Information ausblenden

drum-spur mit hilfe von samples erzeugen, wie am besten?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 30.07.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi!

    ich würde gerne eine drum-spur erzeugen, mit hilfe von samples.
    sprich studio samples von bd, sn, hh ... zu einer drumspur zusammenfügen.

    mit welchen progr. kann ich das am besten realisieren? gibt es da tutorials, oder tipps, tools, um eine "lebendige" drumspur erzeugen zu können?

    zur zeit verwende ich dafür fruity loops, setze einzeln die samples ein, und mach draus ne drumspur, nur klingt das oft sehr "kühl" sehr clean ... vor allem die hh zischt vor sich dahin.

    vielleicht kann mir ja hier jmd. ein paar tipps geben :)

    mfg Stil
     
    NULL, 30.07.02
    #1
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    auch wenn einige es nicht hören wollen, sage ich es hier noch einmal: aus meiner Sicht ist Fruity Loops ein Daddelprogramm, und zwar ein ziemlich schlechtes! Da wird mich auch niemand vom Gegenteil überzeugen!
    Aber nun zu Deiner Frage: mit Cubase und Halion geht so etwas hervorragend. Das hat auch den Vorteil dass Du noch einiges mit den PlugIns herausholen kannst. Gute Sampling-CD’s, wie zum Beispiel die „Double Platinum Drums“ von ILIO, klingen im Origninal bereits so gut dass man gar nicht mehr viel daran machen muss. Es gibt noch diverse andere Softwaresampler, zum Beispiel Kontakt von Native Instruments oder den Creamware Volkszämler, für Dich wäre vielleicht auch Battery von Native Instruments interessant.
    Falls Dir Cubase und Halion, oder ein anderer Softwaresampler, zu teuer sind, und Du lieber weiterhin mit Fruity Loops arbeiten möchtest, kann ich Dir nicht weiterhelfen, da ich das Programm deinstalliert und es in die letzte Ecke geworfen habe, damit ich es bloß nicht wieder finde!
     
    NULL, 30.07.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    nabend, :)

    danke Miescha für die schnelle antwort.

    könntest du mir vielleicht kurz erläutern wie ich in cubase vorgehen müsste? oder generell ein paar schritte erklären, um ne drumspur zu erzeugen?

    für mich ist die bedienung und funktionsweise von fruity loops einfach intuitiv, sprich ich kann mir darunter etwas vorstellen, drum hab ich mal mit fruity l. probiert etwas zusammenzustellen.

    hab jedoch null plan wie ich zb. in cubase das realisieren kann.
    mfg Stil
     
    NULL, 30.07.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    welche Cubase-Version und welchen Sampler hast Du denn?
     
    NULL, 30.07.02
    #4
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    moin moin, nun sampler habe ich überhaupt keinen :)

    cubasis

    cubase vst hab i nou

    und logic audio; (samplitude)

    hab aber die beiden progr. selten benutzt, weil sie für meine verhältnisse bis jetzt ziemlich überdimensioniert erschienen. also einfach zu umständlich nur für ein paar hd-rec. tracks.

    unter sampler kann ich mir auch nicht wirklich viel vorstellen. ein gerät wo man auf abruf samples hat? und die dann midi-like benutzen kann? ...

    :rolleyes:

    mfg Stil
     
    NULL, 30.07.02
    #5
  6. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi stil,

    wir mal ein link : Maz-Sound ... schau dir mal den vsampler an. der ist richtig gut! den kannst du als vst instrument in deinen sequenzer einbinden. er kann eigentlich alle wichtigen formate importieren wie z.b. wav, akai, sf2...
    die bedienung ist recht einfach im vergleich zu allen anderen software sampler, und der preis ist unschlagbar.
    zu cubasis noch einen satz... cubasis kann nur standard quantisierungen ausführen. das bedeutet, das du keinen echten groove erzeugen kannst. cubase kann das!

    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 31.07.02
    #6
  7. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Hach!

    Da könnt ihr lästern über mein geliebtes Fruityloops. Ich mag es einfach und bleib dabei.

    Dir, Stil, kann ich natürlich nur dasselbe raten :)

    Versuche in Fruity mal folgendes:

    - Öffne die Drumspuren im "Piano Roll" und verschiebe einzelne Snare und Hihat Spuren zeitlich. mit etwas Arbeit kannst du wunderbare Grooves erzeugen. (doppelt auf die Notenbalken klicken)

    - Benutze auch unterschiedliche Lautstärkevariationen (unten im Piano Roll, die grünen Balken pro Note)

    - Arbeite mit Effekten: Hall, Delay, Kompressor, Reverb

    gruß,
    Michael
     
    birdseedmusic, 31.07.02
    #7
  8. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ´nabend

    sodale danke für die antworten.

    nun, da ich mir eigentlich für ein paar drum-tracks vst, oder logic, ... nicht antun würde, hab ich eben das fruity loops genommen.

    hab im übrigen beim surfen ne page mit ein paar hints gefunden (zumindest für mich nützlich)
    http://www.jrsmoots.com/drumsequencingtips.htm

    so ich hab mir nun ein paar sampler im i-net angesehn und hab irgendwie so ein gefühl als ob das nichts für mich wäre ...
    man kann sicher tolle sachen mit diesen progr. erzielen aber ich bin da einfach zu ungeschickt für, naja ich werd mir nun mal in nem studio mir so ein paar sachen bzgl. sampler etc. ansehen, und mich da aufklären lassen :)

    vielleicht wirds ja dann doch was.

    mfg Stil
     
    NULL, 31.07.02
    #8
  9. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.084
    5084
    Hallo,

    eine Frage als Neuling: Was heißt "Standard-Quantisierung"? Nur 1/8-Quantisierung und darüber hinaus nichts, oder wie ist das gemeint? Hat Cubasis denn einen Drum-Editor? Danke.

    Gruß

    Marty
     
    MartyK, 12.08.02
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.