Information ausblenden

Disarmed - Feedback zu Musik und Mix erwünscht

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Andi123, 10.09.20.

  1. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    461
    461
    Hallo zusammen,

    hatte mich den Monat mal wieder aufgerafft, um einen Song aufzunehmen, der vom Ablauf und Text eigentlich relativ flott ging. Nur die Aufnahme und das Mixing hat dann doch mehr Zeit in Anspruch genommen als ich vorher gedacht habe :confused: und ich bin wieder zu dem Punkt gekommen völlig betriebsblind/taub geworden zu sein.
    Würde mich daher über eure objektive Meinung zu Song/Mix/Arrangement freuen!
    Vielen Dank schon mal!


    (für den Fall, dass der Soundcloud-Link wieder alle Höhen zerstört hat (und das hat er) habe ich eine Download-Berechtigung auf Soundcloud freigegeben. Also Interessierten könnten sich das dann auch unkomprimiert anhören.)
    LG,
    Andi
     
    Andi123, 10.09.20
    #1
    Qatarsis, rkdk, Locis und 6 andere bedanken sich.
  2. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.402
    10402
    Ein unglaublich schöner Song, meisterhaft produziert. Ich müsste nach Mängeln suchen und tue es aber nicht. Habe mir nicht entgehen lassen, den Track zu laden :)
     
    mwa, 10.09.20
    #2
    rkdk und Andi123 bedanken sich.
  3. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    461
    461
    vielen Dank! das freut mich sehr!
     
    Andi123, 10.09.20
    #3
    mwa bedankt sich.
  4. Barmbeker

    Barmbeker Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.02.20
    Punkte:
    110
    110
    Mal wieder ein toller Song von Dir. Klasse!

    Für mich (Amateur) klingt das alles sehr schlüssig. Bonuspunkte für die B-Vocals. Echt schön gesetzt. Und: welche Tools benutzt Du für die Gitarrensounds?
     
    Barmbeker, 11.09.20
    #4
    Andi123 bedankt sich.
  5. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    461
    461
    Cool, danke Barmbeker!
    Für die Gitarrensounds benutze ich als Grundsound meinen Kemper mit unterschiedlichsten Amp Profiles.
    Diesmal kamen Verstärker-Profiles von Matchless über Fender Twin Reverb zum Einsatz. Teils habe ich die Hall und Modulationseffekte vom Kemper direkt mit aufgenommen und bei anderen Passagen die Hall/Delayeffekte/Tremolo Effekte dann mit VST-Plugins später erzeugt. Je nachdem was besser mit den anderen Elementen zusammengepasst hat. Alle Gitarrensounds dann aber nochmal in Ableton Eq'd.

    Hatte auch noch auf jeder Gitarrenspur waves NLS plugins drauf (um Analog Summing zu simulieren). Ändert nicht viel am Klang, aber bringt eine gewisse Gleichförmigkeit (Glue) rein, damit die Sounds einigermaßen miteinander verschmelzen. Zumindest hört es sich für mich so an.

    Danke für dein Kommentar!
     
    Andi123, 11.09.20
    #5
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    21.952
    21952
    Jungejunge, mal wieder 'ne unfassbar geile Nummer. Höre ich gleich nochmal.
     
    Sascha Franck, 11.09.20
    #6
    Andi123 bedankt sich.
  7. nonickatall

    nonickatall Triangelspieler

    Registriert seit:
    06.09.20
    Punkte:
    28
    28
    Mir fehlt die Doublebase Attack.. :D

    Nein, nur ein Spaß.

    Sehr schöner Song und gut aufgenommen. Für meinen Geschmack könnte der Bass und die Basedrum etwas präsenter sein und der Gesang "einen Ticken" leiser.

    LG
    Ralf
     
    nonickatall, 11.09.20
    #7
    Andi123 bedankt sich.
  8. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    461
    461
    Hey Sascha, schön von dir zu hören und danke für deinen Kommentar!

