bei den "909"-clones.

    wenn du irgendwann aber mal die kohle hast, hol dir noch ne 909 dazu.
    bringts einfach (obwohl die sich dann wieder n ticken besser mit der drumstation addiert, weil die airbase näher dran ist :-D

    best regards,

    dtL.
     
    Lundstroem, 19.10.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    >Falls weiteres Interesse besteht, kann ich Dir schnell mal ein paar
    >Probehörsamples ohne Effektbehandlung (oder auch mit Kompresser,
    >falls Du willst) zum Download freigeben. (Die müßte ich dann aber auch
    >erst aufnehmen)

    Das ist Ulranett, du kannst sie mir aber auch mailen: holgermeier@online.de

    Das direkte Vergleich mit/ohne Kompressor ist interessant...

    Hast Du eigentlich auch selbst ein paar Sounds gebastelt? Wenn ja, wie lassen sich die Editorfunktionen handlen?
     
    NULL, 20.10.02
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.