Information ausblenden

"Deathmetal" - allererste "Growl" Versuch...

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von stereolli, 15.02.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Moin,

    Ein Instrumental zu erstellen ist das eine. Vocals, wie immer.....eine Sache für sich.
    Nun habe ich ein OldShool Deathmetal Song gemacht, der die Wikinger thematisiert.
    Also saufen und in den Krieg ziehen sozusagen.
    Nun habe ich absolut null Erfahrung mit growlen, shouten etc. Ok, so in die Punkige Richtung schonmal was versucht. Aber das ist ja was völlig anderes.
    Nun habe ich mich also das erste mal versucht. Ja, es ist noch etwas zu laut und zuviel Raum drauf.
    Geht mir mal darum, ob man das generell so machen kann. Also, wie das auf euch wirkt.
    Etwas passend und authentisch, das krasse Gegenteil oder irgendwo dazwischen. Und was genau man besser machen könnte zb.
    Habe 2 Spuren "Growl" eingesungen, eine Spur tiefer ( nahezu sprechenden ) Gesang und eine so krächzend, Hexenähnlich....dann nach Gefühl zusammen gemischt.

    Bin gespannt wie mein erster Versuch auf euch wirkt. Klar, man könnte es an andere übergeben die es draufhaben. Da es jedoch zunächst ein FunProjekt ist, wollte ich das demnächst mit einem Kumpel angehen die Vocals komplett draufzukriegen.

    Ist nur die erste Strophe.
    Nicht erschrecken, ist deutsch :)
    Danke schonmal vorab



     

    Anhänge:

    stereolli, 15.02.19
    #1
    muffy bedankt sich.
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Hm, klingt noch nicht wirklich authentisch. Hier mal 'ne Hörprobe von einer Band, die es wissen muss:

     
    Kosaken-Kaffee, 15.02.19
    #2
    stereolli bedankt sich.
  3. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.106
    18106
     
    leary, 15.02.19
    #3
    stereolli und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.191
    52191
    Song ist schön räudig! Gefällt. Die Vox gehen auch in Ordnung - ist jetzt per se kein "Growlen" (wenn man darunter Typen wie George Fisher, Dave Vincent etc. versteht), aber durchaus gängig, zB der Typ von Bolt Thrower hat ja auch so ne Art Sprechgesang.

    Was mM besser funktionieren würde, wenn die Vocals exakt übereinander in der Mitte lägen, sonst klingt es zu untight. Gerne auch stärker komprimieren für mehr Glue. Bei der tiefen Stimme könnte man überlegen, via Send ein 1 Oktave tiefer gepitchtes Signal beizumischen für mehr Lowend.
     
    muffy, 15.02.19
    #4
    stereolli bedankt sich.
  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.294
    51294
    jep

    Mach zwei Spuren, also kopier das Original, die Originalspur platt machen mit Komp und weiss ich was, ich würde alles unter 150 Hz wegschneiden, leichte Sättigung druff.
    Zweite Spur (Kopie), ebenfalls alles unten wegcutten, uU höher ansetzen, ca 200 Hz, muss man probieren, pitchen wenn du magst, ich würde sogar etwas hochpitchen mal versuchen, zerren via Ampsimu, und böse platt machen, aber so richtig. Diese Spur dann dezent zum Original dazumsichen.
    Beide Spuren in eine Gruppe. Die Gruppe in Mono, dort nach Lust komprimieren, ggfls. etwas Raum (ist wohl nicht nötig denke ich), DeEssen uU, und noch mal sättigen. Wenn du hier noch mal nen EQ ranlässt dann schauen, ob du untenrum noch was wegnehmen kannst, das ist beim Grunzen nicht unwichtig, auch wenn geglaubt wird das dort untenrum wichtig ist, isses aber nich :-D
     
    holgi, 15.02.19
    #5
    stereolli bedankt sich.
  6. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Hab irgendwo noch ne Cd von denen im Schrank. Fand ich nie wirklich gut :D

    Ja, übereinander muss natürlich viel besser. Das war auch der erste Versuch.
    Stimmt, in der Mitte ists nicht. Ändere ich dann auf jeden Fall.
    Ok, das wird mich definitiv mehr Zeit kosten:rolleyes::D
    In diese Richtung habe ich bisher noch garnicht gedacht. Auch nicht ans Pitchen. Wollt halt nach Möglichkeit versuchen alles "Natürlich" zu belassen.
     
    stereolli, 15.02.19
    #6
  7. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.294
    51294
    macht doch sonst kaum jemand :-D
     
    holgi, 15.02.19
    #7
    stereolli bedankt sich.
  8. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.191
    52191
    Bisschen processen schadet nicht. :)


    Finde sie heute auch streckenweise etwas langatmig. Aber damals (TM) die krasseste Dampfwalze wo gab.
     
    muffy, 15.02.19
    #8
    stereolli bedankt sich.
  9. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.390
    14390
    Gibt da auch dieses schöne Lehrmaterial von Meliassa Cross, the zen of screaming.
    Wollte ich mir immer mal zu gemüte führen, hab´s aber doch nie gemacht.
    Man findet ja auch so ein paar hilfreiche Videos über Technik und auch das mischen bei Youtube.
    Muffy und Holgi haben dir ja schon einiges empfohlen, ;-)

    Hier noch 2 unterhaltsame Videos:


     
    Ethersis, 15.02.19
    #9
    stereolli bedankt sich.
  10. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.191
    52191
    Dieses "Grunzen" macht man einfach auch nicht mal nebenbei. Es gibt sehr viele Wege, sich dabei kurzfristig oder dauerhaft die Stimme zu versauen. Es gibt sicher ein paar Naturtalente, aber Training und Technik sind wie immer extrem wichtig.