    @nonickatall danke für deine Anmerkungen! Ich horch da nochmal nach. hehe, ja die maschinengewehr-doublebass schafft es vllt in den nächsten song ;)
     
    Andi123, 11.09.20
    #8
  9. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.081
    12081
    Ich sag schon mal, sehr wunderbar gemacht dein Song (wieder mal).
    Jetzt höre ich ihn aber noch paar mal.
    Vielleicht sage ich danach auch noch was :)

    Edit nach nochmaligem Anhören: Nee, is wirklich super. Klingt alles gut. Wenn ich mir noch was wünschen könnte, wären es nur so ein paar Kleinigkeiten. Ein klein wenig mehr Wärme auf die Sounds und die Räume. Die einzelnen Instrumente könnten bestimmt noch mehr 3D und Raum gut vertragen.
    Räume überhaupt (hatten wir uns nicht letztens schon darüber ausgetauscht? Ich meine, ja...) , so ein tolles luftiges Arrangement, das kann ich mir sehr lebhaft in einem richtigen Raum aufgenommen vorstellen.

    Aber auch schon so, mich hast du als deinen Fan sicher. Wann kommt das Album? Isch kaufe :)

    Was sind deine Inspirationen/Vorbilder? So was in Richtung Fleet Foxes?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.20
    Kassette, 11.09.20
    #9
    Andi123 und mwa bedanken sich.
  10. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.496
    20496
    Tiptop klingt das. Ich finde die Tiefenstaffelung größtenteils wahnsinnig gut, gerade die E-Gitarren und was du mit FX auf der Stimme veranstaltet hast.

    Von meiner Seite aus könnte alles etwas wärmer, die Backings resonieren teils etwas zu stark in den Hochmitten/die Aahs finde ich etwas laut, das Schlagzeug steht ein bisschen vorne im Mix, gerade die Snare könnte einen etwas größeren/breiteren Raum vertragen, damit sie sich ein bisschen besser einbettet.

    Aber insgesamt traumhaft schön!
     
    altessockenfach, 11.09.20
    #10
    Andi123 bedankt sich.
  11. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    461
    461
    Vielen Dank Kassette. Freut mich dass aus deinem Mund zu hören, schätze deine Meinung sehr, wie auch bei den vergangenen Songs. Der Song Unseen hat durch deine Tipps im Schlagzeug echt noch ne krasse Verbesserung erlebt. Vorbilder sind bei mir aus allen Genres eigentlich. Ein paar wichtige Bands: Led Zeppelin, Pink Floyd, Todd Rundgren, Beatles, Jeff Buckley (Grace Album), Queen, Vulfpeck, Tame Impala, Jordan Rakei, Al Green, D'Angelo, Dream Theater (mag ich nicht mehr), Nuno Bettencourt (Extreme), Pat Metheny, Radiohead, Sigur Ros, Motown (ziemlich alles was Quinci Jones gemacht hat) Fleet Foxes finde ich auch super habe sie aber noch nicht so oft gehört. Hab bestimmt tausende vergessen aber darum gehts ja nicht ;) Außerdem alles was Richtung Psych-Rock/Psych-Pop/Shoegaze geht. ;)

    Das mit der Wärme der Räume kann ich gut verstehen. Habe die meisten Räume (nicht alle) ab 300hz gelowcutted, weil es bei den Parts wo mehr los ist dann so ein Tiefmittengewaber erzeugt hat. Vllt. war das aber auch ne falsche Entscheidung und ich hätte bei den Instrumenten mehr Platz für den Raum machen müssen. Ich versuche tatsächlich schon so viel wies geht 3D in die Räume zu bringen und Instrumente Frequenzmäßig und Raummäßig unterschiedlich tiefenzustaffeln. Wie denkst du denn könnte ich das verbessern (ausser es in einem sau teuren großen Studioraum aufzunehmen)? Ich weiß das du mir mal UAD empfohlen hast. Müsste aber dann externe Hardware kaufen. Drücke mich deshalb darum obwohl ich begeistert bin von UAD. Was hälst du von Seventh Heaven Professional.Damit liebäugle ich grade. Soll wohl die beiste M7 Emu sein? Die Demo der kleinen Version fande ich was 3D angeht schon ziemlich begeisternd von den Early Reflections.

