Information ausblenden

das ist kein techno

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von cosmic_tones, 24.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. cosmic_tones

    cosmic_tones Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    10.05.05
    Punkte:
    898
    898
    sam x4 ....125bpm

    kein master - entwurfdauer 1std...

    ich find die basics nicht übel - wieso die pattern der 303 von anfang an läuft , weiß ich nicht , hatte der Maschiene per midi einen leeren patternplatz zugewiesen gehabt (hat die Daw wohl überlesen) .

    midis sind unfertig , erst die Basis des Ganzen ......melo fehlt , percussions fehlen , 2te Stimme fehlt ....es ist ein bischen was zu tun.....



    Edit : tbbass ist f2 , 303 gleicher pattern (oktave höher) 7step lang , ebenfalls F Noten .
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30.12.18
    cosmic_tones, 24.12.18
    #1
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.892
    22892
    Ich finde es cool. Ob es einer Melo wirklich Bedarf? Ich würde es eher rhythmisch lassen.
     
    SilentWarrior, 24.12.18
    #2
    CharlyBeck bedankt sich.
  3. CharlyBeck

    CharlyBeck Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.855
    5855
    mach ma in dem "datei hochladen" pane "mp3 insert" dann kann mans im fenster abhören und muss es nicht runterladen...

    ja noch ne menge zu tun aber die grundidee ist cool. treibt und grooved. der lead synth der als erstes nach der 303 kommt: melodiefolge find ich cool aber der sound gefälkt mir nicht ganz. den würd ich noch etwas verbiegen. so wie er jetzt kommt klingts wie wenn er sich geil anhören könnte, aber er triffts nicht ganz..... klar nach 3 mal hören passt es dann vl aber es catched einen nicht, was natürlich der idealzustand wäre. und weniger 303 wäre nett.. die neuen tracks mit 303 ham alle etwas weniger davon. auch weniger diese typischen sequenzen sondern eher einzelne noten angespielt...

    find grad keinen bespieltrack.. check mal mattmus oder lexer oder spectre... nur falls du was mit neumodischer 303 zum querhören brauchst... von denen hat best einer was mi 303. aja.. oder der hier sehr bekannt...



    nur so als idee, wie man ne 303 auch nutzen kann - mehr techno weniger acid...
     
    CharlyBeck, 24.12.18
    #3
  4. changer

    changer

    Registriert seit:
    16.03.05
    Punkte:
    3.917
    3917
    Klingt für mich irgendwie nach Disco!
    Vom Grundgefühl her!

    Auch wenn da noch nicht wirklich was erkennbar ist!
     
    changer, 30.12.18
    #4
  5. cosmic_tones

    cosmic_tones Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    10.05.05
    Punkte:
    898
    898
    Du meinst sicherlich minute5 (soweit ich mich erinnere - ich hab mir Dein Vorschlag angehört gehabt , als du ihn gepostet hattest) bezügl. Bass Änderung , vermute ich .

    die 303 im Beispiel von Dir war ein Trick STEP3 Pattern . Bass ist 16tel und die drüberliegende (okatave) 303 hat einen 3Step Pattern _Mode .
    Es gibt für diese Art von Tb303Tricks , das sollte ich hinzufügen , 3 spezifische Tricks , die die Tanzfläche mitunter kochen lassen. 3Step , 5Step und 7step patternMode - sollte man sich merken !! in dem Beispiel von mir ist es 7STEPTb303 , in dem Beispiel von Dir 3Step (wobei 2Noten tot sind und nur eine der 3Noten on läuft).


    Das ist wie mit Delay , das 3step mit 15step zusammen super laufen . So Dinge die man eigentlich innerlich abspeichern muß .

    thx
     
    cosmic_tones, 30.12.18
    #5
  6. CharlyBeck

    CharlyBeck Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.855
    5855
    Ja ich weiss was du meinst. polyrythmen sagt man auch. Dachte ich mir letztens auch, dass ich das mal mache sollte für die leadline. In der Piano roll ist es halt umständlich aber im stepseuencer bestimmt super easy :)
     
    CharlyBeck, 30.12.18
    #6
  7. cosmic_tones

    cosmic_tones Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    10.05.05
    Punkte:
    898
    898
    im pianoroll (flstudio) ist es übersichtlicher und man copy/paste verwenden - insgesammt Vorteilhafter . Im PATTERN MODE der TB303 muß man sehr viel denken und sich vorstellen , was man in der Pianoroll einfach sehen kann. 64steps , wo man immer nur 16steps sehen kann zu programmieren dauert länger, als wenn man 64steps insgesammt betrachten kann .pianoroll deswegen auch , weil man alle möglichen synths einbinden könnte (es wäre eben eine richtige MIDI file mit 127 möglichen midi Befehlen).
    Im ersten Moment erscheint es einen simpler , den Stepsequenzer auf 3,5 oder 7steps zu stellen , weil man den "303" "Bass" ja im vorwege schon erstellt hat - copy paste zur "2ten 303" .......aber nüchtern betrachtet , sind MidiNoten besser als ein Sequenzer , allein beim Slicen per Mono etc ist NOTE immer einen Schritt vorraus .



    MARKIERE mal mit dem PIANOROLL 3steps und schau welche Noten passen , dann copy paste um die Notenfolge zu verlängern und zu vervielfälltigen. so könntest in etwa den PATTERNMODE Simulieren .
     
    cosmic_tones, 31.12.18
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.