    V.a. darf der Sound nicht im Hals entstehen, sondern 100% Bruststimme, aufrecht stehen, Körperspannung und dann ausm Zwerchfell. Der Hals / Mund sind dann im Grunde noch der Schalltrichter. Viele "Screamos" nutzen ja diese Vocal-Fry Technik, die ist aber halt auf Messers Schneide zur Stimmband-Vernichtung.^^

    geil, 144p
     
    muffy, 15.02.19
    #10
    stereolli bedankt sich.
  11. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.729
    2729
    Hier ein interessantes Lehrvideo zum Thema Death Metal Gesang:

     
    recording-man, 15.02.19
    #11
    stereolli bedankt sich.
  12. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Ok. Meine erste Scheibe war die Scream bloody gore.
    Aber soll ich mich jetzt als Anfänger mit Phil vergleichen?
    :schulterzuck:
     
    stereolli, 16.02.19
    #12
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.191
    52191
    Chuck. ;-)
     
    muffy, 16.02.19
    #13
  14. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.729
    2729
    Was hat Phil Anselmo mit der Scream,... zu tun;-)?
     
    recording-man, 16.02.19
    #14
  15. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Ich kann Chuck und Phil sehr wohl auseinanderhalten. Ihr habt mich falsch verstanden oder ich habe mich unglücklich ausgedrückt.
    Es sollte quasi bedeuten, dass ich mit der Scream zwar sehr früh mit DeathMetal als Hörer angefangen habe, ich jedoch dadurch keinen wirklichen Vorteile beim selber machen habe. Daher eben die Frage, wegen des mir nicht sehr hilfreichen "Phil Kurzvideos", ob ich mich mit ihm vergleichen solle.
    Internet - hell of a Place with Mißverständnisse :)
     
    stereolli, 16.02.19
    #15
    muffy bedankt sich.
  16. Horseblood

    Horseblood Außensaiter

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    249
    249
    Also ich finde den Schnippsel schon sehr interessant.
    Kommt gut!
    Die tiefen Growls kommen nach meinem Empfinden noch ein bisschen angestrengt rüber, gehen aber schon absolut in die richtige RIchtung.
    Entweder die krächzenden und tiefen Vocals tighter übereinander oder interessante Backings wie bei "...das Laaaaaaaand" die hohen schön lang ziehen.

    Was ich empfehlen kann bei deutschen "Deathmetal" Vocals im weiteren SInn,
    sind Bands wie Totenmond und Bethlehem (Maschinensohn!).
    Vielleicht kann man sich da ja was interessantes abschauen.
    Der Grat bei deutschen Vocals zwischen bitterböse, authentisch und brütal zu unfreiwillig komisch finde
    ich zumindest immer recht schmal.

     
    Horseblood, 17.02.19
    #16
    blackout und stereolli bedanken sich.
  17. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.191
    52191
    Oh ja, Totennond ist sikk! Wenns etwas melodischer sein darf, mal die Band Undertow anchecken.
     
    muffy, 17.02.19
    #17
    stereolli bedankt sich.
  18. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Ja auf Deutsch....habe von mehreren Leuten aus dem privaten Bereich die Rückmeldung erhalten, dass sich das Zeuch schon etwas rechts anhört...:eek:
    Muss halt in der Bridge und/oder Refrain textlich sehr eindeutig auf das WikingerThema hinweisen..
     
    stereolli, 17.02.19
    #18
  19. Horseblood

    Horseblood Außensaiter

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    249
    249
    Sorry, aber auf solche Rückmeldungen würde ich nichts geben.
    Nur weil man einen Text (als musikalisches Stilmittel) brutal und martialisch darbietet und dieser dann mal in der eigenen Sprache ist, wird man gleich in so eine Ecke gerückt?
    Finde ich immer sehr schade und zeugt eigentlich eher davon, dass man sich mit der Musik, Song und Text nicht auseinander setzt.
    Schade finde ich es dann immer besonders, wenn die Künstler durch solche Aussagen diskreditiert werden und Nachteile erleiden.
     
    Horseblood, 17.02.19
    #19
    blackout bedankt sich.
  20. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.889
    10889
    Ne, das hast du falsch verstanden. Die kennen mich sehr gut und wissen, dass ich so nicht bin. Es wurde mir lediglich gesagt, wie es auf deutsch wirkt :)
     
    stereolli, 17.02.19
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.