Information ausblenden

Die Adern von Steinen

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von artname, 11.11.19.

  1. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.037
    13037
    Adern von Steinen

    Gitarren voll Staub, tausende Bücher im Schrank
    Setzt mich im Bett auf und starr an die Wand
    Die Jahre, mein Leben, mein Herz und mein Land
    Adern von Steinen am Wegesrand

    Im Radio dudelt Fussball und Rap
    Vom Blute besudelt Soldaten im Web
    Ich seh in der Ferne Herz und Verstand
    Adern von Steinen am Wegesrand

    Die Strassen voll Blech und die Augen voll Hass
    Die Schatten nur Brechung im Schaufensterglas
    Die Auslagen wechseln mein Herz und mein Land
    Adern von Steinen am Wegesrand
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.19
    rho, Dodo_I, TheButcher und 3 andere bedanken sich.
  2. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.034
    17034
    Die Zeile erschließt sich mir nicht. :)
     
  3. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.037
    13037
    Hi Teestunde, ich benutze keine Satzzeichen. Mit müsste es klar sein.
     
  4. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.034
    17034
    Hm. Ich hab ein Brett vorm Kopf. :|
     
  5. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.037
    13037
    Die Strassen voll Blech und die Augen voll Hass
    Die Schatten nur Brechung im Schaufensterglas.
    Die Auslagen wechseln. Mein Herz und mein Land:
    Adern von Steinen am Wegesrand

    Wenn du auch das nicht verstehst, ist es einfach nicht deine Sprache.
     
    Teestunde bedankt sich.
  6. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.034
    17034
    Hab's kapiert. Danke für die Geduld. :)
    Man darf wirklich keine Angst haben zu fragen. Mir wär was entgangen, wenn ich so getan hätte, als wär mir alles klar. Sorry, falls das ein bisschen nervt. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.19
  7. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.957
    5957
    Sehr schön, gefällt mir ausgesprochen gut!
     
  8. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.034
    17034
    Ja. Mir auch. :)
     
  9. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.037
    13037
    Danke @pitto , für deine uneingeschränkte Zustimmung!

    @ Teestunde , mich beruhrt mein eigener Text so klar, dass ich mir Stolpersteine (fehlende Interpunktion) leiste!

    Ich wandle mit diesem Text in der Machart B. Dylans. Ich nenne es das System " instabiler" Aussagen. Es beschäftigt mich seit einem Jahr und täglich kommen neue Ideen dazu. ;-)
     
    Teestunde bedankt sich.
  10. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.034
    17034
    Instabile Aussagen? Wo kann ich dazu recherchieren?
     
  11. malles

    malles Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    3.792
    3792
    Mir gefällt auch die scheinbare Fragilität der Gedankengänge. Glaube kaum, dass man das mit den instabilen Aussagen text-wissenschaftlich erläutern kann. Das ist, als würde man Emotionen in technische Bausteine zerlegen.
     
  12. artname

    artname Themenersteller

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.037
    13037
    Instabil oder stabil lernte ich bei Pat Pattison kennen. Seine Grundthese ist, dass gerade Taktzahlen stabil sind und ungerade instabil. Ich habe viele Wochen darüber nachgedacht und auf dieser These ein ganzes System aufgebaut,;welches ich nächstes Jahr in einem Workshop anbieten werde.

    Stabile Aussagen gaukeln Klarheit vor, instabile Unsicherheit. Beides wichtige Zustände, um Lebensgefühle abzubilden. Nun habe ich einen formalen Weg gefunden, spannender zu texten.

    @ lieber @malles , und deshalb bedanke ich
    mich vor allem für die "Fragilität" - sie ist kein Zufall ! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.19
    malles und Teestunde bedanken sich.
  13. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.034
    17034
    Gerade noch mal gelesen. Einfach klasse.
     
  14. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.034
    17034
    Ist das "t" Absicht? Im Sinne von "Ich setzte mich..."? Oder nur ein Flüchtigkeitsfehler?
     
  15. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    11.090
    11090
    Darüber habe ich jetzt lang nachgedacht. Das passiert mir in meiner Schnelllebigkeit und Zeitnot selten :)
    Ich finde es wirklich großartig.

    Die Adern von Steinen sind ja sehr....fest, über x tausend Jahre geformt. "Adern von Steinen" sind eh was tolles / interessantes wenn man darüber nachdenkt. Das alleine zeigt schon, wie dicht deine Texte sind.
    Dazu kommt aber dann noch dieses "am Wegesrand" - das hat wieder was nihilistisches für mich; etwas auswechselbares. Die könnten ja auch woanders liegen.

    Dein "Die Jahre, mein Leben, mein Herz und mein Land" sind eben nicht nur wie die fixierten Adern in den Steinen, sondern auch wie die Adern in den Steinen am Wegesrand....keine Ahnung. Ich finds wunderbar.
     
  16. rho

    rho

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    3.213
    3213
    Andaraginga bedankt sich.