    Egal ob das ernst von dir gemeint war ;) : Mini Digital-Album gibts tatsächlich schon auf allen Anbietern (Apple, Youtube, Spotify, Amazon Music, Deezer etc.). Album heißt Closing the Loop. Da ist aber das letzte Lied noch nicht dabei. Weiß nicht ob man auch Singles nachträglich zum Album hinzufügen kann. ;)

    @Alte Socke: Vielen Dank für dein Feedback. Da fast alle Backings mit dem gleichen Mic aufgenommen worden sind und durch größtenteils die gleichen Plugins gelaufen sind kann es gut sein das manche Frequenzen etwas resonieren. Könntest du mir die Stelle nennen wos dir besonders aufgefallen ist?
    LG,
    Andi
     
    Andi123, 12.09.20
    #11
    Kassette bedankt sich.
  12. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.081
    12081
    Damit machst du nix falsch und hast super Reverbs und Räume für lange Zeit :right:
    UAD muss ja nicht sein. Bei mir ist es mehr das Gesamtpaket aus interface und guten plugins, vor allem eben in der Reverb-Ecke. Ich hab zwar auch noch paar andere, nutze aber zu 99% UAD Reverbs. Aber wenn du sonst schon rundum gut ausgestattet bist, lohnt sich ein kompletter Wechsel der Plattform nicht wirklich.

    Wie du schon sagst, gute ERs würden dir helfen, das ganze noch runder zu machen.
    Ansonsten ja, EQen der Reverbs, weisst du ja.
    Klar meine ich das ernst. Wusste nicht, dass du schon eine EP draussen hast. Aber nun hab ich sie :right:
    Da höre ich mir gleich mal alles an.
    Meines Wissens kannst du im Nachhinein keine Songs zu einem veröffentlichtem Album zufügen, da das ganze als abgeschlossenes Werk gilt.
    Vielleicht weiß das jemand mehr zu, ob das evtl. doch möglich ist.

    Schönen Samstag und liebe Grüße
     
    Kassette, 12.09.20
    #12
    Andi123 bedankt sich.
  13. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    13.691
    13691
    Schöne Nummer, gescheites Mastering noch drauf und ab dafür.
     
    Loftone, 12.09.20
    #13
    Andi123 bedankt sich.
  14. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.420
    27420
    Ein sehr softes Kissen zum Reinlegen, hat mich zuerst an Beck Sea Changes oder Mutations erinnert, aber dann auch an die ruhigen, späten Nummern der Beach Boys erinnert (Album Friends, Sunflower)

    Für mich klingt der Song schlüssig, von der Struktur und dem Arrangement.
    Da fiel mir nichts nenneswertes ein in Sachen konstruktive Kritik.

    Klanglich passt es auch, mp3 auf Soundcloud macht den Mix ab den Hochmitten immer etwas "bröselig" und unruhig.
    Dafür können die Tracks ein gutes untere Pfund vertragen, ohne das es aufgebläht wirkt.

    Resonante Backing Vocals kommen gerne dann zum Tragen, wenn ein und dieselbe Person alle Tonlagen singt.
    Das reibt gerne mal mehr, als wenn es unterschiedliche Sänger wären.
    Lässt sich nur bedingt bereinigen.

    Reverb
    Seventh Heaven Professional wäre ein sehr guter Kandidat, aber auch HD Cart von Reverb Foundry.

    Bei einem damaligen Test, befand ich beide als top.

    Rein geschmacklich, bei diesem Song, würden mir vollere Mitten und "wärmere" Höhen gefallen.
    Da könnten folgende Plugins helfen:
    1. Waves NLS, Nevo (Neve) oder besser Mike (EMG Desk), SSL-Variante wäre mir zu kühl hier
    Das hast Du schon auf Gitarren eingesetzt, das könntest Du auch auf den Stimmen probieren.

