Information ausblenden

Drum Pro VST

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von synthpark, 15.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.346
    51346
    synthpark, 15.12.18
    #1
    EmulatorX, Glutamatjunkie, fabtone und 2 andere bedanken sich.
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.191
    22191
    An Nerve kommt nichts ran, aber Nerve ist auch nicht free.
     
    SilentWarrior, 15.12.18
    #2
  3. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.346
    51346
    kann schon sein.
    Der nicht freie VST heisst Drumma und kostet nur 50$ übrigens. Ich überlegs mir gerade.
     
    synthpark, 15.12.18
    #3
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.609
    4609
    Hmm...für Rock/Pop jetzt nicht so das was ich mir vorstelle. Schade.

    Aber für lau darf man halt keine eierlegende Wollmilchsau erwarten
     
    zille1976, 15.12.18
    #4
  5. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Was ist das denn für eine Aussage. So ziemlich jedem hier ist hoffentlich klar, dass es sich um ein Drum-Plugin für den elektronischen Musikbereich handelt. Willst du was in Richtung Akustik-Drums, hast du doch mehr als genug Auswahl (Addictive Drums, Superior Drummer, BFD, Steven Slate Drums, Shreddage Drums usw. usw.)
     
    EmulatorX, 15.12.18
    #5
    dhinda und RK79 bedanken sich.
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    22.944
    22944
    Hm. Hat man die Samples nicht eh schon alle?
     
    Sascha Franck, 15.12.18
    #6
    richie bedankt sich.
  7. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Ich kenne nur die große Version "Drumma", aber das Plugin ist so mies programmiert, dass es 30% CPU verballert hat.
    Zum Glück findet man im Dokumentenordner Dateien mit der Endung *.aar und was soll man sagen, die lassen sich mit Winrar entpacken.
    So kommt man an die Samples heran und kann sie in seinem Lieblings-Drumsampler verwenden ;)
    Die Samples an sich sind echt gut. Selbst wenn man bereits einiges von Black Octopus, oder die Drums Overkill, oder die Dance Mega Drums, Groove Agent 5 usw. hat, ist sicher verwertbares dabei. Wie gesagt, ich rede von "Drumma", das Free-Teil hab ich nun nicht ausprobiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.18
    EmulatorX, 16.12.18
    #7
  8. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.346
    51346
    Nimm endlich mal Hiphop Drums ;)
     
    synthpark, 16.12.18
    #8
  9. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.609
    4609
    Vorher soll der Blitz mich treffen
     
    zille1976, 16.12.18
    #9
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    22.944
    22944
    A) Danke für den Entpack-Tipp (bin zwar auf OSX, aber da wird's per "Paketinhalt zeigen" gehen).
    B) Weiß gar nicht, ob ich das überhaupt mache.

    Wann ist denn ein DR55 Sample "gut"? Ich glaube, davon fliegen bestimmt 10-20 Sets irgendwo auf meinen Festplatten rum. Und komplett unbearbeitet lasse ich die eigentlich sowieso nie. Kommen in Battery rein und dann gucke ich, wie's geht.
    Das Drum Pro Plugin ist mir insofern vollkommen egal, zumal das ja wirklich exakt keine nennenswerten Klangbeeinflussungen bietet.

    Nett fand dann ja aber übrigens doch, dass man sich endlich mal *nicht* auf der gefühlt dreihundertneunzehten Seite registrieren musste, um was runterzuladen.
     
    Sascha Franck, 16.12.18
    #10
  11. Miguel_da_Wu

    Miguel_da_Wu

    Registriert seit:
    12.11.08
    Punkte:
    2.321
    2321
    Samples von alten Drummachines, Wow, was für eine innovative Idee!
    Ich geh ins Bett, gute Nacht!
     
    Miguel_da_Wu, 16.12.18
    #11
    richie und Sascha Franck bedanken sich.
  12. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.725
    36725
    Was fürn lamer Shit. BreakTweaker mit Expansions ist viel besser.

    Den gabs auch gerade im BlackFriday Sale inklusive aller Expansions für unglaubliche 50 Dollares. Ich hab damals noch 250 oder so gelatzt.

    Edit: na ok, für das Oldschool Gedöns kommt es ganz gut. Aber auch das deckt der BreakTweaker mWn ab. Einziges Manko ist, der hat keine Effekte an Bord. Musste über Ausgänge machen.
     
    ModulationMatrix, 16.12.18
    #12
  13. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.346
    51346
    oh Man, es geht doch nicht um die alten Drummachines. Aber dennoch ist das 808 Kit besser gesampelt als bei den meisten anderen.
     
    synthpark, 16.12.18
    #13
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    22.944
    22944
    Hmpf, das ist doch 'n Drumteil - wieso sind die Samples dann nicht als Oneshots gehalten? Die Hats sind folglich auch nicht in exclusive groups. Leider 'ne echte 6.
     
    Sascha Franck, 16.12.18
    #14
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    22.944
    22944
    Ok, Oneshot bekommt man per Envelope hin. Na immerhin...

    Edit: Nee, nix immerhin, dann nerven die nicht exklusiven Hats so richtig.
    Außerdem sind die Hälfte der Kits oder so mit 'nem fiesen Hall auf allem gesampelt.
    Und dann sind da Hats auf dem G3 - was jegliche GM Kompatibilität zerschießt.

    Naja, vielleicht re-sampel ich 1-2 Sounds.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.18
    Sascha Franck, 16.12.18
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.