Information ausblenden

die ewige Gretchenfrage - welche Monitore sollte ich für ein Upgrade in Betracht ziehen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Ralfe13, 19.03.21.

  1. Ralfe13

    Ralfe13 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    220
    220
    Hallo zusammen,

    immer wieder stellt sich die Frage, wenn ich meine Monitor upgraden will, was wären die richtigen Modelle um ein Shootout im eigenen Studio zu veranstalten ?
    Vorab, ich bin ein Anfänger und bin eben dabei meinen Raum Akustisch (https://recording.de/threads/rew-me...er-sardinenbuechse.236821/page-3#post-2970952) zu bearbeiten, in ca 2-4 Wochen sollte ich damit fertig sein und würde dann für mich die nächste Baustelle, meine Monitore angehen.
    Ich produziere elektronische Tanzmusik und war am Anfang auch mit KRK RP7 G4 recht glücklich.
    Allerdings mit der verbesserten Akustik, stelle ich immer mehr fest, da muss mehr gehen
    Mein Budget hierfür beträgt 1-2 k€ für das Speaker Paar, wenn es 200€ mehr sind, aber die Speaker Granate sind ... dann ist das so ;)
    Da mein Raum recht klein ist, sollte ich vermutlich beim 7" Woofer bleiben, oder was meint Ihr ?
    Ich bin ein wenig hin und hergerissen.
    Zuerst mal die Frage, meint Ihr in meinem Raum würde 2.1 oder typische 2 Wege Monitore besser funktionieren ? Ein 2.1 System hätte den Vorteil, dass man den Sub, bei Bedarf zuschalten könnte, aber spät in der NAcht auch mal nur auf den Satelliten arbeitet.
    Fragen über Fragen
    Ich bin auf Euren Input echt gespannt, hier mal eine Auswahl dessen, was bei mir bereits auf dem Zettel steht:
    - 2x Neumann KH 80 DSP + 1x Neumann KH 750 DS + 1x Neumann MA 1
    - 2x Genelec 8030 + Genelec 7050
    - 2x Hedd 07 MK2
    - 2 x RCF Mytho 8

    Dank Euch für Anregungen
     
    Ralfe13, 19.03.21
    #1
  2. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    11.090
    11090
    Graham, 19.03.21
    #2
    Ralfe13 bedankt sich.
  3. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    1.834
    1834
    Du wirst hier Antworten von "Nimm Kopfhörer!" bis "unter 10000€ gibt's eh nur Mist" bekommen. Zudem werden am Ende ungefähr 20 verschiedene Monitore auf deinem Testzettel stehen.
    Mach dir keinen Kopp! Man kann auf fast allen ordentlichen Boxen in der von dir angestrebten Preisklasse gut mischen. Der eigene Geschmack und die Eingewöhnung entscheidet. Und dazu brauchst du kein Forum. Einfach selber testen.
     
    Lessismore, 19.03.21
    #3
    bartman4ever, rkdk, ModulationMatrix und 3 andere bedanken sich.
  4. Ralfe13

    Ralfe13 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    220
    220
    @Lessismore da hast Du mit Sicherheit recht, ich weiß schon, dass der Geschmack entscheident ist, aber die aktuelle Situation mit Covid bringt mich in die Position, dass ich nicht einfach zu mehreren Music Stores fahren und Test hören kann :( Daher versuche ich eine gewisse Vorauswahl evtl hier schon treffen zu können.
    @Graham: die Focal Twin hab ich auch bereits, ein wenig weiter hinten auf dem Zettel ;)
     
    Ralfe13, 19.03.21
    #4
    Graham bedankt sich.
  5. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    11.090
    11090
    Angeblich für kleine Räume besser als eine Box mit Bassreflexrohr geeignet.
     
    Graham, 19.03.21
    #5
    Ralfe13 bedankt sich.
  6. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.729
    6729
    Das ist der Punkt. Ähnlich wie bei Hifi musst du herausbekommen, welche ´Geschmacksprägung´ dir gefällt. Und dann eine Vorauswahl treffen, die in diese Richtung geht.
     
    moon-dog, 19.03.21
    #6
  7. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.404
    10404
    Exakt. Ich bin selbst mit guten kleineren Nahfeld Monitoren niemals glücklich geworden, weil mir einfach die gewisse klangliche Fülle gefehlt hat, die sich auch nicht mit einem Subwoofer ergänzen ließ. Mittlerweile nutze ich ein paar ADAM S3H in meinem kleinen 16 qm Regie Raum als Nahfeld Monitore und bin damit super glücklich.
     
    tylerhb, 19.03.21
    #7
    Ralfe13 bedankt sich.
  8. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    6.313
    6313
    Sehr gute Idee - schöne Boxen :) Ich glaube aber, dass Bassmanagement abschalten derzeit nur mit der iPad-App geht - die du nur benutzen kannst wenn du alle drei Boxen per Kabel in dein Netzwerk gibst...
    Ich denke wie Graham, dass die Focal Shape Twin eine interessante Alternative sind.

    Ist ne coole Auswahl die du da vorgetroffen hast!
     
    rocking.xmas.man, 19.03.21
    #8
    Ralfe13, Graham und Moogman bedanken sich.
  9. GlobalZone

    GlobalZone Mitschwätzer

    Registriert seit:
    05.01.21
    Punkte:
    748
    748
    APS Klasik 2020

    Hab nun schon einige Male gelesen, dass die gerne in einer Liga mit PSI um 2500-3000€ gesehen werden.