    2. Auf Vocals und ggf. alle Gitarren, Slate Preamps
    Da gefällt mir vor allem London und Hollywood

    upload_2020-9-12_12-10-38.png

    Mit den wenigen Parametern kann man den Einzelsignalen oder Bussen mehr Beef in den Mitten geben, und die Höhen smoother machen.

    3. Tape auf Vocal und Gitarrenbusse
    Da gibt es unterschiedliche Geschmäcker, ich setze oft und gerne IKM Tapes ein (Vorsicht, brauchen CPU ohne Ende, sind aber leider super), Waves J37 und Slates Virtual Tape Machine (Softubes Tape ist stellenweise auch gut)

    4. zu guter Letzt:
    Auf den Mixbuss machen sich die Channelstrips von Acustica super!
    CREAM 2, Viridian und COFFEE.
    Oft muss man die nur anschalten, etwas Eqing max. 1-2dB, das klingt vom Fleck weg voller, räumlicher und nach Record :)

    Das sind Dinge die mir jetzt sponatan eingefallen sind, wahrscheinlich habe ich das eine oder andere vergessen, aber damit könnte man klanglich etwas vollere und wärmere Option bekommen.

    Der Song ist sehr gut produziert, Instrumente und Gesang sind in sehr guter Qualität, und auch noch sauber aufgenommen.

    Gute Sache :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.20
    whitealbum, 12.09.20
    #14
    Andi123 bedankt sich.
  15. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    461
    461
    Cool danke Kassette, das freut mich!! Ja, hatte vor ca. einem Jahr die Entscheidung zwischen UA und Babyface Pro gehabt. Da das UA-Interface trotz "gleicher Qualität" bissel teurer war habe ich mich für RME entschieden. Im Nachhinein habe ich mich auch geärgert, als ich gemerkt habe, dass man für die UA-Plugins die Hardware braucht.

    @whitealbum danke für dein Kommentar für die Tipps! Kann gut nachvollziehen, was du da sagst. Teils hatte ich das auch schon so im Kopf und habs wahrscheinlich nicht 100%ig umgesetzt bekommen. Tatsächlich habe ich auf die Vox das NLS Neve gelegt.. ja der SSL war viel zu steril und "grell". Wahrscheinlich hat das aber nicht gereicht um genug Wärme reinzubekommen. Ich hatte bis auf Bass und Schlagzeug auf den Einzelkanälen nur den NLS auf Neve geschaltet. Bass, Drums, Mixbus hat mir der "Mike" (EMI Konsole) besser gefallen - noch mehr Wärme. Habe die nächsten beiden Wochen aber erstmal arbeitsmäßig viel um die Ohren und werde dann evtl. nochmal versuchen ne wärmere Version zu mischen. Loftone hatte mir aber gerade angeboten, das Lied durch seine analoge Kette zu jagen. Also warte ich mal ab, was das am Klang verändert.
    Tape plugins habe ich den J37 und Softube Tape im Einsatz gehabt.. hauptsächlich um die spitzen Transienten bissel abzufedern. J37 hat gefühlsmäßig auch irgendwie was mit dem Stereofeld gemacht was mir ganz gut auf dem Mixbus gefallen hat.

    Nach euren Bestätigungen zum Seventh Heaven werde ich wohl mal auf den nächsten Black Friday warten, um das 130€ günstiger abzustauben. Sonst blutet der Geldbeutel wieder so stark. :confused: Habt ihr mal die Arturia EMT 140 Plate ausprobiert? Die hat irgendwie echt Charackter finde ich. Den gabs sogar mal kurz (glaube letzten Black Friday) für umme. Würde da gerne mal eure Meinung zu hören. Viele Gitarren habe ich bei dem Lied da anteilig durchgejagt. Häufig mit der Technik links die Trockene Spur und die dann auf einen Hallreturn, den ich stark genau auf die andere rechte Seite gepannt habe. Hat irgendwie viel besser geklungen als vergleichsweise die Abbey Road Chambers von Waves.
    Zur Tiefenstaffelung benutze ich momentan gern die Sachen von Valhalla, weiß aber auch das es wahrscheinlich bessere oder zumindestens realistischere Optionen gibt.
     