    Kann ich schwer einschätzen. Die klingen gut und sind deutlich über meinen Fähigkeiten :D
     
    GlobalZone, 19.03.21
    #9
    Ralfe13 bedankt sich.
  10. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.396
    14396
    Ich würde in Deinem sehr kleinen Raum diese kleinen N.Mann KH120 gebraucht kaufen. Die KH120 sind schön klein und werden in dem Raum bei Dir aber groß klingen und einen guten Bass darstellen! Kann sogar sein, dass die den FG nochmals verbessern. Vorteil ist, dass die sehr nah an der Wand stehen können. Für Sbir super!

    Ich kenne leider die anderen Lautsprecher nicht... Für Tanzmusik... keine Ahnung, was da gut klappt.
     
    flipnaut, 19.03.21
    #10
    Ralfe13 bedankt sich.
  11. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    4.533
    4533
    selbe erfahrung! mir ein rätsel wie man auf kleinen tröten arbeiten kann. aber jeder hört anders...
     
    electrisizer, 19.03.21
    #11
    Ralfe13 bedankt sich.
  12. Ralfe13

    Ralfe13 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    220
    220
    Vielen Dank für die bisherigen Tipps, mir ist schon klar dass ich hier nicht „den einen Richtigen“ Tipp bekommen kann. Hier entscheidet später natürlich mein Geschmack. Aber es ist interessant neue Anregungen zu bekommen und eventuell Modelle zu finden, die man sich bisher noch gar nicht angeschaut hat, z.B. die APS Klassik 2020 von @GlobalZone hatte ich bisher noch nicht auf dem Schirm. Die lesen sich aber auch sehr geil. Mal schauen was hier sonst noch so reinkommt.
    @flipnaut die KH120 finde ich auch sehr interessant, allerdings fangen die erst bei 52Hz an und das ist mir zu wenig.
     
    Ralfe13, 19.03.21
    #12
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.928
    61928
    Lieber einen definierten Bass bis "nur" 52Hz und im Übrigen einen relativ geraden Frequenzgang als vermeintlich Bassmonster, die aber die Mitten nicht gut abbilden.

    Von den o.g. Speakern sollten die Genelec 8030 bzw. 8040 ohne Sub vollkommen ausreichen.
     
    muffy, 19.03.21
    #13
    Ralfe13 und RD bedanken sich.
  14. ranzman

    ranzman

    Registriert seit:
    02.06.11
    Punkte:
    671
    671
    (eigene Erfahrung) die KH120 sind eine Empfehlung. Falls dir hier im Betrieb tatsächlich der Bass fehlt, kannste dir ja noch nen SUb dazu holen. Passt auf jeden Fall in dein €€€.
     
    ranzman, 20.03.21
    #14
    Ralfe13 bedankt sich.
  15. IMachine

    IMachine Hippie

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    977
    977
    Ich kann immer nur wieder sagen, wie wichtig es im Endeffekt ist, seine Monitore im Raum zu kennen.
    Nach und nach weiß man einfach um die Schwächen und Stärken. Dann braucht man auch keine Software, die irgendetwas ausgleicht. Ich hab einfach wochenlang Musik über meine gehört und meine Gegenabhören sind meine normale Stereoanlage und das Auto.
     
    IMachine, 20.03.21
    #15
    Ralfe13 bedankt sich.
  16. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.928
    61928
    Die KH120 sind nur dann zu empfehlen, wenn zwischen ihnen und der Rückseite bzw dem Hörer ausreichende Abstände sind, damit sie voll aufspielen - und ein entsprechendes Level.

    Bei super Nearfield und eher mässiger Lautstärke finde ich sie zu wenig impulsstark und tendenziell schönfärbend.
     
    muffy, 20.03.21
    #16
    rkdk, Ralfe13 und RD bedanken sich.
  17. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    11.090
    11090
    Die Shape Twin sind angeblich, dank Bauweise, für wandnahe Aufstellung geeignet.

    Kann ich nicht bewerten, bei mir stehen sie mitten im Raum.
     
    Graham, 20.03.21
    #17
    Ralfe13 bedankt sich.
  18. Ralfe13

    Ralfe13 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    220
    220
    @Graham hier mal ein Zitat aus einem Test bei Sound and Recording
    „Unabhängig von diesem Vergleich ist die Shape Twin eine äußerst kräftige und solide Abhöre, die auch bei höheren Pegeln und tiefen Bässen keine Probleme hat. Wer sich daher primär mit der vorab schon zitierten elektronischen Musik beschäftigt, für den dürfte die Twins aus der Shape-Serie trotz ihrer deutlich größeren Abmessungen die erste Wahl sein.“
    Scheint als ob die auch noch für meinen Musik Style passen ;)
     
    Ralfe13, 20.03.21
    #18
    Graham bedankt sich.
  19. Ralfe13

    Ralfe13 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    220
    220
    Bisher hat noch keiner einen Kommentar zum Thema 2.1 gesetzt oder welche empfohlen.
    Ist dies generell nicht zu empfehlen ?
     
    Ralfe13, 20.03.21
    #19
  20. TheEar

    TheEar Auskenner

    Registriert seit:
    10.08.20
    Punkte:
    934
    934
    Für eher wirklich kleinere Räume käme mir der hier in den Sinn:
    https://www.me-geithain.de/de/rl-906.html

    Bisschen übers Ziel, aber vielleicht gibts da was gebraucht oder so...

    Die lösen gut auf, schönen nicht und kommen erstaunlich satt tief runter.
    So einen weiten Frequenzgang hat man bei der Größe eher selten.
    Außerdem sind sie koaxial angelegt, was für kleine Abstände von Vorteil sein kann.

    Ahoi!
     
    TheEar, 20.03.21
    #20
    Ralfe13 bedankt sich.