    Andi123, 12.09.20
    #15
  16. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    461
    461
    achja noch eine Sache whitealbum wegen deines Kommentares: die "frühen" Beach boys waren und sind immer noch einer meiner lieblingsbands, die hatte ich in der Auflistung vorhin vergessen. Pet Sounds ist einfach absolut Kult.. vor allem das nicht soo bekannte You Still Believe in Me gefällt mir gut.
     
    Andi123, 12.09.20
    #16
  17. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    13.691
    13691
    Edit_Siehe Unten
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.20
    Loftone, 12.09.20
    #17
    Andi123 und mwa bedanken sich.
  18. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.496
    20496
    Die Valhallasachen sind vollkommen ausreichend um gute Reverbs hinzukriegen, du brauchst nicht unbedingt ein bestimmtes Plugin dafür. Room, VintageVerb und Plate benutz ich dauernd. Könntest dir für dunklere Sachen auch noch Soundtoys Little Plate anschauen und ich würde eher nach was nem IR-Hall schauen um was anderes als Valhalla zu haben.

    Kann es sein, dass dein Abhörraum ein Mittenproblem/Überbetonung hat? Alle deine Sachen auf Soundcloud sind da ein bisschen dünn.
     
    altessockenfach, 12.09.20
    #18
    Andi123 bedankt sich.
  19. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.420
    27420
    Genau so ist es, viele hören bei Tape nur auf die Frequenzen, aber gute Tapeemus machen auch noch was anderes in Sachen Stereofeld und Räumlichkeit.
    Meine Presettipps für den J37 sind alle drei Masteringpresets, die sind super.
    Mastering Fat Bootom smooth highs, macht genau das, es wird luftiger, satter und mit gefühlt mehr Raum.
    Mastering Mittenfrequenz ist Hammer auf eGitarrenbus usw.
    Und die Transienten werden leicht geschliffen, klingen nicht so knallig.


    Unbedingt auf Black Friday warten ,da gibts gerne mal 50 Prozent.
    Der EMT 140 ist recht gut, ich persönlich finde Waves Abbey Road Plates und den famosen IKM Sunset Sound Reverb hervorragend.
    Klingen top!

    Ahhh, ein Popgourmet :)
    Bei den Backing Vocals von Dir, habe ich mich daran erinnert.

    Pet Sounds ist für mich eins der drei besten Popalben, wenn nicht das Beste.
    Ich konnte zweimal bisher bei Brian Wilson das komplette Album Live erleben.
    Da sitzt bzw. steht man mit offenem Mund und lauscht den Kompositionen und Arrangements.

    Pet Sounds habe ich viermal, zweimal als Box, bei denen die Stimmen und die Instrumente getrennt zu hören sind.
    Nur die Stimmen zu hören ist geradezu atemberaubend.

    You Still Believe In Me ist eine ganz feine Nummer in jeder Beziehung, habe ich immer sehr gemocht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.20
    whitealbum, 12.09.20
    #19
    Andi123 und asli bedanken sich.
  20. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    461
    461
    Ja, der Seventh Heaven ist ja eine Art flexibler IR Hall das den Bricasti-Hall m7 ziemlich gut modeln soll.
    Zu den Mitten: hm, interessant. Du meinst ich hätte zu wenig mitten reingedreht, richtig? oder zu viel? Die Mitten sind bei mir laut Einmessung sehr neutral. Höre ja auch nicht nur über meine Monitore sondern über meine Beyerdynamic 1990pro und sämtliche andere Wiedergabesysteme (Auto, TV, Soundbar, Handy, 3-4 andere Kopfhörer unterschiedlicher Qualitätsstufen) vor Veröffentlichung ab. Vllt. kannst du dir mal bei Interesse die unkomprimierte Version auf Soundcloud runterladen und mit einem Equalizer mal so viel Mitten reinziehen, wie du es gut finden würdest. Würde mich mal interessieren. Meinst du vor allem so den 1-3kHz Bereich oder was genau?
    Vielen Dank für dein Kommentar!
    LG
     
    Andi123, 12.09.20
    #20